Werner liest (gerade)

Jonathan Franzen:
Weiter weg
(Rowohlt)
Klicke für Inhalt

Nach dem großen Erfolg seines Romans „Freiheit“ veröffentlicht Jonathan Franzen nun Essays über das, was ihn nicht loslässt: Umwelt, Reisen, menschliche Beziehungen und immer wieder auch Literatur. So erzählt er von einer Reise auf eine kleine, unbewohnte Vulkaninsel vor Chile, auf der er einen Teil der Asche seines Freundes und Rivalen David Foster Wallace verstreute. Er berichtet von einem Aufenthalt in China, wo er die Umweltzerstörung anprangern wollte und feststellen musste, dass die chinesische Wirtschaftsentwicklung ihm auch Bewunderung abverlangt. Und natürlich geht es um Bücher, alte und neue, die ihm wichtig sind und es verdient haben, dass auch der deutsche Leser sie entdeckt.


Bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH

LeserInnen bewerten Bücher

Zufällig

Auf der Eselsohren-Startseite finden Sie zufällig (bei jedem Seitenaufruf neu) ausgewählte Rezensionen (– über die Menüs oben können Sie sich diese alphabetisch sowie nach Kategorien, Ländern, AutorInnen und Verlagen geordnet ausgeben lassen).

Romane & Erzählungen

Gustafsson, Lars: Der Tod eines Bienenzüchters

Gustafsson, Lars: Der Tod eines Bienenzüchters

Nicht nur eine Krankheitsgeschichte, sondern eine Lebensreflexion, in meist nur wenigen Seiten langen, dadurch bestechend präzisen Einträgen.

24/11/2009von 455 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Gamerro, Carlos: Das offene Geheimnis

Gamerro, Carlos: Das offene Geheimnis

Dieser Roman kommt als Stimmengewirr daher, in dem sich auch die Verantwortung des Einzelnen in einem System von staatlichem Terror verliert.

14/10/2013von 336 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Lopez, Barry: Als ich aus der Welt verschwand

Lopez, Barry: Als ich aus der Welt verschwand

Dieses Buch könnte Wasser auf die Mühlen der Globalisierungs- und sonstigen Gegner sein. Neun über die Welt verstreute Amerikaner haben „die Unverfrorenheit der Firmenkonglomerate, die geheimen Absprachen zwischen Regierung und Wirtschaft oder die Feigheit der Nachrichtensprecher“ nicht mehr ausgehalten und üben eine Art von sanftem Widerstand aus.

07/05/2008von 382 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Krimis & Thriller

Robinson, Jeremy: Operation Genesis

Robinson, Jeremy: Operation Genesis

Mit diesem Buch sind Amerikas Helden der Unsterblichkeit wieder einen Schritt nähergekommen.

05/07/2011von 619 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Bauer, Belinda: Das Grab im Moor

Bauer, Belinda: Das Grab im Moor

Kein Wunder, dass „Das Grab im Moor“ mit dem CWA Gold Dagger 2010 für den besten Spannungsroman des Jahres ausgezeichnet worden ist.

17/12/2010von 567 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Dorfmeister, Stephan: Stadtschlösslleichen

Dorfmeister, Stephan: Stadtschlösslleichen

„Österreichische Krimis“ sind, wenn überhaupt, klischeehaft politisch. Stephan Dorfmeisters „Stadtschlösslleichen“ ist da eine Ausnahme.

25/06/2012von 732 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Sachbücher

Woolf, Virginia: Ein eigenes Zimmer

Woolf, Virginia: Ein eigenes Zimmer

Wirklich herausragende Literatur muss frei von Parteilichkeit sein, um zur poetischen „Weißglut” des schöpferischen Geistes zu gelangen. Das gilt auch heute noch – und ebenso für Männer.

26/02/2011von 1.635 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Austen, Ralph A.: Sahara

Austen, Ralph A.: Sahara

„Die Geschichte dieser Verkehrsader hat uns noch immer viel zu erzählen, (…) auch, wie die Afrikaner auf beiden Seiten der Wüste und in ihrem Inneren bis heute ihre Identitäten herausbilden.“

25/10/2013von 306 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Klaaßen, Lars: Kauf dir einen Luxusschlitten!

Klaaßen, Lars: Kauf dir einen Luxusschlitten!

Lars Klaaßen ist kein moralisch überlegener Besserwisser. Vielleicht wird man seine Ökotipps deshalb eher beherzigen.

06/09/2010von 626 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Kinder- & Jugendbücher

Zusak, Markus: Die Bücherdiebin

Zusak, Markus: Die Bücherdiebin

Warum schreibt ein australischer Autor über Nazideutschland, habe ich mich gefragt, als ich dieses Buch zu lesen begonnen habe. Vielleicht sollte man also wissen, dass Markus Zusaks Mutter aus Deutschland und sein Vater aus Österreich stammen und dass ihm seine Eltern über die Bombenangriffe auf München und die Judenverfolgung im Zweiten Weltkrieg erzählt haben.

05/03/2008von 2.554 Views – 8 Kommentare weiterlesen →
Mitterer, Felix: Superhenne Hanna

Mitterer, Felix: Superhenne Hanna

Meine Tochter Flora (fast 10) hat mir dieses Buch für die Eselsohren wärmstens empfohlen. Nun bin ich zwar kein Mitterer-Fan, weil ich der Ansicht bin, dass weniger oft mehr ist, und weil dieser Autor in seine Dramen gerne möglichst alle Probleme dieser Welt stopft, aber in “Superhenne Hanna” macht er gerade das nicht.

10/07/2007von 2.888 Views – 5 Kommentare weiterlesen →
Asher, Jay: Tote Mädchen lügen nicht

Asher, Jay: Tote Mädchen lügen nicht

Während man dieses Buch liest, vermisst man nicht einmal Facebook.

04/08/2010von 686 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Alles andere

Twelve Hawks, John: Traveller – Das Finale

Twelve Hawks, John: Traveller – Das Finale

Auf den abschließenden Teil der Traveller-Trilogie sehnsüchtig zu warten, hat sich nicht gelohnt.

15/11/2010von 956 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Messner, Reinhold: On Top

Messner, Reinhold: On Top

Wer etwas über die Geschichte der Frauen am Berg wissen will, sollte lieber Luisa Francias „Der untere Himmel” lesen.

24/02/2011von 589 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Preston, Douglas: Cult – Spiel der Toten

Preston, Douglas: Cult – Spiel der Toten

Logik und Realitätsnähe entsprechen dem Durchschnitt der Pendergast-Reihe. Man muss sich auf die Geschichte einlassen, dann kommt auch Spannung auf. So darf es einen nicht stören, dass ein Boot zuerst ein Stück im Rückwärtsgang vom Steg wegfährt, bevor der Anlasser betätigt wird, um den Motor zu starten.

29/10/2012von 474 Views – 0 Kommentare weiterlesen →