Archiv

Das ist das Archiv des Online-Literaturmagazins Eselsohren (2007–2013).

Zufällig

Auf der Eselsohren-Startseite finden Sie zufällig (bei jedem Seitenaufruf neu) ausgewählte Rezensionen (– über die Menüs oben können Sie sich diese alphabetisch sowie nach Kategorien, Ländern, AutorInnen und Verlagen geordnet ausgeben lassen).

Romane & Erzählungen

Pásztor, Susann: Ein fabelhafter Lügner

Pásztor, Susann: Ein fabelhafter Lügner

Ein tragikomisches Buch, das seine LeserInnen heiter und wie nebenbei nachdenklich stimmt.

22/02/2010von 483 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Mağden, Perihan: Zwei Mädchen: Istanbul-Story

Mağden, Perihan: Zwei Mädchen: Istanbul-Story

19 Tage dauert diese amitié fou zweier 16-Jähriger, 19 Tage, in denen vor allem Behiye ununterbrochen auf Messers Schneide balanciert, in denen viele Treuschwüre geleistet und Tränen vergossen werden, in denen Mağden einige der riesigen Minidramen zusammendrängt, welche Pubertierende und ihre Freunde, aber auch ihre Verwandten erleben.

14/07/2008von 1.064 Views – 1 Kommentar weiterlesen →
Scott, Paulo: Unwirkliche Bewohner

Scott, Paulo: Unwirkliche Bewohner

Ein außergewöhnlicher Roman. Die Story ist zwar simpel, fängt jedoch die jüngere Geschichte Brasiliens unaufdringlich sinnbildlich ein. Die Erzählweise ist eher anspruchsvoll und doch zugänglich.

16/09/2013von 514 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Krimis & Thriller

Aichner, Bernhard: Totenfrau

Aichner, Bernhard: Totenfrau

Blums Trauer hat mich wahnsinnig berührt, ich muss zugeben, da ist die eine oder andere Träne geflossen – und das bei einem Thriller.

03/04/2014von 415 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Delafosse, Jérôme: Schwarze Tränen

Delafosse, Jérôme: Schwarze Tränen

Trotz des umfangreichen Wissens und der vielen Details die man als Leser zu verarbeiten hat, ist das Buch wahnsinnig spannend und zu jeder Zeit fesselnd. Ich konnte es kaum noch aus den Händen legen, da ich endlich wissen wollte, wer der wahre Übeltäter in dieser verworrenen und tiefgreifenden Geschichte ist.

11/07/2014von 192 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Henke, Susanne: Makellose Morde to go

Henke, Susanne: Makellose Morde to go

Scheinbar leichte Kost mit Raffinesse: eine Wohltat.

30/04/2010von 1.087 Views – 1 Kommentar weiterlesen →

Sachbücher

Lamprecht, Wolfgang: Wien Stadt der Museen

Lamprecht, Wolfgang: Wien Stadt der Museen

Mit zarter Ironie versehene Infos über mehr als 100 Wiener Museen.

22/09/2009von 486 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Salcher, Andreas: Der verletzte Mensch

Salcher, Andreas: Der verletzte Mensch

Man könnte die Frage stellen, ob sich Salcher mit seinem Vorhaben, Ursachen und Auswirkungen von seelischen Verletzungen auf knapp 300 Seiten relativ umfassend zu beschreiben und auch gleich Verbesserungs- und Lösungsmöglichkeiten mitzuliefern, nicht doch ein wenig übernommen habe. Hat er nicht, sondern ein überzeugendes und potenziell hilfreiches Buch geschrieben, in nüchternem Tonfall und mit großem Herzen.

04/05/2009von 1.204 Views – 1 Kommentar weiterlesen →
Kapfenberger, Hellmut: Ho Chi Minh

Kapfenberger, Hellmut: Ho Chi Minh

Ich bin zwar vor 40 Jahren nicht durch die Straßen gelaufen und habe „Ho-Ho-Ho-Chi-Minh“ skandiert (mit 6?; Anm.), aber dieser Ruf hat sich irgendwie in mein Gedächtnis gegraben. Und als ich dieses Buch sah, wollte ich endlich in Erfahrung bringen, wer dieser Mann war.

29/04/2009von 742 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Kinder- & Jugendbücher

Stevenson, Robert Louis: Die Schatzinsel

Stevenson, Robert Louis: Die Schatzinsel

Eine Schatzsuche! Eine Schiffsfahrt mit Piraten!! Allen voran der Wendehals-Schurke John Silver!!! Und als Dreingabe, so Nohl, „sprachliche Prägnanz, atmosphärische Dichte und lebendige Charakterisierung”. Braucht das Leserherz mehr?

13/12/2013von 566 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Landy, Derek: Skulduggery Pleasant 2

Landy, Derek: Skulduggery Pleasant 2

Flora mag das Detektiv-Skelett – und natürlich das mutige (und ebenfalls nicht perfekte) MÄDCHEN.

22/09/2008von 584 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Ravel, Edeet: Du liebst mich nicht

Ravel, Edeet: Du liebst mich nicht

Ich hatte zuvor schon vom Stockholm-Syndrom gehört, es aber gewissermaßen nicht glauben können, dass Menschen tatsächlich so reagieren. In diesem Roman habe ich keine Sekunde daran gezweifelt, dass sich ein Entführungsopfer so verhalten könnte wie Chloe.

27/05/2013von 548 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Alles andere

Herbeck, Ernst: Der Hase!!!!

Herbeck, Ernst: Der Hase!!!!

Herbecks Texte sind ein eindrucksvolles Beispiel von Art Brut und zeigen das aufkommende Interesse für abweichende Bewusstseins- und Ausdrucksformen in der Anti-Psychiatriebewegung der 60er-Jahre.

31/05/2013von 521 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Capus, Alex: Himmelsstürmer

Capus, Alex: Himmelsstürmer

Alex Capus’ Porträts von zwölf Schweizer AbenteurerInnen sollte man einzeln lesen, denn sie sind zu schade dafür, dass man sie auf einmal „verschlingt“.

31/10/2008von 600 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Schossig, Holger: „Sie kommen heute aber spät!“

Schossig, Holger: „Sie kommen heute aber spät!“

Dass Schossig Journalist und Texter ist, merkt man seinem Buch an, das dazu beitragen könnte, dass Paketzusteller vielleicht öfter mal ein Trinkgeld bekommen – oder wenigstens gegrüßt werden.

26/06/2013von 568 Views – 0 Kommentare weiterlesen →