25/03/2013von 312 Views – 0 Kommentare

Medienschau 25/03

Blauer Esel für Links

Ausgewählte Literatur-News, empfohlene Storys & Buchbesprechungen von heute aus Zeit, Welt, taz, Süddeutsche, Frankfurter Rundschau, FAZ, Standard, Presse, Wiener Zeitung, NZZ, Spiegel u.a.


News:

Neun Millionen Euro
für eine intakte Buchhandelslandschaft
Neun Millionen Euro für den Buchhandel − so lautet das Versprechen der französischen Kulturministerin Aurélie Filippetti, das sie heute zum Abschluss des Pariser Buchsalons (Salon du livre; 22.−25. März) abgab. Das Geld soll für Kredite und Subventionen an Buchhändler zur Verfügung gestellt werden, um die “Bibliodiversität” in Frankreich zu erhalten.
Börsenblatt →

Barnes & Noble verschenkt E-Reader
In den USA verschenkt Barnes & Noble einen eigenen E-Reader an Kunden, die ein Nook-Tablet kaufen. In der Branche wird dies nicht als Marketing-Clou, sondern als weiteres Krisensignal gewertet.
Buchreport →

Bibliothek der verbotenen Bücher
Anlässlich des 80. Jahrestags der Bücherverbrennung gibt BILD in Zusammenarbeit mit „Vorsicht Buch!“, der Kampagne der deutschen Buchbranche, eine Sonderedition heraus: “Die Bibliothek der verbotenen Bücher”. Mit:
Kurt Tucholsky: Deutschland, Deutschland über alles
Erich Maria Remarque: Der Weg zurück
Stefan Zweig: Verwirrung der Gefühle
Joseph Roth: Hiob
Gustav Meyrink: Der Golem
Lion Feuchtwanger: Jud Süß
Egon Erwin Kisch: Paradies Amerika
Erich Kästner: Fabian
Bertolt Brecht: Hauspostille und Songs der Dreigroschenoper
Heinrich Mann: Der Untertan
Börsenblatt →

Rezensionen:

Vom Leben Schachmatt gesetzt
Eine junge Frau erfährt, dass sie an einer unheilbaren Krankheit sterben wird und sucht Antworten bei einem russischen Schachweltmeister. Selten wurde so charmant und leicht von der Aussichtslosigkeit erzählt, wie in Jennifer DuBois’ Debüt-Roman “Das Leben ist groß”.
Spiegel →

Bei Rainer Merkel wird Blindheit zur Begabung
Rainer Merkels Roman “Bo” erzählt die Geschichte eines blinden Jungen, der über eine unbegreifliche Macht verfügt. Ein atemberaubender Roadtrip durch ein Afrika jenseits aller Klischees.
Die Welt →

Die Unbestechlichen und die Schwachen
Lesbische Rituale, Giftmorde und häretische Beichtväter: Hubert Wolfs Roman „Die Nonnen von Sant’ Ambrogio“ ist mehr als ein Kloster-Krimi.
Frankfurter Rundschau →

Jede Schmach und jede Schande
Mit dem zehnten Band seiner “Kriminalgeschichte des Christentums” schließt Karlheinz Deschner eines der großen Werke des 20.Jahrhunderts ab.
Frankfurter Rundschau →

Mehr bei den Eselsohren

 
Druckversion Druckversion  
 

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.