22/10/2011von 960 Views – 0 Kommentare

Brontë, Emily: Sturmhöhe

KurzkritikWas meinen Sie?Ausführliche BesprechungInfos

Buchcover Bronte Sturmhoehe

  • Broschiert
  • 464 Seiten
  • Erschienen 2010 bei dtv (14. Auflage)
  • Aus dem Englischen von Michaela Meßner
  • Originalausgabe: „Wuthering Heights”, 1847


Inhalt:

Liebe, Haß und Tod – ein Drama spielt sich ab auf dem Gutshof Wuthering Heights in Yorkshires düsterer Nebellandschaft. Vom Dämon der Rache und Eifersucht besessen, richtet der Findling Heathcliff ein Werk der Zerstörung an, dem auch die Angebetete Cathy zum Opfer fällt. (Pressetext)

Kurzkritik:

Liebe, Hass und Tod – was will man mehr von einem Liebesroman? Oder von einem Racheroman – mit einer wirklich-wirklich bösen Hauptfigur.

Werner gibt  ★★★★★  (5 von 5 Eselsohren)

Bewerten, kommentieren, kaufen

Haben Sie dieses Buch gelesen?
Bewerten Sie es mit nur einem Klick!
schlechthalbwegsmittelgutsehr gut – 2 Leser/in/nen geben Ø 5,00 von 5 Punkten
Loading...Loading... Sie können auch einen Kommentar schreiben.

Und hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon als Taschenbuch
– bei Libreka als E-Book
Besprechung:

Niederträchtig, heimtückisch, mitleid- und rücksichtslos

Ich bin ja nicht so der Liebesroman-Leser, aber dieser hat mir gefallen. Vielleicht auch, weil es sich um eine sehr krude Liebesgeschichte handelt – und in einem sehr rauen Umfeld.

Und vordergründig geht es ja um einen niederträchtigen, heimtückischen, (anscheinend) herzlosen, mitleid- und rücksichtslosen Menschen, der Gutes mit Bösem vergilt. Heathcliff.

Misshandelt

Heathcliff wurde als Kind in den Straßen Liverpools aufgelesen und von Mr. Earnshaw zusammen mit seinen eigenen Kindern Hindley und Catherine (Cathy) aufgezogen. Nach dem Tode des alten Earnshaw wird Heathcliff von seinem Stiefbruder Hindley schikaniert und misshandelt.

Rache!

Heathcliff liebt Cathy. Und wie! – Als er zufällig aufschnappt, dass Cathy ihn nicht heiraten möchte, weil sie das gesellschaftlich herabsetzen würde, und dass sie lieber den reichen Edgar Linton ehelicht, obwohl er ihr gleichgültig sei, verlässt er die Earnshaws Hals über Kopf.

Nach drei Jahren kommt er wieder, um sich an den Familien Earnshaw und Linton zu rächen. Und wie!

Have no fear

Wie? – Das sollte man schon selbst lesen. Und keine Angst vor einem 1847 erschienenen Roman. Im Original liest sich der Anfang so:

1801 — I have just returned from a visit to my landlord—the solitary neighbour that I shall be troubled with. This is certainly a beautiful country! In all England, I do not believe that I could have fixed on a situation so completely removed from the stir of society. A perfect misanthropist’s heaven: and Mr. Heathcliff and I are such a suitable pair to divide the desolation between us.

Ein wahres Paradies für Menschenfeinde

In der Übersetzung von Michaela Meißner klingt das folgendermaßen:

1801 – Soeben bin ich von einem Besuch bei meinem Gutsherrn zurückgekehrt – diesem einsiedlerischen Nachbarn, der mir noch zu schaffen machen wird. Was für eine schöne Gegend! Ich denke, in ganz England hätte ich keinen zweiten Ort finden können, an dem sich so abgeschieden vom gesellschaftlichen Trubel leben ließe. Ein wahres Paradies für Menschenfeinde – und Mr. Heathcliff und ich sind genau die richtigen zwei, um diese Einöde miteinander zu teilen.

Unaufhaltsam

Erzählt wird dies von einem gewissen Lockwood, der das Herrenhaus Thrushcross Grange von Heathcliff gepachtet hat – und dem die Haushälterin Nelly – Heathcliffs ehemaliger Mutterersatz – die Vorgeschichte berichtet, während diese Rache- und Liebesgeschichte unaufhaltsam auf ihr Ende zusteuert. Steuert? – Stürzt!

Von Werner Schuster

Interessiert? – Hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon als Taschenbuch
– bei Libreka als E-Book
 
Infos:

Emily Brontë war nur ein kurzes Leben beschieden. Am 20. August 1818 in Thorton geboren, verstarb die zweite der berühmten Brontë-Schwestern am 19. Dezember1848 an Tuberkulose. Während ihres gänzlich zurückgezogenen Daseins im väterlichen Pfarrhaus entstanden einige bedeutende Gedichte und „Wuthering Heights“- ihr Meisterwerk.

Mehr über Emily Brontë bei Wikipedia.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.