29/09/2011von 588 Views – 0 Kommentare

Mernyi/Niedermair: Demagogen entzaubern

KurzkritikWas meinen Sie?Ausführliche BesprechungInfos

Buchcover Demagogen entzaubern

  • Broschiert
  • 208 Seiten
  • Erschienen 2010 bei ÖGB-Verlag


Inhalt:

Dieses Buch wendet sich an Menschen, für die Zivilcourage mehr ist als ein Schlagwort. Es ist für diejenigen, die dem demagogischen Klima, das sich am Arbeitsplatz, im persönlichen Umfeld und in der Öffentlichkeit auszubreiten droht, etwas entgegen setzen wollen. Mit Hilfe dieses Buches wirst du die Tricks der Demagogen durchschauen. Du findest darin Infos und Tipps, die dir helfen, in schwierigen Gesprächssituationen Vorurteile zu entkräften und Menschen für dich zu gewinnen. Es werden dir jene Methoden vorgestellt, die du brauchst, um die Attacken demagogischer Hetzer erfolgreich abzuwehren. (Pressetext)

Kurzkritik:

Hier lernen Sie Methoden gegen Leute, die Vorurteile schüren, – und können nebenbei auch ihre allgemeine Gesprächskultur überprüfen.

Werner gibt  ★★★★½  (4,5 von 5 Eselsohren)

Bewerten, kommentieren, kaufen

Haben Sie dieses Buch gelesen?
Bewerten Sie es mit nur einem Klick! schlechthalbwegsmittelgutsehr gut
(Noch keine Bewertung)
Loading...Loading... Sie können auch einen Kommentar schreiben.

Und hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
broschiert bei Amazon
Besprechung:

Stopp! – So reden wir hier nicht miteinander!

Ja, „Demagogen entzaubern“ ist schon im September 2010 erschienen. Warum die Besprechung erst heute erscheint?

Weil sich Flora (damals 13) so sehr für das Thema interessiert hat, dass ich es ihr erst einmal zum Anschauen gegeben habe. Dann hat sie es weiterverborgt, weil sie fand: „Jede/r soll das lesen!“

Ideologische Hetze

Erst vor kurzem habe ich es zurückbekommen – sehr gebraucht. Das ist in diesem Fall gut so. Und auch, wenn sich „Demagogen entzaubern“ an Jugendliche richtet, so sei es doch auch all jenen Erwachsenen ans Herz gelegt, die nicht recht wissen, wie sie mit ideologischer Hetze umgehen sollen – am Arbeitsplatz, in der Freizeit und in der Öffentlichkeit.

Verunsicherung und Angst

Es geht gegen Leute, die Verunsicherung und Angst verbreiten, Vorurteile schüren, die niedrigsten Instinkte ansprechen, Feindbilder konstruieren, gegen Minderheiten hetzen, …

Sie könnten unter anderem lernen:
– Strategien, um die aggressiven und zerstörerischen Kräfte dieser Leute zu entzaubern.
– Den dreiphasigen Demagogenkonter.

Der geht übrigens so:
1.) Der Demagogenstopp (etwa: „Stopp! – So reden wir hier nicht miteinander!“)
2.) Die Anti-Demagogenüberleitung (etwa: Verallgemeinern oder Übertreiben der Inhalte)
3.) Deine Argumente + Beispiel + Fakten + …

Interessiert?

Interessiert? – Mein Buch kann ich Ihnen leider nicht mehr borgen. Aber diese 20 Euro wären tatsächlich gut angelegt.

Denn Sie könnten darin auch noch ihre Gesprächskultur überprüfen, z.B. anhand dieser Methoden:
– Wir alle machen uns subjektive Abbilder von der Wirklichkeit.
– Zuerst denken, dann reden.
– Höre genau zu.
– Das wichtigste Argument bist du.
– Gib deinen GesprächspartnerInnen Wertschätzung – auch ihren Gefühlen.

Doch Vorsicht: nicht nur die Autoren meinen: „Dieses Buch verspricht dir kein schöneres Leben, aber mit Sicherheit ein spannenderes.“

Von Werner Schuster

Interessiert? – Hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
broschiert bei Amazon
 
Infos:

Willi Mernyi: Nach einer Lehrausbildung zum Starkstrommonteur Absolvierung des Hochschullehrganges Kulturmanagement, danach Bundessekretär der Österreichischen Gewerkschaftsjugend. Leiter des Referates für Kampagnen im ÖGB, Vorsitzender des Mauthausen Komitee Österreich. NLP-Coach und NLP-Trainer.

Michael Niedermair: Studium der Politikwissenschaft. Mehr als acht Jahre hauptamtlicher Mitarbeiter in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit und Personalentwicklung des ÖGB. Danach Assistent des Konzernbetriebsrates der voestalpine AG. Betriebsrat in der voestalpine Personalberatung. Als Trainer, Berater und Coach in der Stahlstiftung und freiberuflich für Non-Profit-Organisationen tätig.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.