15/09/2012von 299 Views – 0 Kommentare

Literatur-News: Frankfurter Buchmesse 2012 u.a.

News- & Story-Esel

Gesammelte Literatur-News
der letzten Woche:
8. bis 14. September 2012



Literatur-News finden Sie auch tagesaktuell bei Eselsohren/Twitter.


Vorschau auf die Frankfurter Buchmesse 2012

Börsenblatt, 12. September. – Neue Schwerpunkte und Projekte, mehr als 7.300 Aussteller aus rund 100 Ländern und mehr verkaufte Quadratmeter denn je.

  • Kinder- und Jugendbucher
    werden das große und beherrschende Thema dieser Messe sein. Wie werden die Leser von morgen mit Inhalten umgehen? Welche Trends werden sich zu allgemeingültigen Standards entwickeln? Setzen neue Technologien der Phantasie Grenzen oder ist genau das Gegenteil der Fall? In Frankfurt soll darüber diskutiert werden, und allen Fragen Raum geben.
  • Mehr als 3.000 Veranstaltungen
  • Internationale Autoren und Stars, zum Beispiel Donna Leon, Herta Müller, Friedrich Ani, Hakan Nesser, Simon Beckett, Martin Suter, Wolf Haas, Karen Duve, Dieter Moor, Elke Heidenreich und Arnold Schwarzenegger.
  • Mehr als 60 Autoren des diesjährigen Buchmesse-Ehrengastes Neuseeland – darunter bekannte Namen wie Anthony McCarten, Paul Cleave, Alan Duff oder Paddy Richardson.
  • „Klassenzimmer der Zukunft“ und Forum Bildung
  • Comic-Zentrum
  • Gourmet Gallery, Travel Gallery und State of the Arts
  • Der „gläserne Übersetzer“

Mehr Infos bei Deutsche Buchmesse 2012
 

EU will verlorene Bücher bergen


Neue Rezensionen


News, Storys & Meinungen


Aktuelle Tipps & Bestseller





Buchreport, 14. September. – Verwaiste Werke sollen nicht mehr in Archiven verstauben: Die Europäische Union will die digitale Nutzung von Büchern, Filmen und anderen Werken erlauben, für die kein Urheber gefunden werden kann. Eine entsprechende Richtlinie hat das Europäische Parlament am Donnerstag verabschiedet.
 

Deutscher E-Book-Markt wächst stark

Börsenblatt, 11. September. – In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden in Deutschland fast so viele E-Books gekauft wie im kompletten vergangenen Jahr. Zudem wurden die digitalen Bücher billiger.
 

Verlage versprechen sich mehr Umsatz dank Billig-Tablets

Buchreport, 10. September. – Nach den Produktankündigungen von Amazon und Kobo taxieren die Verlage die Auswirkungen auf den E-Book-Markt. In Großbritannien soll die Zahl der Tablets nach dem Weihnachtsgeschäft 70% über Vorjahr liegen. Davon könnte auch der E-Book-Markt profitieren.

Insgesamt werden in Großbritannien bis Ende des Jahres etwa 12 Mio. Tablets und E-Reader in den Haushalten zu finden sein, schätzen die Marktforscher von IHS Screen Digest. Ein deutliches Plus gegenüber 2011: Im vergangenen Jahr waren es noch schätzungsweise 7 Mio. Geräte.
 

Verlage fordern Platz fürs Hörbuch

Börsenblatt, 12. September. –Der Arbeitskreis Hörbuchverlage im Börsenverein protestiert gegen die Einstellung des Hörbuch-Tipps in der “Kulturzeit” von ZDF / 3sat. Das Bedürfnis nach fundierter Hörbuchkritik sei stärker als je zuvor, heißt es in dem Schreiben.

Ein öffentlich-rechtlicher Sender wie 3sat und ein Magazin wie “Kulturzeit” sollten sich ihres Service- und Bildungsauftrags bewusst sein. 3sat hatte den 2004 gestarteten Hörbuch-Tipp zu Beginn dieses Jahres eingestellt.
 

Aktuelle Literaturverfilmungen im Kino

Buchreport, 11. September. – „Bittere Kirschen“, „Bourne-Vermächtnis“ und „Schleuderprogramm“.
 

Bestseller

 

Preise, Auszeichnungen

  • Leo-Perutz-Preis an Manfred Rebhandl – BuchMarkt
  • Indie-Verlage dominieren Booker-Shortlist – Buchreport
  • Julius-Campe-Preis geht in diesem Jahr an Petra Roth – BuchMarkt
  • Bad Harzburger Jugendliteraturpreis für Heike Eva Schmidt – BuchMarkt

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.