Archiv

Das ist das Archiv des Online-Literaturmagazins Eselsohren (2007–2013).

Zufällig

Auf der Eselsohren-Startseite finden Sie zufällig (bei jedem Seitenaufruf neu) ausgewählte Rezensionen (– über die Menüs oben können Sie sich diese alphabetisch sowie nach Kategorien, Ländern, AutorInnen und Verlagen geordnet ausgeben lassen).

Romane & Erzählungen

Sealsfield, Charles: Häuptling Tokeah und die Weiße Rose

Sealsfield, Charles: Häuptling Tokeah und die Weiße Rose

Es ist nicht verwunderlich, dass Karl May und nicht Charles Sealsfield zu den meistgelesenen SchriftstellerInnen zählt.

04/03/2011von 856 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
French, Marilyn: Frauen

French, Marilyn: Frauen

Bücher von Marilyn French waren im deutschsprachigen Raum – nach einem Revival 2001/2002 – nur mehr antiquarisch erhältlich. Jetzt hat der Rowohlt-Verlag ihr bekanntestes Werk wieder aufgelegt.

21/07/2008von 1.207 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
El Hachmi, Najat: Der letzte Patriarch

El Hachmi, Najat: Der letzte Patriarch

Ein erschreckendes Buch über einen despotischen Vater. Man kann sich davon schwer distanzieren und wird etliche Parallelen im eigenen und im Leben von FreundInnen und Bekannten entdecken.

12/04/2011von 1.089 Views – 1 Kommentar weiterlesen →

Krimis & Thriller

Fitzek, Sebastian: Passagier 23

Fitzek, Sebastian: Passagier 23

Die Geschichte selbst ist von Anfang bis Ende perfekt inszeniert und der Spannungsaufbau von Kapitel zu Kapitel grandios gelungen. Die immer neuen und unerwarteten Wendungen in der Story lassen den Nervenkitzel dramatisch ansteigen, und kaum glaubt man, den Täter erraten zu haben, war man schon wieder auf einer falschen Fährte.

27/02/2015von 43 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Moody, David: Im Wahn

Moody, David: Im Wahn

Hilfe! Der Mann dort drüben schaut mich an, als hätte er eine Heidenangst vor mir!!

07/09/2009von 585 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Stachow, Dimitri: Der Retuscheur

Stachow, Dimitri: Der Retuscheur

Als Mystery-Thriller bezeichnet Goldmann dieses Buch, und das ist bis zu einem gewissen Grad richtig. Der russische Fotograf Heinrich Müller hat von seinem Vater eine Gabe geerbt: Menschen, die er aus Fotos herausretuschiert, sterben.

02/07/2008von 552 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Sachbücher

Meyer, Lorenz: Das ultimative Bullshit-Bingo

Meyer, Lorenz: Das ultimative Bullshit-Bingo

Mit seinen Bullshit-Bingos hilft Lorenz Mayer sich und anderen dabei, dem alltäglichen Frust mit Berufsgruppen, Partnern, Medien usw. Ausdruck zu verleihen. Die 77 Zettel mit je 20 Phrasen lassen sich auch heraustrennen – und wem ein Thema fehlt, der oder die kann auf den Rückseiten eigene Bullshit-Bingos erstellen.

04/05/2013von 470 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Zeh, Juli: Alles auf dem Rasen #2

Zeh, Juli: Alles auf dem Rasen #2

Juli Zeh schreibt nicht nur auf Analysen beruhende Meinungen, sondern auch über Persönliches, das sie mehr oder weniger ins Allgemeine hebt.

29/06/2007von 598 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Fest, Joachim: Nach dem Scheitern der Utopien

Fest, Joachim: Nach dem Scheitern der Utopien

Was Joachim Fest kenn- oder auszeichnet, ist der Anspruch, Bescheid zu wissen, den LeserInnen die Welt erklären zu können, und ein gewählter Schreibstil, der manchmal ein wenig an die emphatisch deklamierenden Schauspiel-Größen am Wiener Burgtheater der Zwischenkriegszeit gemahnt.

02/11/2007von 461 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Kinder- & Jugendbücher

Masannek, Joachim: Vanessa

Masannek, Joachim: Vanessa

Der Autor nimmt sein Publikum ernst und serviert ihm Werke, die genauso gut vor- und ausgearbeitet sind wie welche für Erwachsene.

20/05/2007von 608 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Simmons, Kristen: Artikel 5

Simmons, Kristen: Artikel 5

„Plötzlich“ ist es verboten, Händchen haltend durch die Straßen zu gehen. Oder sich dort nach der Ausgangssperre aufzuhalten. Und dann gibt es auf einmal Moralstatuten. Und eine Polizei mit mehr Befugnissen. Schließlich verschwinden Menschen. Die werden schon etwas angestellt haben. Wer rechnet denn damit, dass es auch eine/n selbst treffen könnte?

17/04/2013von 429 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Jansson, Tove: Sturm im Mumintal

Jansson, Tove: Sturm im Mumintal

Die Mumins sind unkoventionell, man ist den üblichen Geschlechterrollen nicht besonders verhaftet, gibt sich Geborgenheit und lebt mehr anarchisch als bürgerlich, die Erwachsenen sind auch kindlich und die Kinder zum Teil sehr erwachsen, und es bereitet Jung wie Alt großes Vergnügen, in diese Welt einzutauchen, welche die finnlandschwedische Malerin und Schriftstellerin Tove Jansson ab 1945 geschaffen hat.

08/11/2007von 547 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Alles andere

Schlink, Bernhard: Gedanken über das Schreiben

Schlink, Bernhard: Gedanken über das Schreiben

Schlink selbst sagt in seinen Heidelberger Poetikvorlesungen, dass er lieber schreibe, als darüber zu reden. Seine Vorlesungen werden denn auch an jenen Stellen interessant, an denen er Erzählfäden zu spinnen beginnt.

28/06/2011von 787 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
James, Henry: Das Durchdrehen der Schraube

James, Henry: Das Durchdrehen der Schraube

Gleich, ob man an daran glaubt, ob es diese Geister gegeben hat oder nicht, man wird sich vor ihnen fürchten. Und zwar, weil Henry James ihre Untaten gar nicht beschrieben hat. Man erschafft sie sich selbst.

15/04/2013von 776 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Sullivan, J. J.: Pulphead

Sullivan, J. J.: Pulphead

Eine Ausnahme! Normalerweise besprechen wir hier ja nur Bücher, die wir von vorne bis hinten durchgelesen haben. Aber was soll an diesem Buch – nach zwei genossenen Reportagen – noch besser oder schlechter werden?

Und – was soll ich sagen? – lest das! Lest das, wenn ihr Fans von David Foster Wallace, Hunter S. Thompson und/oder Tom Wolfe seid. Lest das, wenn ihr euch auf hohem Niveau gut unterhalten wollt.

28/09/2012von 1.067 Views – 2 Kommentare weiterlesen →