08/09/2012von 303 Views – 0 Kommentare

Literatur-News: 50 Thalia-Filialen vor Schließung?

News- & Story-Esel

Gesammelte Literatur-News
der letzten Woche:
1. bis 7. September 2012


50 Thalia-Filialen vor Schließung?
weiterlesen

Gefakte Rezensionen auf Amazon
weiterlesen

Amazon – Gigant ohne Geist
weiterlesen

Interview mit Verleger Joachim Unseld
weiterlesen

Tablets von Kobe und Amazon
weiterlesen

Preise, Auszeichnungen
weiterlesen

Literatur-News finden Sie auch tagesaktuell bei Eselsohren/Twitter.


50 Thalia-Filialen vor Schließung?

Der im Frühjahr beschlossene moderate Flächenrückbau – bislang war die Rede von 15 Schließungen plus Flächenrückgaben und Untervermietungen – könnte zu einem Radikalschnitt werden.

Nach buchreport-Informationen redet Thalia in Gesprächen mit Verlagen derzeit von mehr als 50 Buchhandlungen, die auf der Kippe stehen. Offiziell wird die schärfere Gangart von Thalia allerdings dementiert.

Buchreport, 5. September – Zurück zum Inhalt

–––

Krimiautoren kritisieren gefakte Rezensionen auf Amazon

Die britische Crime Writers’ Association CWA verurteilt gefakte Rezensionen auf den Seiten des Buchgroßhändlers Amazon und kündigt an, seine Mitgliedsbedingungen überarbeiten zu wollen.

Medienberichten zufolge hatte der britische Kriminalautor RJ Ellory unter verschiedenen Pseudonymen Rezensionen seiner eigenen Bücher auf der Amazon-Website veröffentlicht haben, der Selfpublisher John Locke soll laut New York Times gar bei einem Rezensionsdienstleister 300 Texte bestellt haben.

Börsenblatt, 4. September

Siehe dazu auch 99 Dollar pro Rezension (Buchreport) – Zurück zum Inhalt

–––

Amazon – Gigant ohne Geist

Neue Rezensionen

„,Wir lieben Autoren‘, behauptet Amazon, der größte Buchhändler der Welt. Der Konzern macht mittlerweile selber Bücher – nicht nur elektronische, sondern auch gedruckte. Damit greift Amazon das alte System der Autoren, Verlage und Buchhändler frontal an. Der Buchkultur, wie wir sie kennen, droht der Kollaps“, meinen Maximilian Probst und Kilian Trotier in einem ausführlichen Artikel.

Die Zeit, 31. August – Zurück zum Inhalt

–––

Interview mit Verleger Joachim Unseld

Es ist zum Verzweifeln: Der Buchhandel reagiert träge, und die Autoren wollen am liebsten in der Champions League spielen. Warum der Beruf des Verlegers trotzdem der schönste ist. Ein Gespräch mit Joachim Unseld zum 25-jährigen Jubiläum seiner Frankfurter Verlagsanstalt.

Börsenblatt, 5. September – Zurück zum Inhalt

–––

Kobe und Amazon steigen ins Tablet-Geschäft ein

Aktuelle Tipps & Bestseller

Mit drei neuen Geräten will sich Kobo im digitalen Buchmarkt besser positionieren. Demnächst bietet der kanadische E-Book-Spezialist in Deutschland, weiteren europäischen Ländern, in denen Kobo aktiv ist, sowie in den USA, Kanada und Japan neue Modelle an.

Buchreport, 6. September

Wenige Stunden, nachdem Kobo neue Hardware präsentiert hat, zieht Amazon nach: Das US-Unternehmen setzt perspektivisch besonders auf das Tablet-Geschäft. Auch in Deutschland bietet der Onliner die neuen Geräte (teilweise) an.

Buchreport, 7. September – Zurück zum Inhalt

–––

Preise, Auszeichnungen

– Schönste deutsche Bücher 2012: Preis der Stiftung Buchkunst an Judith Schalanskys „Der Hals der Giraffe“ (Suhrkamp) sowie drei Förderpreise für junge Buchgestaltung vergeben (Börsenblatt)

– Die besten Bücher aus unabhängigen Verlagen – die Hotlist 2012 steht fest. (BuchMarkt)

– Clemens Setz für Wilhelm-Raabe-Preis nominiert. (Der Standard‬)

– Robert Gernhardt-Preis an Frank Witzel und Pete Smith.‬ (Der Standard)

– Herbert Schnädelbach erhält Tractatus-Preis des Philosophicum Lech. (Börsenblatt)

– Jochen Schimmang erhält Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar. (BuchMarkt)

– “Das bewegte Buch” der Illustratoren-Gruppe Die Krickelkrakels ist “Das lustigste Bilderbuch des Jahres”. (BuchMarkt)

– Short-List für den Schweizer Buchpreis steht fest: Berg, Fricker, von Matt, Meyer, Sulzer. (BuchMarkt)

– Spycher: Literaturpreis Leuk 2012 an Judith Schalansky und John Burnside überreicht. (BuchMarkt)

Zurück zum Inhalt

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.