09/03/2012von 2.099 Views – 3 Kommentare

Raab, Thomas: Der Metzger bricht das Eis

KurzkritikIhre MeinungAusführliche BesprechungInfos

Buchcover
  • Krimi
  • Hardcover
  • 352 Seiten
  • Erschienen 2012 bei Piper

Inhalt:

Eisig ist es in dem Park. Trotzdem wird es Willibald Adrian Metzger heiß und kalt. Vor aller Augen droht ein Mädchen zu ersticken. Erst ein rotbärtiger Obdachloser rettet der Kleinen das Leben und verschwindet murmelnd mit den Worten „Jetzt geht das Sterben wieder los, es geht wieder los“ zwischen den Sträuchern. Noch in derselben Nacht behält er mit seiner Prophezeiung recht.

Kurzkritik:

Wenn mir ein Buch – so wie dieses – gut gefällt, dann will ich, dass es sich „gut benimmt“, das heißt, ich lese es besonders aufmerksam. Allfällige Ungereimtheiten und Schlampereien schmerzen mich dann leider umso mehr.
Eva gibt  ★★★¾☆  (3,75 von 5 Eselsohren)

Bewerten, kommentieren, kaufen

Haben Sie dieses Buch gelesen?
Bewerten Sie es mit nur einem Klick!
schlechthalbwegsmittelgutsehr gut – 7 Leser/in/nen geben Ø 3,86 von 5 Punkten
Loading...Loading... Sie können auch einen Kommentar schreiben.

Und hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon // buch.de
– als E-Book bei Libreka
Besprechung:

(Winter-)Sport ist Mord

Willibald Adrian Metzger, Restaurator und liiert mit der Putzfrau Danjela Djurkovic, ist einer, der genau beobachtet und sich so seine Gedanken macht über das, was er sieht. Deshalb versucht er auch, einem Obdachlosen, der vor Metzgers Augen einem Kind das Leben gerettet hat, ein paar Antworten zu entlocken. Mit wenig Erfolg. Der Obdachlose wird wenig später tot aufgefunden; ob er erfroren oder ermordet wurde, ist unklar.

Metzger, der in den Besitz der wenigen Gegenstände gekommen ist, die der Obdachlose hinterlassen hat, lässt die Angelegenheit keine Ruhe, und zusammen mit seiner Danjela und seiner Halbschwester Sophie folgt er einer verworrenen Spur in einen Wintersportort in den Bergen.

Beim Scrabble klingelt‘s

Neue Rezensionen

Dort wird er in ein Familiendrama verwickelt, vor einer Schlägerei bewahrt, macht sich Gedanken über Ermordete, Verschwundene, Abgängige und Psychopathen, sieht sich mit Umweltsünden und Profitgier im Wintersport konfrontiert und kommt schließlich beim Gesellschaftsspiel Scrabble auf des Rätsels Lösung.

Die Handlungsebenen sind geschickt ineinander verwoben, aus mehreren Sichtweisen erzählt, spannend und in einer humorvoll-intelligenten, anspruchsvollen Sprache beschrieben. Sehr gefallen hat mir die Figur des Toni Schuster, der sich nach einem eher unvorteilhaften Einstieg als Held entpuppt.

Zu wenig Infos für Metzger-EinsteigerInnen

News, Storys & Meinungen

Das war mein erster Metzger-Krimi. Wenn ich in eine Krimiserie einsteige, ohne die bereits erschienenen (vier) Bücher gelesen zu haben, bin ich immer gespannt, ob und wie mit dem Wissensdefizit der LeserInnen, die nicht beim ersten Band begonnen haben, umgegangen wird.

Hier muss ich sagen: Der Krimi funktioniert zwar auch ohne ausführliche Hintergrundinformation der agierenden (Haupt-)Personen, aber ein bisschen mehr davon hätte nicht geschadet. (Patricia Cornwell zum Beispiel schafft es immer wieder, ihre Charaktere in jedem Buch aufs Neue umfassend vorzustellen, ohne dass mir dabei fad wird, doch das nur am Rande.)

Einiges bleibt ungeklärt

Aktuelle Tipps & Bestseller

Wenn mir ein Buch – so wie dieses – gut gefällt, dann will ich, dass es sich „gut benimmt“, das heißt, ich lese es besonders aufmerksam. Allfällige Ungereimtheiten und Schlampereien schmerzen mich dann leider umso mehr.

So bleiben für mich einige Fragen ungeklärt, haben sich mir die Mordmotive nicht ganz erschlossen, scheint der Autor Personen „vergessen“ zu haben, auf deren Schicksal ich gespannt war (so etwa auf das der Mutter des kleinen Mädchens, dessen Leben am Anfang des Buches gerettet worden war), habe ich mich gefragt, wie Personen, deren naher Anverwandter abgängig ist (und entweder ein Mörder oder ein weiteres Opfer sein könnte), fröhlich miteinander Eisstock schießen, und wieso einem tödlich verletzten Mann nicht ärztlich geholfen wird. Ein wenig kam es mir so vor, als hätte der Autor zum Schluss noch schnell versucht, die offenen Handlungsstränge in einem einzigen Absatz mit der Geschichte zu verknüpfen.

Deshalb war hier das Lesevergnügen kein ungetrübtes Das Buch hat mir aber dennoch so gut gefallen, dass ich auf weitere Metzger-Krimis gespannt bin.

Von Eva Schuster

Interessiert? – Hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon // buch.de
– als E-Book bei Libreka
Mehr Infos:

Thomas Raab, geboren 1970, lebt mit seiner Familie als Sänger, Komponist und Autor in Wien. Mit dem Restaurator Willibald Adrian Metzger schuf er nicht nur einen der originellsten Ermittler der Krimiszene, sondern auch einen der erfolgreichsten: Nominiert für den Friedrich-Glauser- und den Leo-Perutz-Preis stürmten alle Metzger-Bände die österreichischen Bestsellerlisten.

Fingerabdruck der Psyche (Interview mit Raab im HVB-Anzeiger; 2008)

Mehr über Thomas Raab bei Wikipedia und bei www.thomasraab.com.

3 Kommentare zu "Raab, Thomas: Der Metzger bricht das Eis"

Trackback | Kommentar RSS Feed

  1. Birgit sagt:

    Wollte natürlich KRIMILESER/INNEN schreiben 😉

  2. Birgit sagt:

    Hallo Krimiseser/innen…. ich war in der Bibliothek Kematen an der Krems bei der Lesung dabei… es ist fantastisch wie Thomas Raab die Leute inmitte von lauter Todesfälle tzrotzdem zum Lachen bringt… echt ein Mann mit Humor! Müsst Ihr Euch mal anschauen wenn Ihr die Gelegenheit habt!

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.