16/04/2012von 546 Views – 0 Kommentare

Rachman, Tom: Die Unperfekten

KurzkritikWas meinen Sie?Ausführliche BesprechungInfos

Buchcover
  • Roman
  • Taschenbuch
  • 400 Seiten
  • Erschienen 2012 bei dtv
  • Aus dem Englischen von Pieke Biermann
  • Originalausgabe: „The Imperfectionists”, 2010

Inhalt:

Was, wenn ein Zeitungserbe seinem Basset mehr Interesse entgegenbringt als dem Schicksal seines Blattes? Was wird aus der unglückseligen Ruby (alleinstehend, immer auf der Suche nach dem Mann fürs Leben)? Aus Ed, der gefeuert wird und sich an der zuständigen Sachbearbeiterin (alleinerziehend, drei Kinder und keine Zeit für die Liebe) rächt? Aus der Chefredakteurin Kathleen (verheiratet mit einem Weichei und verliebt in einen anderen)? Und aus Lloyd, der, einsam wie ein Straßenhund, aus Not eine Story erfindet und auffliegt?

Kurzkritik:

Kaum zu glauben, dass wir es hier mit einem Debüt zu tun haben. Mit sicherer und anscheinend leichter Hand hat Tom Rachman in „Die Unperfekten“ faszinierende Alltags-Charaktere in die stimmige Story einer fiktiven Zeitschrift gebettet – von den Anfängen bis zum Untergang.

Das alles kommt so mühelos rüber, als ob das jede/r könnte: aus einer im Grunde simplen Idee eine unaufdringlich reichhaltige Romanhandlung zu machen, in diesem Fall auch noch mit sicherem Gestaltungswillen und einer spürbaren Lust am Fabulieren und Formulieren.

„Die Unperfekten“ liest man, so glaube ich, auch gerne, selbst wenn einen Zeitungsredaktionen gar nicht interessieren.

Werner gibt  ★★★★½  (4,5 von 5 Eselsohren)

Bewerten, kommentieren, kaufen

Haben Sie dieses Buch gelesen?
Bewerten Sie es mit nur einem Klick!
schlechthalbwegsmittelgutsehr gut – 1 Leser/in/nen geben Ø 1,00 von 5 Punkten
Loading...Loading... Sie können auch einen Kommentar schreiben.

Und hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon // buch.de
– als E-Book bei dtv
Besprechung:

Diese Menschen könnte es geben, irgendwo da draußen

Kaum zu glauben, dass wir es hier mit einem Debüt zu tun haben. Mit sicherer und anscheinend leichter Hand hat Tom Rachman in „Die Unperfekten“ faszinierende Alltags-Charaktere in die stimmige Story einer fiktiven Zeitschrift gebettet – von den Anfängen bis zum Untergang.

Nachdem Rachman selbst als Journalist arbeitet, dürfte es für seine elf Porträts mindestens ebenso viele lebende Vorbilder geben, denn dieser Reporter, dieser Korrektor, diese Chef- und Textredakteurin und diese Finanzchefin kommen einem bekannt vor, wenn man wie ich selbst in Redaktionen tätig war und ist.

G‘schmackig

Neue Rezensionen

Rachman hat einerseits das Typische der MitarbeiterInnen der einzelnen Abteilungen treffsicher herausgearbeitet, andererseits sind diese Typen „g‘schmackig“ individuell gestaltet und jede/r hat ihr/sein ganz persönliches Schicksal. Sie wirken sehr lebendig, es könnte sie geben, irgendwo da draußen.

Auch der in Rom situierte internationale Zeitungsbetrieb wirkt authentisch. Außerdem webt Rachman auch Historie in seinen Roman hinein: von jener Zeit, als man noch mit Inhalten allein LeserInnen und Inserate gewinnen konnte, bis in die heutige Infotainment-Epoche mit ihren auf Werbekunden und Zielgruppen maßgeschneiderten Produkten hinein.

Mühelos

News, Storys & Meinungen

Das alles kommt so mühelos rüber, als ob das jede/r könnte: aus einer im Grunde simplen Idee eine unaufdringlich reichhaltige Romanhandlung zu machen, in diesem Fall auch noch mit sicherem Gestaltungswillen und einer spürbaren Lust am Fabulieren und Formulieren.

„Die Unperfekten“ liest man, so glaube ich, auch gerne, selbst wenn einen Zeitungsredaktionen gar nicht interessieren.

Von Werner Schuster

Interessiert? – Hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon // buch.de
– als E-Book bei dtv
 
Infos:

Das meinen andere (Perlentaucher-Rezensionsnotizen).

Special zu „Die Unperfekten“ bei www.dtv.de

Aktuelle Tipps & Bestseller

Tom Rachman, geboren 1974 in London, aufgewachsen in Vancover. Rachman graduierte an der University of Toronto und der Columbia School for Journalism. Er war Auslandskorrespondent der Associated Press (Rom), die ihn u.a. nach Japan, Süd-Korea, Türkei, Ägypten schickte. Seit 2006 war er Redakteur des International Herald Tribune in Paris. „The Imperfectionists“ ist sein erster Roman, der zeitgleich in zehn Ländern veröffentlicht wird und in den USA einen der höchsten Vorschüsse erhielt, die in den letzten zehn Jahren für ein Debüt bezahlt wurden. Tom Rachman lebt in Rom.

Mehr über Tom Rachman bei Wikipedia.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.