15/10/2011von 473 Views – 0 Kommentare

Buchmarkt: Starker Umsatzrückgang im September

News- & Story-EselDie Umsätze in den Vertriebswegen Sortimentsbuchhandel, E-Commerce und Warenhäuser gingen im September gegenüber dem Vorjahresmonat mit minus 7 Prozent stark zurück. Nachdem zuletzt der Juni mit einem Plus hatte aufwarten können, setzt nun der September den rückläufigen Trend des dritten Quartals (Juli minus 0,4 Prozent, August minus 2,4 Prozent) fort.

Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich auch im Sortimentsbuchhandel, der nach einem Minus im Juli (minus 1,2 Prozent) und August (minus 3,1 Prozent) gegenüber dem Vorjahresmonat mit minus 7,2 Prozent im September einen noch kräftigeren Rückgang hinnehmen musste.

Nachfrage nach Hardcover und Hörbuch sinkt

Im September diesen Jahren sank über alle drei Vertriebswege hinweg im Vergleich zum Vorjahresmonat vor allem die Nachfrage nach Hardcover deutlich (minus 9,7 Prozent). Aber auch die Entwicklung im Bereich Hörbuch war mit einem Minus von 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat rückläufig. Das Taschenbuch weist hingegen keine Veränderungen zum September 2010 auf.

Belletristik und Reisemarkt konnten Plus weiter ausbauen

Betrachtet man die Umsatzentwicklung in den einzelnen Warengruppen, so fällt positiv auf, dass die Belletristik das Plus aus dem vergangenen Monat (August: 0,4 Prozent) weiter ausbauen konnte und nun gegenüber dem Vorjahresmonat 1,5 Prozent zulegt. Noch deutlicher hat der Reisemarkt mit 2,6 Prozent (August minus 2,5 Prozent) gewonnen.

Sachbuch mit einem Minus von 35,3 Prozent

Alle anderen Warengruppen weisen erneut einen Rückgang auf, am deutlichsten sticht hier die Warengruppe Sachbuch mit einem Minus von 35,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat hervor. Alle übrigen Warengruppen verloren ebenfalls gegenüber September 2010: Naturwissenschaften / Medizin / Informatik / Technik (minus 8,2 Prozent), Geisteswissenschaften / Kunst / Musik (minus 7,3 Prozent), Ratgeber (minus 6,1 Prozent), Sozialwissenschaften / Recht / Wirtschaft (minus 4 Prozent), Kinder- und Jugendbücher (minus 1,9 Prozent).

Plus durch Sarazzin

Die Ursache für den starken Umsatzrückgang gegenüber dem September 2010 liegt zumindest teilweise (Warengruppe Sachbuch und Editionsform Hardcover) darin begründet, dass im Vorjahresmonat das verkaufsstarke Buch von Thilo Sarazzin erschienen ist.


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.