26/11/2011von 348 Views – 0 Kommentare

Was bisher geschah (19.–25.11.)

News- & Story-Esel# Bücher in der U-Bahn kaufen
# Warum Shakespeare doch Shakespeare war
# Fantasy-Autorin Anne McCaffrey ist tot
# Ist Kopierschutz unmoralisch?
# Nachrufe auf Georg Kreisler
# Libri meldet E-Book-Rekorde
# Neues E-Book-Kaufkonzept


Bücher in der U-Bahn kaufen
In Wiener U-Bahnen testet Thalia Österreich ab 1. Dezember Werbeplakate mit QR-Codes: Wer sein Smartphone davorhält, kann das beworbene Produkt in den digitalen Warenkorb legen, berichten die “Oberösterreichischen Nachrichten”. In dieser Woche eröffnet Thalia Österreich im neuen Wiener Westbahnhof seine 36. Filiale.
(Börsenblatt, 20. November) weiterlesen

Warum Shakespeare doch Shakespeare war
“Anonymus”-Regisseur Roland Emmerich bezweifelt Shakespeares künstlerisches Schaffen. Dessen Übersetzer Frank Günther hält dagegen und klärt Mythen auf.
(Welt online, 23. November) weiterlesen

Fantasy-Autorin Anne McCaffrey ist tot
Über Jahrzehnte begeisterte Anne McCaffrey ihre Fangemeinde mit Science-Fiction- und Fantasy-Romanen. Zu ihren bekanntesten Werken gehört die Reihe „Die Drachenreiter von Pern“. Jetzt ist die US-Autorin im Alter von 85 Jahren gestorben.
(Der Spiegel, 23. November) weiterlesen

Ist Kopierschutz unmoralisch?
Warum der Antrag der Grünen zu den Chancen des Internets indiskutabel ist. (Kommentar von Ernst Piper, Literaturagent.)
(Börsenblatt, 24. November) weiterlesen

Nachrufe auf Georg Kreisler
Zu seinen bekanntesten Stücken gehören die Lieder „Geh‘n ma Tauben vergiften im Park“ und „Wie schön wäre Wien ohne Wiener“.
(Buchmarkt, 23. November) weiterlesen

Libri meldet E-Book-Rekorde
Digitale Bücher waren nach Angaben von Libri.de im Oktober 2011 erstmals das absatzstärkste Format.
(Börsenblatt, 23. November) weiterlesen

Neues E-Book-Kaufkonzept
Der norwegische Buchhändler Norli Libris hat ein ein neues E-Book-Kaufkonzept vorgestellt. Nach Medienberichten verkauft er E-Books ab sofort auf magnetischen Speicherkarten, Digi Short genannt. Der Clou: Eine solche Karte wäre (zumindest in Norwegen) von der Umsatzsteuer ausgenommen.
(Buchmarkt, 23. November) weiterlesen


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.