07/09/2010von 232 Views – 0 Kommentare

Bestseller-Listen (7.9.)

Logo GoldeselNeu: Ab sofort erfahren Sie hier auch die Platzierungen der Vorwoche (in Klammern).
Und: Ich meine, es ist schon klar, dass die AutorInnen oder Verlage in deren jeweiliger Heimat gerne gekauft werden, aber dass in der Schweiz sechs von zehn Bestseller-Büchern ebendort publiziert worden sind, finde ich beachtlich (– zumal in Österreich „nur“ zwei heimische Autoren viel gekauft wurden und in Deutschland, wenn ich mich nicht irre, auch nicht mehr).


BELLETRISTIK (Österreich, KW 34)

1 (1) Tommy Jaud: „Hummeldumm“ (Scherz)
Zwei Wochen Namibia – das klingt doch eigentlich nach Traumurlaub in wilder Natur, nach Abenteuer und Freiheit. Doch bei Tommy Jaud wird aus dem Traum, wie kann es anders sein, schnell ein Alptraum und für Matze Klein beginnen am Flughafen von Windhoek „die zwei schlimmsten Wochen meines Lebens“.
Erhältlich bei Amazon

2 (2) Daniel Glattauer: „Theo“ (Deuticke)
Theo ist der Neffe von Bestseller-Autor Daniel Glattauer. Bei seiner Geburt fasste sein Onkel den Entschluss, das Kind beim Älterwerden zu beobachten und zu beschreiben, wie es die Welt der Erwachsenen für sich erobert. Einmal jährlich erschienen Porträts des Ein-, Zwei- und Dreijährigen. Mit drei gab Theo sein erstes Exklusivinterview. Nach Theos vierzehntem Geburtstag führte dieser ein Revanche-Interview mit Onkel Daniel.
Erhältlich bei Amazon

3 (3) Michael Köhlmeier: „Madalyn“ (Hanser)
Sebastian Lukasser, Schriftsteller, kennt Madalyn seit ihrem fünften Lebensjahr. Sie kann ihm Dinge anvertrauen, die ihre Eltern nicht verstehen würden. Jetzt ist sie vierzehn und erlebt ihre erste, ausweglos komplizierte Liebesgeschichte. Kompliziert, weil Moritz alles andere als ein leichter Fall ist – er wurde bei einem Einbruch erwischt und ist ein notorischer Lügner. Oder spricht er vielleicht doch die Wahrheit?
Erhältlich bei Amazon.

4 (5) Stephenie Meyer: Bis(s) zum Ende der Nacht (Carlsen)
5 (4) Cecelia Ahern: Ich schreib dir morgen wieder (Krüger)
6 (neu) Karin Slaughter: Entsetzen (Blanvalet)
7 (7) Stephenie Meyer: Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl (Carlsen)
8 (10) Donna Leon: Schöner Schein (Diogenes)
9 (neu) Jussi Adler-Olsen: Schändung (Page & Turner)
10 (9) Alyson Noël: Evermore РDas Schattenland (Page & Turner)

Quelle & mehr Bestseller


BELLETRISTIK (Deutschland, KW 33)

1 (neu) Jussi Adler-Olsen: Schändung (Page & Turner)
Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in R√∏rvig. Zwei Geschwister sind brutal ermordet worden. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt sind. Einer von ihnen gesteht. – Zwanzig Jahre später. Nachdem Carl M√∏rck aus dem Urlaub zurückkommt, stößt ihn sein Assistent Assad mit der Nase auf die verstaubte R√∏rvig-Akte. Die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft, in die Welt der Aktienhändler, Reeder und Schönheitschirurgen – und sie führen ganz weit nach unten, in die Abgründe der Gesellschaft.
Erhältlich bei Amazon

2 (2) Tommy Jaud: „Hummeldumm“ (Scherz)
Zwei Wochen Namibia – das klingt doch eigentlich nach Traumurlaub in wilder Natur, nach Abenteuer und Freiheit. Doch bei Tommy Jaud wird aus dem Traum, wie kann es anders sein, schnell ein Alptraum und für Matze Klein beginnen am Flughafen von Windhoek „die zwei schlimmsten Wochen meines Lebens“.
Erhältlich bei Amazon

3 (1) Ferdinand von Schirach: „Schuld“ (Piper)
Der Erzählungsband „Verbrechen“ von Ferdinand von Schirach hat die Leser im deutschsprachigen Raum begeistert und bewegt. Nun legt der als die literarische Entdeckung des Jahres 2009 gefeierte Autor und Strafverteidiger einen neuen Band Geschichten vor.
Erhältlich bei Amazon

4 (7) Jussi Adler-Olsen: Erbarmen (dtv)
5 (5) Bernhard Schlink: Sommerlügen (Diogenes)
6 (neu) Karin Slaughter: Entsetzen (Blanvalet)
7 (4) P.C. Cast, Kristin Cast: Erwählt (Fischer)
8 (3) Alyson Noël: Evermore РDas Schattenland (Page & Turner)
9 (6) Stephenie Meyer: Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl (Carlsen)
10 (8) Stephenie Meyer: Bis(s) zum Ende der Nacht (Carlsen)

Quelle & mehr Informationen


BELLETRISTIK (Schweiz, KW 35)

1 (neu) Hansjörg Schneider: „Hunkeler und die Augen des Oedipus“ (Diogenes)
Der neue Fall des Kult-Kommissars aus Basel: Ein havariertes Hausboot auf dem Rhein. Ein Theaterskandal. Und ein paar alte Rechnungen. Hansjörg Schneiders Hunkeler-Krimis sind Bestseller, vier von ihnen wurden mit Mathias Gnädinger in der Hauptrolle verfilmt.
Erhältlich bei Amazon

2 (neu) Lukas Hartmann: „Finsteres Glück“ (Diogenes)
Das Leben des achtjährigen Yves wird in einer einzigen Sekunde brutal entzweigerissen, in ein Vorher und Nachher. Ein berührender Roman über Geborgenheit und Verlust; über die Familienbande, denen wir nicht entkommen, und diejenigen, die wir uns selbst erschaffen.
Erhältlich bei Amazon.

3 (1) Bernhard Schlink: „Sommerlügen“ (Diogenes)
Lebensentwürfe, Liebeshoffnungen, Alterseinsichten was ist Illusion, und was stimmt? Was bleibt, wenn eine Illusion zerplatzt? Die Flucht in eine andere? Weil das Leben ohne Lebenslügen nicht zu bewältigen ist? Sieben irritierend-bewegende Geschichten von Bernhard Schlink.
Erhältlich bei Amazon.

4 (neu) Ingrid Noll: Ehrenwort (Diogenes)
5 (neu) Karin Slaughter: Entsetzen (Blanvalet)
6 (5) Eveline Hanser: Und werde immer Ihr Freund sein (Nagel & Kimche)
7 (2) Martin Suter: Der Koch (Diogenes)
8 (3) Laura Brodie: Ich weiß, du bist hier (dtv)
9 (4) Tommy Jaud: Hummeldumm (Scherz)
10 (6) Donna Leon: Schöner Schein (Diogenes)

Quelle & mehr Bestseller


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.