24/03/2012von 416 Views – 0 Kommentare

Was bisher geschah (17.–23. 3.)

Gesammelte Literatur-News der letzten Woche:

News- & Story-Esel

  • Böttigers Dankesrede –>
  • Sondersteuer für Online-Buchhändler –>
  • Aktuelle Literaturverfilmungen im Kino –>
  • Lesungen für Liu Xiaobo –>
  • Preiskrieg im spanischen Buchmarkt –>
  • Literaturfestival „Wortspiele“ –>
  • Sven Regener über Urheberrecht –>
  • Ball der Debütanten –>
  • Preise, Auszeichnungen –>

Literatur-News finden Sie auch tagesaktuell bei Eselsohren/Twitter.


„Es gibt eine ausgesprochene Journalistenliteratur, man kann sie schnell verfeuern“

Der Berliner Literaturkritiker Helmut Böttiger wurde mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik ausgezeichnet. Seine Rede im Wortlaut.
(Börsenblatt, 18. März)

–––

Frankreich: Kulturminister plant Sondersteuer für große Online-Buchhändler

Der französische Kulturminister Frédéric Mitterrand überlegt nach Angaben der Tageszeitung Les Echos eine Sondersteuer für große Online-Buchhändler, die zur Förderung des unabhängigen Buchhandels verwendet werden soll – eine Art „Branchen-Soli“.
(Börsenblatt, 18. März)

–––

Aktuelle Literaturverfilmungen im Kino

„Russendisko“, „Sams im Glück“, „Die Piraten“ und „Die Frau in Schwarz“ – ab 29. März im Kino.
(Buchreport, 19. März)

–––

Lesungen für inhaftierten chinesischen Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo

In 36 Ländern fanden am 20. März öffentliche Lesungen für den inhaftierten chinesischen Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo statt. Er sitzt in Haft, weil er sich für die Demokratiebewegung eingesetzt hat. Doch wie geht es dem Bürgerrechtler?
(Tagesschau, 20. März)

–––

Amazon und der Preiskrieg im spanischen Buchmarkt

Neuer spanischer Kindle-Shop: Amazon bemühte sich gar nicht erst um den Anschein von Fairplay. Eine ausgewählte Reihe von E-Books wurde für zwei bis drei Euro angeboten, einzelne Titel gab es sogar noch billiger.
(Holger Ehling Media, 21. März)

–––

29.–30- 3.: Literaturfestival „Wortspiele“

Bereits zum achten Mal findet in Wien das vor zwölf Jahren in München gegründete internationale Literaturfestival „Wortspiele“ statt. Am 29. und 30. März lesen ca. 15 junge AutorInnen aus dem In- und Ausland auf der Bühne des Jazz Clubs Porgy & Bess aus ihren aktuellen Büchern, darunter Monique Schwitter, Lukas Meschik, Cornelia Travnicek, Constantin Göttfert und Katja Huber.
(Wortspiele)

–––

Sven Regener: Statement zum Urheberrecht

Der Autor und Musiker Sven Regener sollte im Bayerischen Rundfunk eigentlich nur ein kurzes Statement zum Urheberrecht abgeben. Daraus wurde mehr: ein Ausbruch, ein Plädoyer für das Urheberrecht.
(, 22. März)

–––

Ball der Debütanten

Traudl Bünger

In den Programmen der großen Literaturverlage tummeln sich die Romandebüts. buchreport.de stellt die Autoren und ihre Werke vor. Im dritten Teil der Reihe kommt Traudl Bünger zu Wort. Vor Jahren machte sie ein Volontariat bei Kiepenheuer & Witsch. Jetzt ist ihr Erstling „Lieblingskinder“ bei KiWi erschienen.
(Buchreport, 17. März)

Cornelia Travnicek

Deutschsprachige Literatur von jungen Autoren werden in den großen Verlagshäusern momentan gerne gesehen und ins Programm genommen. Im vierten Teil der Reihe zu debütierenden Schrifstellern stellt buchreport.de Cornelia Travnicek vor. Die Österreicherin veröffentlichte ihren ersten Roman „Chucks“ bei der DVA.
(Buchreport, 21. März)

–––

Preise, Auszeichnungen

– Literaturfest lit.Cologne: Debütantenpreis geht an Matthias Nawrat
– Andersen-Preis für Andruetto und Sís
– Guus Kuijer erhält Astrid Lindgren Memorial Award (563.000 Euro)

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.