13/05/2012von 274 Views – 0 Kommentare

We love to be loved

Liebe LeserInnen,

wir loben nicht nur gerne, wir lassen uns auch gerne loben.

Und wenn wir als das erkannt werden, das wir sind (oder zumindest sein wollen), dann freut uns das besonders:


„Es hat uns sehr gefreut, nicht nur eine der üblichen oberflächlichen Buchbesprechungen zu lesen, sondern von Ihnen eine Rezension zu bekommen, der eine wirkliche Auseinandersetzung mit dem Buch zugrunde liegt.“
Isabell Gemende, Verlag Freya, Mai 2011
zu Wolfgang Hoffmann: „Internatsgeschichten“

Schließlich ist unser Motto: „Klappentexte abschreiben kann bald jemand. Die hier besprochenen Bücher wurden wirklich gelesen. Das beweisen die vielen ,Eselsohren‘.“

Weitere Testimonials finden Sie hier.

–––

Mehr bei den Eselsohren

 
Druckversion Druckversion  
 

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.