16/10/2008von 1.158 Views – 7 Kommentare

Was lesen? – Nr. 1

Liebe LeserInnen,

was ist „Was lesen?“ – Infos finden Sie hier.

Frau Christine O. aus Wien hat gerade (fast) alle Bücher von T. C. Boyle geschmökert und – ja, genau – weiß nicht, was sie als nächstes lesen soll.

Sie mag „langatmige Familiengeschichten“ à la „Buddenbrooks“, dramatische russische Romane, die Werke von Lolita Pille – und Krimis.
NICHT zu empfehlen braucht man ihr Lebensratgeber à la Coelho, Gedichte und Kurzgeschichten.

Wer kann ihr helfen?

Mit etwas Glück gewinnen Sie für Ihren Tipp ein Buch (– jede Empfehlung – außer meine – nimmt am Gewinnspiel teil).

–––

Ich empfehle Frau O. vor allem Bücher von Erdrich und Bölls „Gruppenbild mit Dame“ sowie Werke von Canon, Cheever, Orsenna und Stegner.

Auf „Eselsohren“ gibt es zu den Tipps von Oskar, Silvia, Sonja, Edith und mir folgende Besprechungen (die Orange gefärbten Links gehen zu Amazon):

– Heinrich Böll: Gruppenbild mit Dame

– James Canon: Der Tag, an dem die Männer verschwanden

– John Cheever: Die Geschichte der Wapshots

– Irene Dische: Großmama packt aus

– Louise Erdrich: Geschichten von brennender Liebe

– Barbara Kingsolver: Willkommen in Kilanga und Siebengestirn

– Gabriel García Márquez:Hundert Jahre Einsamkeit

– Erik Orsenna: Gabriel II.

– Georges Simenon: Hotel „Zurück zur Natur“

– Zadie Smith: Zähne zeigen

– Wallace Stegner: Zeit der Geborgenheit

Zeit zum Lesen und Empfehlen
wünscht
Werner Schuster

7 Kommentare zu "Was lesen? – Nr. 1"

Trackback | Kommentar RSS Feed

  1. Kathrin sagt:

    hi christine, kennst du schon „Middlesex“ von Jeffrey Eugenides? keine *klassische familiengeschichte*, aber sehr gut und spannend…… lg, kathrin

  2. Christine sagt:

    Danke für die guten Tipps bisher – werde mich der Reihe nach durchlesen!

  3. edith sagt:

    liebe Christine,

    wie wäre es mit “100 Jahre Einsamkeit” und falls du das schon kennst, empfehle ich Bücher von Barbara Kingsolver.

    Edith

  4. sonja sagt:

    “oma packt aus” von dische, ein lustiger deutscher familienroman aus der sicht von oma
    lg, sonja

  5. silvia pistotnig sagt:

    zadie smith “zähne zeigen” – mit 25 hat die engländerin zadie das buch geschrieben. großartig.

  6. Oskar sagt:

    Wie wäre es mit Simenon? Wenn nicht die Krimis, dann die Romane!

  7. Christine sagt:

    Das is richtig nett! Freu mich auf Tipps!

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.