22/06/2010von 325 Views – 0 Kommentare

Bestseller-Liste (22.6.)

Logo GoldeselErstmals ist die Schweiz nicht wie bisher immer mit Sachbüchern, sondern mit Belletristik vertreten. Und was liest man dort? – Leon, Ahern und Mankell.
Außerdem liebt man in Österreich Otto Schenk und in Deutschland wird immer noch im Schlaf abgenommen.


SACHBUCH (Österreich, KW 23)

1) Otto Schenk: „Es war nicht immer komisch“ (Amalthea)
Humorvoll, aber oft auch nachdenklich blickt der Schauspieler und Regisseur Otto Schenk zurück auf seine „ersten 80 Jahre“. Er erinnert an große Erfolge und merkwürdige Ereignisse, macht sich Gedanken über Theater, Kultur und Geschichte, erzählt Anekdoten und gewährt dem Leser einen augenzwinkernden Blick hinter die Kulissen seiner Welt. Fritz von der Schulenburg hat Otto Schenk für dieses Buch in den unterschiedlichsten, oft urkomischen Situationen fotografiert.
Erhältlich bei Amazon.

2) Michael Mittermeier: „Achtung Baby!“ (KiWi)
„… aber wenn es dich dann einmal anlächelt …“. Jahrelang hat Michael Mittermeier auf der Bühne Späße über junge Eltern gemacht. Vor kurzem ist er selbst Vater geworden. Wie seine Tochter sein Leben verändert und worüber er jetzt lacht, erzählt er in diesem Buch.
Erhältlich bei Amazon.

3) Gianluigi Vavrik: „Vatikan AG“ (Ecowin)
Die unerhörte Geschichte, die hier erzählt wird, stützt sich auf ein umfangreiches Geheimarchiv, das in der Schweiz lagerte und hier erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Das IOR (Institut für die Werke der Religion) funktionierte wie eine Bank innerhalb der Bank, eine gigantische Geldwaschanlage mitten in Rom, die von der Mafia genutzt und skrupellos für politische Machenschaften eingesetzt wurde. Ein Steuerparadies, das allein der Gesetzgebung des Vatikans unterworfen war. Und das alles im Namen Gottes.
Erhältlich bei Amazon.

Quelle & mehr Bestseller


RATGEBER (Deutschland, KW 21)

1) Margot Käßmann: „In der Mitte des Lebens“ (Herder)
50 – und definitiv zu alt für faule Kompromisse. Die Frage ist: Was war bis hierher? Und: Was habe ich noch vor? – Margot Käßmann legt ein Buch vor, das so lebendig ist wie jede wahre Geschichte und das hilft, den eigenen Standort klarer zu sehen. In zehn Kapiteln geht die Autorin den Themen nach, die sich mitten im Leben stellen: Jugendlichkeit und Alter, Familie, Freundschaft und Alleinsein, Schönheit und Scheitern, Krankheit und Glück, Grenzen und Kraftquellen, Routine und Veränderung.
Erhältlich bei Amazon

2)Juul/Voelchert: „Pubertät“ (Kösel)
„Seit dreißig Jahren beschäftigt sich Juul mit der Frage, wie eine Familie es miteinander aushalten kann. Und dabei womöglich auch noch glücklich wird.“ (Die Zeit )
„Juul ist eine Lichtgestalt der modernen Pädagogik. … Im Unterschied zu vielen Kollegen betont er nicht die Schwierigkeiten, sondern die Ressourcen der Eltern-Kind-Beziehung. Der selbstquälerischen Suche nach Schuld setzt er einen gelassenen Optimismus entgegen.“ (Der Spiegel )
„Der dänische Familientherapeut ist ein kluger Mann, der seit Jahren Eltern mit seinen intelligenten und warmherzigen Empfehlungen die Last des Erziehens leichter macht.“ (Thomas Feibel, spielen und lernen)
Erhältlich bei Amazon

3) Detlef Pape u.a.: „Schlank im Schlaf“ (Gräfe und Unzer)
So wird und bleibt der Traum vom schlanken, gesunden Körper wahr – essen und sich bewegen nach der Bio-Uhr ist der (wissenschaftliche) Schlüssel dafür. Der Schlaf ist die längste Fettverbrennungsphase am Tag. Dieses Buch zeigt, wie man diese effektiv für sich nutzt und den Körper morgens, mittags und abends mit dem richtigen Nährstoff-Mix versorgt, damit er das bekommt, was er gemäß seinem Biorhythmus optimal verwerten kann.
Erhältlich bei Amazon

Quelle & mehr Bestseller


BELLETRISTIK (Schweiz, KW 24)

1) Donna Leon: „Schöner Schein“ (Diogenes)
Nichts als schöner Schein – das denken sich wohl die Leute, wenn sie „la Superliftata“ in der Calle begegnen. Brunetti aber merkt, dass sich hinter den starren Zügen von Franca Marinello Geheimnisse verbergen. Nicht anders als hinter den feinen Fassaden von Venedig: Den Machenschaften der Müllmafia auf der Spur, entdeckt Brunetti die Kehrseite der Serenissima.
Erhältlich bei Amazon.

2) Cecelia Ahern: „Ich schreib dir morgen wieder“ (Krüger)
Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt – und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis sie ein Tagebuch findet, in dem ihre Zukunft schon aufgezeichnet ist … Eine verzaubernde Geschichte darüber, wie das Morgen unsere Gegenwart verändern kann – der neue wunderbare Roman der jungen irischen Weltbestsellerautorin.
Erhältlich bei Amazon.

3) Henning Mankell: „Der Feind im Schatten“ (Zsolnay)
„Der mit Abstand berührendste Wallander-Krimi.“ (Stephan Bartels, Brigitte)
„Mankell ist das Kunststück gelungen, eine Figur zu schaffen, in die sich viele hineinversetzen können. Wir haben die gleichen Probleme wie Kurt: Wir fürchten uns vor dem Tod und vor Krankheiten, haben Probleme, den Menschen unsere LIebe zu zeigen, die uns am nächsten stehen, wir arbeiten zu viel, trinken zu viel, essen das Falsche und sind Meister im Verdrängen.“ (Thomas Askan Vierich, Falter)
„Kurz: Alle Zeichen stehen auf Abschied. Und Autor Henning Mankell macht das glänzend, produziert im Gewand des Krimis ein veritables Stück Literatur zum Thema Altwerden.“ (Jens Frederiksen, Allgemeine Zeitung, Mainz)
Erhältlich bei Amazon.

Quelle & mehr Bestseller


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.