24/10/2007von 514 Views – 0 Kommentare

Schwartau/Valet: Vorsicht Supermarkt!

KurzkritikWas meinen Sie?Ausführliche BesprechungInfos

cover-foto
Ratgeber
Rowohlt, 2007
Inhalt:

Nichts ist zufällig im Supermarkt. Systematisch wird der „gläserne Kunde“ mit falschen Versprechen in die Irre geführt. Ein Gang von Regal zu Regal beweist – überall lauern Täuschungen, Tricks und Fallen. Trügerische Sonderangebote, haltlose Frische-Signale, durch Rotlicht verjüngtes Fleisch, wertlose Gütesiegel, Fettarm-Lügen, Preisbetrügereien und vieles mehr – und alles legal. Silke Schwartau und Armin Valet haben die Einkaufsfalle Supermarkt unter die Lupe genommen … und König Kunde kann nur staunen. (Pressetext)

Kurzkritik:

Während der Lektüre mag sich so manch eine/r die Frage stellen, ob man denn Einkaufen wirklich lernen muss, auch wenn man es schon Jahre oder Jahrzehnte praktiziert? Ja, man muss. Denn es mag ja sein, dass man vielleicht einige der Tricks längst durchschaut hat, doch mit Sicherheit nicht alle. Und selbst wenn man genügend Geld zur Verfügung hat, so will man sich doch wohl nicht täglich übers Ohr hauen lassen.

Werner gibt  ★★★★☆  (4 von 5 Eselsohren)

Bewerten, kommentieren, kaufen

Haben Sie dieses Buch gelesen?
Bewerten Sie es mit nur einem Klick! schlechthalbwegsmittelgutsehr gut
(Noch keine Bewertung)
Loading...Loading... Sie können auch einen Kommentar schreiben.

Und hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon & buch.de
Besprechung:

Verführt und betrogen

Man ahnt es, weiß es, will es dann doch nicht wahr haben – ein Supermarkt ist eigentlich eine Falle. Und in Zeiten, in denen immer mehr Menschen immer weniger in der Geldbörse bleibt, kommt dieses Buch gerade recht. Die Ernährungsexperten Silke Schwartau und Armin Valet zeigen in “Vorsicht Supermarkt” auf, wie wir dort verführt und betrogen werden.

Sie unterweisen uns kurz in die Psychologie der Verkaufsförderung, erklären etwa die Sicht-, Greif- und Bückzone in den Regalen, geben Tipps, wie man trotz aller Vorsichtsmaßnahmen der Marktbetreiber Preisvergleiche anstellt, erklären den Kundenkarten-Trick, warnen vor den Supermarktradios und den Düfte verbreitenden Belüftungsanlagen sowie vor der Wahrheit nicht immer verpflichteten Werbebotschaften, Gütezeichen und Testergebnissen – und vor nicht nur optischen Schwindeleien mit Verpackungsgrößen.

Einkaufen lernen

Solcherart vorbereitet, nehmen uns die Verbraucherschützer zu einem Gang durch einen Supermarkt mit, um uns auf den Einkauf von Obst, Gemüse, Käse, Milch und Milchprodukten, Brot, Kaffee und tee, Fleisch, Fisch, Eiern, alkoholfreien Getränken, Fertiggerichten, Babynahrung, Süßwaren, Kosmetik, Nahrungsergänzungsmitten gründlich vorzubereiten.

Übers Ohr hauen lassen

Es ist ein bisschen viel, was da alles an wichtigen Informationen auf uns zukommt, und während der Lektüre mag sich so manch eine/r die Frage stellen, ob man denn Einkaufen wirklich lernen muss, auch wenn man es schon Jahre oder Jahrzehnte praktiziert? Ja, man muss. Denn es mag ja sein, dass man vielleicht einige der Tricks längst durchschaut hat, doch mit Sicherheit nicht alle. Und auch wenn man genügend Geld zur Verfügung hat, so will man sich doch wohl nicht täglich übers Ohr hauen lassen.

Die rund zehn Euro für dieses Buch sind jedenfalls gut angelegt.

Von Werner Schuster

Interessiert? – Hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon & buch.de
 
Infos:

Silke Schwartau ist Ökotrophologin und arbeitet als Ernährungsexpertin in der Hamburger Verbraucherzentrale. Zusammen mit Armin Valet hat sie schon so manche Schlacht gegen Lobbyisten der Lebensmittelindustrie erfolgreich geschlagen.

Armin Valet ist Lebensmittelchemiker und arbeitet als Ernährungsexperte in der Hamburger Verbraucherzentrale. Zusammen mit Silke Schwartau hat er schon so manche Schlacht gegen Lobbyisten der Lebensmittelindustrie erfolgreich geschlagen.

Mehr Infos bei www.vorsicht-supermarkt.de.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.