05/11/2011von 900 Views – 1 Kommentar

Was bisher geschah (29. 10.–4. 11.)

News- & Story-EselWir sammeln für Sie die interessantesten Neuigkeiten aus der Welt der Literatur und geben jeden Samstag einen Rückblick auf die vergangene Woche.

Harry Potter: Rowling wollte Rotschopf sterben lassen
Die Autorin der Zauberlehrling-Saga wollte Potter-Freund Ron Weasley umbringen. Das sagt sie in einem Interview, das auf Youtube auftauchte.
(Die Presse, 31. Oktober) weiterlesen

Prix Goncourt: Biologielehrer gewinnt Frankreichs Top-Literaturpreis
Vom Biologielehrer zum gefeierten Debütanten: Alexis Jenni hat für seinen ersten Roman „L‘art français de la guerre“ den Prix Goncourt erhalten, Frankreichs renommiertesten Literaturpreis. Dabei hat sich der Lyoner bisher eher als Hobbyautor gesehen.
(Der Spiegel, 2. November) weiterlesen

Kindler-Herausgeber Heinz Ludwig Arnold gestorben
Der deutsche Publizist gründete die Zeitschrift „Text + Kritik“. Er erarbeitete die von Grund auf erneuerte dritte Auflage von Kindlers Literatur Lexikon.
(Die Presse, 2. November) weiterlesen

Bücher auch 2011 der Weihnachtsrenner
Geht es nach den Bekundungen der Verbraucher, dann sind und bleiben Bücher auch in diesem Weihnachtgeschäft das beliebteste Geschenk. Das hat die jährliche Befragung des Beratungsunternehmens Ernst & Young unter 2000 deutschen Konsumenten wie in den Vorjahren auch für 2011 erneut ergeben, dies teilt Langendorfs Dienst in seinem heutigen Newsletter mit.
(BuchMarkt, 3. November) weiterlesen

Ravensburger Verlegerin Dorothee Hess-Maier wird 75
Hess-Maier war viele Jahre in der Geschäftsführung des Otto Maier Verlages und im Vorstand der Ravensburger AG tätig. Von 1989 bis 1992 war sie Vorsteherin des Börsenvereins – als erste Frau in der langen Geschichte des Verbands. Am 6. November feiert sie ihren 75. Geburtstag.
(Börsenblatt, 3. November) weiterlesen

Abseits des Mainstreams
Die Kritischen Literaturtage wollen unabhängigen Verlagen in Wien ein Forum bieten.
(Wiener Zeitung, 3. November) weiterlesen


1 Kommentar zu "Was bisher geschah (29. 10.–4. 11.)"

Trackback | Kommentar RSS Feed

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.