04/12/2008von 247 Views – 0 Kommentare

Am beliebtesten im November

Liebe LeserInnen,

vielleicht interessiert Sie wieder (und statt „Was lesen?“), was die anderen interessiert.

Jedenfalls wurden im November auf „Eselsohren“ am meisten angesehen:
Scheidung auf Türkisch von Esmahan Aykol (Diogenes)
Petropolis von Anya Ulinich (dtv)
Peymann von A–Z von Hans-Dieter Schütt (Das Neue Berlin)
Die nackte Elite von Silvia Jelincic (edition a)
Warriors von Alan Duff (Unionsverlag)
An den Mond von Julian Schutting (Residenz)

Zusätzlich zu diesen Büchern wurden am öftesten gesucht und bei „Eselsohren“ gefunden:
Die Bücherdiebin von Markus Zusak (Blanvalet & cbj)
Als ob ein Engel von Erich Hackl (Diogenes)
Im Hause enden die Geschichten von Paul Nizon (Suhrkamp)
Gedichte von Joachim Ringelnatz (Diogenes)
Superhenne Hanna von Felix Mitterer (Arena)
Die fabelhaften Monsterakten – von Ahmet Zappa (Ravensburger)

Und ich möchte vom letzten Monat noch in Erinnerung rufen:
Der weiße Tiger von Aravind Adiga
und Let‘s make Money von Caspar Dohmen

Zeit zum Lesen
wünscht
Werner Schuster

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.