20/07/2010von 295 Views – 0 Kommentare

Bestseller-Liste (20.7.)

Logo GoldeselNeu: Ab sofort werden die jeweils ersten zehn Bestseller aufgelistet (– genauer werden aber wie bisher nur die ersten drei beschrieben). Österreich ist diesmal mit Sachbüchern dran, Deutschland mit Belletristik und die Schweiz mit Belletristik-Taschenbüchern.


SACHBUCH (Österreich, KW 27)

1) Barbara Pachl-Eberhart: „Vier minus drei“ (Integral)
Wie schafft es eine Frau, die ihren Mann und ihre beiden kleinen Kinder durch einen Verkehrsunfall verliert, überhaupt weiterzuleben? Zwei Jahre nach dem tragischen Ereignis schildert Barbara Pachl-Eberhart nun ihren Weg in ein neues Leben. Die Offenheit, mit der sie sich ihrem Schicksal stellt, und der Mut, mit dem sie Schritt für Schritt in eine unbekannte Zukunft geht, zeugen auf ergreifende Weise von menschlicher Größe und einem unerschütterlichen Glauben an den Sinn des Lebens.
Erhältlich bei Amazon.

2) Michael Mittermeier: „Achtung Baby!“ (KiWi)
„… aber wenn es dich dann einmal anlächelt …“ Jahrelang hat Michael Mittermeier auf der Bühne Späße über junge Eltern gemacht. Vor kurzem ist er selbst Vater geworden. Wie seine Tochter sein Leben verändert und worüber er jetzt lacht, erzählt er in diesem Buch.
Erhältlich bei Amazon.

3) Elfriede Vavrik: „Nacktbadestrand“ (Edition A)
Mit 79 gibt Elfriede Vavrik ihre kleine Buchhandlung auf, doch daheim fällt ihr die Decke auf den Kopf. Als sie wegen Schlafstörungen einen Arzt konsultiert, will der ihr kein Pulver verschreiben. Suchen Sie sich lieber einen Mann, rät er ihr. In ihrem Alter? Vavrik hat mit Männern abgeschlossen, als sie sich mit vierzig scheiden ließ. Mit Hilfe eines Inserats tastet sich die alte Dame anfangs schüchtern ins Liebesleben zurück, das bald turbulenter und intensiver wird, als es für sie je war. ‘Nacktbadestrand’ ist eine ebenso überraschende wie provokante wahre Geschichte über Lust, Phantasien und Beziehungsängste im Spätherbst des Lebens.
Erhältlich bei Amazon.

4) Otto Schenk: Es war nicht immer komisch (Amalthea)
5) David Hasselhoff: Die Autobiografie (Edition Koch)
6) Gianluigi Nuzzi: Vatikan AG (Ecowin)
7) Allan Pease/Barbara Pease: Warum Männer immer Sex wollen und Frauen von der Liebe träumen (Ullstein)
8) Paul M. Zulehner: Wie geht´s Herr Pfarrer (Styria)
9) Werner Bartens: Körperglück (Droemer/Knaur)
10) Stephan Schulmeister: Mitten in der großen Krise. Ein “New Deal” für Europa (Picus)

Quelle & mehr Bestseller


BELLETRISTIK (Deutschland, KW 26)

1) Stephenie Meyer: „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl“ (Carlsen)
Hauptfigur des Romans ist Bree Tanner, ein Vampirmädchen, dem „Bis(s)“-Leser im dritten Band, „Bis(s) zum Abendrot“, bereits begegnet sind. Sie schildert ihre Reise mit einer Armee neugeborener Vampire, die aufgebrochen ist, um Bella Swann und die Cullens zu vernichten. Das neue Buch öffnet einen Blick auf die dunkle Seite von Bellas und Edwards Welt.
Erhältlich bei Amazon

2) Tommy Jaud: „Hummeldumm“ (Scherz)
Wer an allem schuld ist, ist für Matze sowieso klar: seine Freundin Sina. Während er in endlosen Verhandlungen die neue Eigentumswohnung klargemacht hat, sollte sie einfach nur „irgendwas“ buchen. Hat sie auch. Doch musste dieses „irgendwas“ ausgerechnet eine zweiwöchige Gruppenreise durch Namibia sein, ein Land, in dem jede hüftkranke Schildkröte schneller ist als das Internet?
Erhältlich bei Amazon

3) Leonie Swann: „Garou“ (Goldmann)
Es ist soweit: Für die Schafe von Glennkill beginnt ein neues, wollsträubendes Abenteuer. Gemeinsam mit ihrer Schäferin Rebecca haben sie die irische Heimat verlassen und ihre ersehnte Europareise angetreten! In Frankreich beziehen sie Winterquartier im Schatten eines entlegenen Schlosses, und eigentlich könnte es dort recht gemütlich sein – wären da nicht die Ziegen auf der Nachbarweide, die mysteriöse Warnung eines fremden Schafes und das allgemeine Unbehagen vor dem Schnee.
Erhältlich bei Amazon

4.) Cecelia Ahern: Ich schreib dir morgen wieder (Krüger)
5.) Christa Wolf: Stadt der Engel (Suhrkamp)
6.) Sebastian Fitzek: Der Augensammler (Droemer Knaur)
7.) Henning Mankell: Der Feind im Schatten (Zsolnay)
8.) Jeff Kinney: Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt! (Baumhaus)
9.) Donna Leon: Schöner Schein (Diogenes)
10.) Jussi Adler-Olsen: Erbarmen (dtv)

Quelle & mehr Informationen


TASCHENBÜCHER BELLETRISTIK (Schweiz, KW 28)

1) Stieg Larsson: „Verblendung“ (Heyne)
An seinem 82. Geburtstag erhält der einflussreiche Industrielle Henrik Vanger per Post anonym ein Geschenk. Das Paket enthält eine gepresste Blüte hinter Glas, genau wie in den 43 Jahren zuvor. Vangers Lieblingsnichte Harriet hatte ihm 1958 zum ersten Mal dieses Geschenk gemacht, doch dann verschwand sie spurlos. Ihr Leichnam wurde nie gefunden. In einer letzten Anstrengung beschließt Vanger herauszufinden, was dem geliebten Mädchen tatsächlich zustieß. Er engagiert den Journalisten Mikael Blomkvist, der, getarnt als Biograf, bald auf erste Spuren stößt. Unterstützt wird er von der jungen Ermittlerin Lisbeth Salander, einem virtuosen Computergenie mit messerscharfem Verstand.
Erhältlich bei Amazon.

2) Stieg Larsson: „Vergebung“ (Heyne)
Die Ermittlerin Lisbeth Salander steht unter Mordverdacht. Ihr Partner Mikael Blomkvist schwört, ihre Unschuld zu beweisen. Er weiß, dass es um Salanders Leben geht. Als seine Ermittlungen die schwedische Regierung in ihren Grundfesten zu erschüttern drohen, setzt er alles auf eine Karte.
Erhältlich bei Amazon.

3) Nory Roberts: „Sommersehnsucht“ (Heyne)
Freundschaft und Liebe – das geht nicht zusammen. Zu dumm nur, dass sich Emmas langjähriger Freund Jack, ein erfolgreicher Architekt, völlig überraschend als ihre große Liebe erweist. Nun steckt die Floristin der erfolgreichen Hochzeitsagentur „Vows“ in der Klemme, zumal sie weiß, wie sehr Jack an seiner Freiheit hängt. Doch auch Jack muss erkennen, dass seine Gefühle für Emma über Freundschaft hinausgehen. Gut, dass die romantische Emma immer auf ihre drei besten Freundinnen Parker, Mac und Laurel zählen kann.
Erhältlich bei Amazon.

4.) Håkan Nesser: Eine ganz andere Geschichte (btb)
5.) Stieg Larsson: Verdammnis (Heyne)
6.) Paulo Coelho: Brida (Diogenes)
7.) Andrea Camilleri: Die schwarze Seele des Sommers (Bastei Lübbe)
8.) Anna Gavalda: Alles Glück kommt nie (Fischer)
9.) Nicholas Sparks: Das Leuchten der Stille (Heyne)
10.) Sandra Brown: Eine sündige Nacht (Blanvalet)

Quelle & mehr Bestseller


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.