Die Eselsohren-Chronik

Liebe LeserInnen,

im Mai 2012 wurden die Eselsohren fünf Jahre alt. Zeit für eine Rückschau, meinen Sie nicht?

Sie finden hier eine Bildergalerie mit den wichtigsten Ereignissen und darunter einen tabellarischen „Lebenslauf“ bis Dezember 2013.

NL  
 

Monat Ereignis
2007
April: Das Blog Die „Eselsohren“ starten als privates Bücherblog bei WordPress.
Juni: www.eselsohren.at Schon bald übersiedeln die Eselsohren auf die eigene Domain www.eselsohren.at – hosted by very supporting Emerion
Oktober: Gewinnspiel 1 Bis Dezember 2007 veranstalten wir das erste Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es – Bücher.
2008
Februar: Flora Flora, damals 10 jahre alt, ist die erste Mitarbeiterin.
Sie schreibt über MacPhails „Die Wahrheit über Derek Moody“.
Ihre Artikel bei den Eselsohren.
März: Eva Noch sind wir ein Familien„betrieb“: auch Eva schreibt ab sofort bei den Eselsohren.
Ihre Artikel.
April: karo karo verstärkt das ehrenamtliche Team.
Ihre Artikel.
Juni: Eselsbrücken Bis August 09 bringen wir Porträts unbekannter(er) AutorInnen – von Babits bis Yourcenar.
Zu den Eselsbrücken
September: Der Newsletter Der erste Newsletter erscheint.
Seither gibt es sonntags alle Beiträge der letzten Woche bequem per Mail.
Zur Anmeldung
2009
April: Logo & neues Layout Das Blog-Layout gefällt uns nicht mehr – wir steigen um auf ein Magazin-Layout.

Eva entwirft das Eselsohren-Logo.

August: Kolumne Die erste Kolumne erscheint: „Als wir noch Walter Richard Langer waren“
Zu sämtlichen Kolumnen und Glossen.
September: Lesezeichen & 2. Gewinnspiel Eva gestaltet Lesezeichen, die wir seither bei allen passenden Gelegenheiten verteilen.

Bis Dezember 2010 läuft ein Gewinnspiel, bei dem man entweder LektorIn spielen und auf den Eselsohren Fehler suchen kann oder so knifflige Fragen wie „Finden Sie ein Wort mit der Buchstabenfolge EOÜ“ lösen muss.

Oktober: Das Büro Werner mietet ein Büro für die Eselsohren und zum Geldverdienen.
Es ist ein Bastlerhit und immer noch nicht fertig. Aber es hat sich viel getan, wie man anhand dieser Fotostory sehen kann.
November: Jürgen Von ihm erscheint bis März 2010 eine Buchbesprechung pro Woche. Leider veröffentlicht er dieselben Texte auch in anderen Buchportalen, weswegen wir sie von den Eselsohren wieder entfernen.
2010
April: Einzug ins Büro Das Büro ist immer noch nicht fertig eingerichtet, Werner übersiedelt dennoch – mit Sack, Pack und jeder Menge Bücher.
Juni: Sabine & Facebook Sabine verstärkt das Team.
Ihr Beiträge bei den Eselsohren.

Die Eselsohren gibt‘s jetzt auch bei Facebook.

Oktober: Zwitschern & Wimmern Die Eselsohren gibt‘s jetzt auch bei Twitter.

In den 49 Stunden zwischen 21. 10., 17 Uhr, und 23. 10., 18 Uhr, hat Werner insgesamt 32 Stunden lang eine neue Version der Eselsohren-Datenbank erstellt. Eva Schuster hat das folgendermaßen erlebt: Er wimmert und quäkt.

November: neues Layout, erste Story Ein neues Magazin-Layout (leider nicht rekonstruierbar).

Die erste Story erscheint und trägt den Titel „Die Leichen des jungen Werther“.
Alle Storys sind hier zu finden.

2011
Juni: Albert Der Thrillerautor Albert Knorr verstärkt das Team.
Seine Beiträge bei den Eselsohren.
August: Haikus & Google+ Eine Zeit lang schreiben wir für Twitter Kurzkritiken in Haiku-Form.
Warum wir davon wieder abgekommen sind? Weil wir dort jetzt tagesaktuelle News bringen (die wir auch für die Wochen-Rückschau „Was bisher geschah“ am Samstag sammeln).

Nun gibt es uns auch bei Google+.

Oktober: Tauschgeschäft Freude über diese Kooperation: Auf der Literaturseite der Wiener Zeitung ist der Kasten mit Links zu den Eselsohren-Besprechungen riesengroß geworden.
November: Eselsart Start der Reihe „Eselsart“. Geplant sind Illustrationen und kleine Videos, und vorläufig ist das der Eselsohren-Plastik-Esel in (un)gewöhnlichen Umgebungen (siehe hier).
Dezember: 3. Gewinnspiel Wie viele andere auch veranstalten wir ein Adventskalender-Gewinnspiel.
Herauszufinden oder zu erraten waren 24 letzte Roman-Sätze. Zu gewinnen gab es Bücher von unabhängigen Verlagen.
2012
Jänner: Die Eselsohren am Handy Die Eselsohren gibt‘s jetzt auch fürs Tablet oder fürs Smartphone.
Dafür haben wir über Weihnachten ein neues Design eingerichtet.
März: Einheitlich Start des Monster-Projekts „Ein einheitliches Design für alle Rezensionen“.
Wegen Unbedachtsamkeit in der Vergangenheit geht das nicht auf Knopfdruck, sondern Werner bearbeitet über 800 Buchbesprechungen einzeln. (Anfang Mai sind 2/3 geschafft.)
Juni: Daniel Daniel kommt ins Boot.
Seine Beiträge bei den Eselsohren.
September: Neues Design Die Eselsohren sehe jetzt wie vor dem letzten Relaunch ums Neue Jahr aus und sind hoffentlich wieder übersichtlicher. Plus: Sie funktionieren auch am Tablet oder Smartphone.
Dezember: Literatur-Show Seit 10. 12. gestaltet Werner „eselsohren jenseits“ in Wien. Jeden zweiten Montag im Monat. Und er hat auch ein Teaser-Video gedreht (Dauer 1:50).
2013
Jänner: Eingeschränkter Betrieb 1 Um mehr Zeit für seine Literaturshow und für Storys zu haben, gibt Werner die Bestseller-Listen, die Neuerscheinungs-Tipps und vorübergehend die Wochenschau auf.
März: Literatur-News bei Twitter Angeregt von Armin Wolfs Buch „Wozu brauchen wir Journalisten?“, versucht Werner, die Eselsohren als Anlaufstelle für Literatur-News zu positionieren. Laufend werden diese News auf Twitter gepostet, die wichtigsten werden samstags in der Wochenschau zusammengefasst.
April: Ende „eselsohren jenseits“ Vor lauter Arbeit an der Literaturshow kommt Werner nicht mehr dazu, dafür Werbung zu machen. Wegen zu wenig Publikumsinteresse gibt er die Show wieder auf.
Sommer: Eingeschränkter Betrieb 2 Wegen sinkender Zugriffszahlen verordnet sich Werner eine Nachdenk-Pause.
September: Voller Betrieb Werner startet noch einmal durch: Es gibt – zusätzlich zu den Rezensionen und den Literatur-News – wieder Bestseller-Listen und Neuerscheinungs-Tipps sowie eine Rezensionsrundschau, also 6–7 Beiträge pro Woche.
Dezember: Es nützt alles nichts Werner stellt die Arbeit an den Eselsohren mit Jahresende ein.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.