Archiv

Das ist das Archiv des Online-Literaturmagazins Eselsohren (2007–2013).

Zufällig

Auf der Eselsohren-Startseite finden Sie zufällig (bei jedem Seitenaufruf neu) ausgewählte Rezensionen (– über die Menüs oben können Sie sich diese alphabetisch sowie nach Kategorien, Ländern, AutorInnen und Verlagen geordnet ausgeben lassen).

Romane & Erzählungen

Kincaid, Jamaica: Damals, jetzt und überhaupt

Kincaid, Jamaica: Damals, jetzt und überhaupt

Dieser Roman schildert in meinen Augen weniger eine bestimmte Familie als eine typische oder klischeehafte, in welche die LeserInnen ihre eigenen Erfahrungen hineininterpretieren können. Wenn man diese in sich kreisende Erzählung mag und/oder sich auf sie einlässt.

09/09/2013von 436 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Gamerro, Carlos: Das offene Geheimnis

Gamerro, Carlos: Das offene Geheimnis

Dieser Roman kommt als Stimmengewirr daher, in dem sich auch die Verantwortung des Einzelnen in einem System von staatlichem Terror verliert.

14/10/2013von 385 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Nohr, Karin: Herr Merse bricht auf

Nohr, Karin: Herr Merse bricht auf

Ohne sich über ihn lustig zu machen beschreibt Karin Nohr diesen ein wenig lächerlichen Mann. Nur dass er mit Johannes Brahms persönlich spricht, war mir ein bisschen zu viel.

18/05/2012von 783 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Krimis & Thriller

Brautigans „Babylon“ als Hörbuch

Der Sänger Sascha Gutzeit hat Richard Brautigans „Von Babylon träumen –“ als Hörbuch aufgenommen.

09/09/2010von 632 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Twelve Hawks, John: Traveler

Twelve Hawks, John: Traveler

Als “Fan” von Dystopien hat mich dieser Thriller natürlich interessiert – und er ist ziemlich hinterhältig, weil der Autor die Gegenwart mit ihren technischen Möglichkeiten als Matrix für die Beschreibung einer total überwachten Gesellschaft benutzt.

07/04/2008von 491 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Vittachi, Nury: Der Fengshui-Detektiv im Auftrag Ihrer Majestät

Vittachi, Nury: Der Fengshui-Detektiv im Auftrag Ihrer Majestät

Der etwas wunderliche alte Chinese F. C. Wong lebt in Singapur. Er ist Fengshui-Meister und teilt sein kleines Büro mit seiner eigensinnigen jungen Assistentin Joyce und seiner ausschließlich an Nagelpflege interessierten Sekretärin Winnie, die ihm beide überaus auf die Nerven gehen. Da sein Fengshui-Können auch die Reinigung der Atmosphäre nach einem Verbrechen umfasst, passiert es des Öfteren, dass Wong und Joyce diese Verbrechen auch gleich aufklären

03/08/2009von 630 Views – 1 Kommentar weiterlesen →

Sachbücher

Leidenfrost, Martin: Brüssel zartherb

Leidenfrost, Martin: Brüssel zartherb

Anhand dieses Buches kann man sich besser vorstellen, wer in Brüssel wie für die EU arbeitet.

07/05/2010von 906 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Klein, Naomi: No Logo!

Klein, Naomi: No Logo!

Klein erklärt, wie „die Welt“ immer mehr von den Konzernen und ihren Marken(-botschaften) „regiert“ wird, wie Werbung den öffentlichen Raum und die Bildungsstätten und die Medien übernommen hat und wie die Konzerne, deren Umsätze zum Teil größer sind als die Staatshaushalte ganzer Länder, immer mehr politische Macht ausüben.

26/09/2008von 503 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Orsenna, Érik: Weiße Plantagen

Orsenna, Érik: Weiße Plantagen

Was geschieht mit oder wegen der Baumwolle in Afrika, den USA, in Brasilien, Ägypten, Usbekistan, China und Frankreich? Auch Menschen, die keine Liebe zu Baumwolle in sich hegen, können mit diesem Buch eine faszinierende Weltreise unternehmen. „Wenn Sie mehr über die Weichheit oder besser über die rauen Kulissen der Weichheit wissen wollen, machen Sie sich auf den Weg und treten Sie dicht an den ,Wolle tragenden Baum‘ heraun. Und spitzen Sie die Ohren.“

17/06/2009von 495 Views – 0 Kommentare weiterlesen →

Kinder- & Jugendbücher

Bloom, Luca: Schlachtfeld

Bloom, Luca: Schlachtfeld

Verhält man sich in der Regel anders als die SchülerInnen dieser 8. Klasse, die froh sind, wenn sie in den Konflikt nicht direkt hineingezogen werden?

05/05/2010von 1.227 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Visser, Derk: Der schönste Ort der Welt

Visser, Derk: Der schönste Ort der Welt

Dass das eigene Kind nicht anders drauf ist als man selbst in der Pubertät, will man nicht wirklich wahrhaben. Vissers Roman kann dem abhelfen.

20/01/2012von 694 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Williams, Carol Lynch: Auserkoren

Williams, Carol Lynch: Auserkoren

Die besten Jugendbücher sind solche, denen man ihre Zielgruppe nicht anmerkt. „Auserkoren” ist so ein seltener Fall.

14/10/2010von 2.254 Views – 4 Kommentare weiterlesen →

Alles andere

Kehrer/Nones: Teufelswand

Kehrer/Nones: Teufelswand

„Ein schönes Buch“, findet Eva Schuster, „ich konnte mitfühlen, nachvollziehen und verstehen“.

17/06/2010von 563 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Altmann, Andreas: Das Scheißleben …

Altmann, Andreas: Das Scheißleben …

Altmanns persönliche Leidensgeschichte hat etwas Mythisches – man wird sich unweigerlich an seine eigene Vergangenheit erinnern und vielleicht sogar angeregt, einen produktiv(er)en Umgang damit zu finden. Und wer sich schon am Wort „Scheiße“ stört, bei denen ist es vielleicht eh ganz gut, dass sie von der Lektüre abgehalten werden.

04/10/2011von 1.713 Views – 0 Kommentare weiterlesen →
Betancourt, Ingrid: Kein Schweigen, das nicht endet

Betancourt, Ingrid: Kein Schweigen, das nicht endet

Wenn dieses Buch von einer Privatperson verfasst worden wäre, hätte ich noch gesagt, hier schreibt jemand mit zu wenig Abstand, aber von einer Politikerin hätte ich mir eindeutig mehr als private Erinnerungen erwartet.

16/11/2010von 700 Views – 0 Kommentare weiterlesen →