29/06/2010von 255 Views – 0 Kommentare

Bestseller-Liste (29.6.)

Logo GoldeselDiese Woche dreimal vertreten: Stephenie Meyer. In Österreich unter Belletristik, in der Schweiz bei den Kinderbüchern.


BELLETRISTIK (Österreich, KW 24)

1) Stephenie Meyer: „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl“ (Carlsen)
Hauptfigur des Romans ist Bree Tanner, ein Vampirmädchen, dem „Bis(s)“-Leser im dritten Band, „Bis(s) zum Abendrot“, bereits begegnet sind. Sie schildert ihre Reise mit einer Armee neugeborener Vampire, die aufgebrochen ist, um Bella Swann und die Cullens zu vernichten. Das neue Buch öffnet einen Blick auf die dunkle Seite von Bellas und Edwards Welt.
Erhältlich bei Amazon.

2) Donna Leon: „Schöner Schein“ (Diogenes)
Nichts als schöner Schein – das denken sich wohl die Leute, wenn sie „la Superliftata“ in der Calle begegnen. Brunetti aber merkt, dass sich hinter den starren Zügen von Franca Marinello Geheimnisse verbergen. Nicht anders als hinter den feinen Fassaden von Venedig: Den Machenschaften der Müllmafia auf der Spur, entdeckt Brunetti die Kehrseite der Serenissima.
Erhältlich bei Amazon.

3) Cecelia Ahern: „Ich schreib dir morgen wieder“ (Krüger)
Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt – und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis sie ein Tagebuch findet, in dem ihre Zukunft schon aufgezeichnet ist … Eine verzaubernde Geschichte darüber, wie das Morgen unsere Gegenwart verändern kann – der neue wunderbare Roman der jungen irischen Weltbestsellerautorin.
Erhältlich bei Amazon.

Quelle & mehr Bestseller


HÖRBÜCHER (Deutschland, Juni)

1) Patti Smith: „Just Kids“ (Tacheles)
Patti Smith führt uns in das New York der frühen Siebzigerjahre, in eine Ära, die für sie vor allem von der tiefen Freundschaft zu einem Menschen geprägt wird: dem später zu Weltruhm gelangten Fotografen Robert Mapplethorpe. „Just Kids“ erzählt die bewegende Geschichte zweier Seelenverwandter, die für und durch die Kunst leben, und entwirft zugleich ein betörendes Bild einer revolutionären Epoche.
Erhältlich bei Amazon

2) DondeLillo: „Der Omega-Punkt“ (Parlando)
In der Wüste, irgendwo südlich von Nirgendwo wohnt Richard Elster, ehemaliger Kriegsberater, 73 Jahre alt, in einem einsam gelegenen Haus. Ihn besucht ein junger Filmemacher, um dessen Erfahrungen zu dokumentieren. Auch Elsters Tochter Jessie kommt aus New York zu Besuch. Ihr plötzliches Verschwinden verändert auch die Gespräche der beiden Männer. Was bleibt ist ein bohrender, unbegreiflicher Verlust.
Erhältlich bei Amazon

3) Peter Kurzeck: „Da fährt mein Zug“ (Supposé)
„Die Sache wäre schnell erzählt: An einem Winterabend verpasste der Schriftsteller Peter Kurzeck einmal den Nachtzug von Straßburg nach Avignon, weshalb er im Hotel Bristol übernachten musste und erst am nächsten Tag nach Südfrankreich fuhr. Doch wenn der magische Weltenbeschwörer Kurzeck, der nichts vergessen und alles aufheben will, anhebt, dann wird aus der Geschichte ein 62 faszinierende Minuten währendes Meisterwerk erzählter Literatur.“ (Augsburger Allgemeine)
Erhältlich bei Amazon

Quelle & mehr Bestseller


KINDERBÜCHER (Schweiz, KW 25)

1) Stephenie Meyer: „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl“ (Carlsen)
Hauptfigur des Romans ist Bree Tanner, ein Vampirmädchen, dem „Bis(s)“-Leser im dritten Band, „Bis(s) zum Abendrot“, bereits begegnet sind. Sie schildert ihre Reise mit einer Armee neugeborener Vampire, die aufgebrochen ist, um Bella Swann und die Cullens zu vernichten. Das neue Buch öffnet einen Blick auf die dunkle Seite von Bellas und Edwards Welt.
Erhältlich bei Amazon.

2) Stephenie Meyer: „Bis(s) zum Ende der Nacht“ (Carlsen)
Wenn die einzige Chance auf eine ewige Liebe darin liegt, sich von seinem Liebsten töten zu lassen – hat man dann eine Wahl? Ein Jahr voller Glu ck, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella. Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft fu r Edward und ihre innige Freundschaft zu Jacob einfach unvereinbar sind. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen. Unwiderruflich. Auch wenn das fu r alle verheerende Folgen haben könnte.
Erhältlich bei Amazon.

3) Jeff Kinney: „Gregs Tagebuch – Ich war‘s nich!“ (Baumhaus)
Greg hat Sommerferien, und die würde er am liebsten Video spielend im Wohnzimmer verbringen. Doch leider sieht das seine Mutter ganz anders und schickt ihn raus, damit er “irgendetwas machen”soll. Denn die Heffleys sind gerade knapp bei Kasse und machen Urlaub daheim. Aber was soll Greg bloß tun? Schlange stehen im Freibad und lange Autofahrten zum Wasserrutschenparadies ertragen? Das ist doch öde. Und dann beschließt Vater Heffley auch noch, sich einen Traum zu verwirklichen: Ein Hund soll her …
Erhältlich bei Amazon.

Quelle & mehr Bestseller


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.