24/08/2007von 1.149 Views – 0 Kommentare

Barfußdoktor: Stadtkrieger-Handbuch & Free Yourself!

KurzkritikWas meinen Sie?Ausführliche BesprechungInfos

CoverCover
Ratgeber
Übersetzt von ?
Rowohlt
(2000 und 2004)

Inhalt:

Der ultimative Überlebensführer für die Bewohner des Großstadtdschungels Der Barfußdoktor ist eine traditionsreiche Figur in der chinesischen Gesellschaft. Diese Ärzte gingen barfuß von Dorf zu Dorf und heilten die Leute mit Akupunktur, Kräutern, Massage und Meditationsübungen. Dies hier ist die Version für die Menschen des 21. Jahrhunderts.
In “Free Yourself!“ bietet der Barfußdoktor pragmatisch und humorvoll Lebenshilfe für belastende Situationen an. Ob Versagensangst, Schüchternheit, eine zu geringe Selbstachtung, Unzufriedenheit mit dem Partner oder zu viel Stress – die vom Barfußdoktor zusammengestellte Mischung aus Taoismus, Akupressur, Reflexzonenmassage, positivem Denken und einem guten Schuss Lebensweisheit schafft Abhilfe. (Pressetext)

Kurzkritik:

PragmatikerInnen können “Free Yourself” einfach als Anregung zur Beschäftigung mit sich selbst hernehmen. Alle anderen werden die Übungen unter Umständen auch nicht machen, aber vielleicht provokante und/oder brauchbare Gedanken mit auf den Weg bekommen haben.

Werner gibt  ★★★★☆  (4 von 5 Eselsohren)

Bewerten, kommentieren, kaufen

Haben Sie dieses Buch gelesen?
Bewerten Sie es mit nur einem Klick!
schlechthalbwegsmittelgutsehr gut – 2 Leser/in/nen geben Ø 4,00 von 5 Punkten
Loading...Loading... Sie können auch einen Kommentar schreiben.

Und hier können Sie das Buch bestellen:
Handbuch für den gewitzten Stadtkrieger und Free Yourself! bei Amazon
Besprechung:

Zynismus und Leiden

Obwohl Zynismus in kleinen Dosen durchaus nützlich sein kann, weil er Ihrem Repertoire an Ausdrucksformen eine leichte Schärfe verleiht (ohne ihn würden die meisten von uns unauasstehliche Langweiler mit großen Kuhaugen sein), ist er doch, wie Kokain, eine gefährliche Droge. Er nimmt zwar möglicherweise nur einen geringen Einfluss auf Ihre Persönlichkeit, kann jedoch ziemlich gravierende Auswirkungen auf Ihre Seele und letztlich auf Ihren Allgemeinzustand haben. Zyniker sind meist enttäuschte Idealisten, und hinter Ihrem Zynismus verbirgt sich häufig eine extrem sensible Seele.
Zynismus ist ein Abwehrmechanismus, mit dem Sie sich gegen (erneute) Verletzungen in einer Welt voller Menschen und Ereignisse schützen, die Ihren (im Grunde unrealistischen) Erwartungen nicht entsprechen. Sie greifen darauf zurück, um einerseits Ihre Angst vor weiteren Verletzungen zu überspielen, und andererseits, um Ihrem unterdrückten Ärger über die ursprüngliche Enttäuschung ein bisschen Luft zu machen.

Sagt wer?

Sagt wer? Sagt der Barfußdoktor, dem die Menschheit auf jeden Fall einmal zwei feine Bücher zu verdanken hat, bei denen man sich vom Ratgeber-Odeur vielleicht nicht abschrecken lassen sollte. Während man im “Handbuch für den gewitzten Stadtkrieger”, so der Verlag, “Techniken und Übungen zur Steigerung der Gesundheit, der inneren Ausgeglichenheit, der Sexualität, der Kreativität, der paranormalen Fähigkeiten geliefert bekommt sowie Tipps zum Umgang mir Geld, Kondomen, Karriere, Gurus, Tod, Joggen, Flug- und Astralreisen”, wird “Free Yourself” zwar mit dem für viele wohl unerträglichen Untertitel “Leben ohne Ängste, Stress und andere Fesseln des Alltags” angeboten, ist aber ebenso wie der “Stadtkrieger” amüsant zu lesen und offeriert ein Mischung aus, so der Autor, “Taoismus, Buddhismus, Schamanismus, Humanismus, Positivismus und gesundem Menschenverstand, weiters “Akupressur, physischen und energetischen Selbstheilungsmethoden als auch Übungen zur Affirmation, Visualisierung” etc.

Provokante Gedanken

PragmatikerInnen können “Free Yourself” einfach als Anregung zur Beschäftigung mit sich selbst hernehmen. (Es geht um Versagensangst, Selbstmitleid, Trägheit, Einsamkeit, Zweifel, Befangenheit, Unschlüssigkeit, Schuldgefühlen, Zynismus (siehe oben), Schmerz durch Neid und Eifersucht, Erfolgsangst, den inneren Sklaventreiber, Groll, Sorge um den sozialen Status, Sorge um die eigene Attraktivität, das Gefühl, immer in Eile zu sein, ums System, Sinnsuche, verfahrene Beziehungen, Verlangen, Rechthaberei, Sucht, das Gefühl sexueller Unzulänglichkeit, selbstmörderische Tendenzen, Geldsorgen, ewiges Zuspätkommen, die Angst, nie den idealen Partner zu finden, um öde Jobs, Unterdrückung, Depressionen, Ärger und Wut auf andere, Ängstlichkeit, das Gefühl, etwas zu verpassen oder leicht beeinflussbar zu sein, Vergangenheit, Gram, Vergesslichkeit, Angst vor Krankheit, Todesangst, Stress, Ungeduld, Kinder, Eltern und Zeit, besser gesagt: um die Befreiung davon.) Alle anderen werden die Übungen unter Umständen auch nicht machen, aber vielleicht provokante und/oder brauchbare Gedanken zu den oben genannten Themen mitgeteilt bekommen haben.

Oder zu diesem:

Zu leiden ist Ihre eigene Entscheidung.
Nein, das ist keine Grobheit. Hören Sie mir bitte bis zum Ende zu.

Von Werner Schuster

Interessiert? – Hier können Sie das Buch bestellen:
Handbuch für den gewitzten Stadtkrieger und Free Yourself! bei Amazon
 
Infos:

Stephen Russell lebt und arbeitet als Barfußdoktor in London. Er betreut die Gesundheitsredaktion eines Londoner Lifestylemagazins und schreibt eine wöchentliche Kolumne im englischen “Observer”.

Über den Barfußdoktor auf seiner Homepage.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.