22/02/2011von 363 Views – 0 Kommentare

Aktuelle Bestseller (22.2.)

Logo GoldeselAlle wollen wissen, wie es Arno Geiger mit seinem Vater ergeht, der Alzheimer hat. Deutschland liebt es auch, wenn Horst Evers keine Eile hat. Außer in der Schweiz lässt man sich gerne von den Casts jagen. Und außer in Österreich mag man Philip Roths „Nemesis“.


BELLETRISTIK (Österreich, KW 6)

1 (1) Arno Geiger: Der alte König in seinem Exil (Hanser)
Wenn einer nicht mehr denken kann wie früher, was ist das für ein Leben? Arno Geigers Vater hat Alzheimer. Die Krankheit löst langsam seine Erinnerung und seine Orientierung in der Gegenwart auf, lässt sein Leben abhandenkommen. Arno Geiger erzählt, wie er nochmals Freundschaft mit seinem Vater schließt und ihn viele Jahre begleitet. In nur scheinbar sinnlosen und oft so wunderbar poetischen Sätzen entdeckt er, dass es auch im Alter in der Person des Vaters noch alles gibt: Charme, Witz, Selbstbewusstsein und Würde. – Erhältlich bei Amazon.

2 (neu) Cast: Gejagt (Fischer)
Zoey ist wieder mit ihren Freunden vereint und Stevie Rae und die roten Jungvampyre sind nicht länger Neferets Geheimnis. Aber eine dunkle Gefahr bedroht die neue Ruhe. Kalona, Neferets neuer Liebhaber, sieht umwerfend aus und hat das gesamte House of Night in seinen Bann gezogen. Und niemand scheint zu bemerken, welche Bedrohung von ihm ausgeht. Der Schlüssel, den es braucht, um seinen immer stärker werdenden Einfluss zu brechen, liegt in der Vergangenheit. Aber was, wenn diese Vergangenheit Geheimnisse offenbart, die Zoey nicht wissen will und Wahrheiten, denen sie sich nicht zu stellen traut? – Erhältlich bei Amazon.

3 (2) Dirk Stermann: Sechs Österreicher unter den ersten fünf (Ullstein)
„Ich hatte keine Meinung zu den Österreichern. Aber womit ich nicht gerechnet hatte: Jeder Österreicher hatte eine Meinung zu den Deutschen.“ War es wirklich klug, als Rheinländer in ein Land zu ziehen, das heute noch von Cordoba schwärmt? Dirk Stermann liefert ein skurriles Panoptikum von Österreich und seinen Einwohnern fulminant wie eine Mozartoper – Erhältlich bei Amazon.

4 (5) Thomas Glavinic: Lisa (Hanser) – bei A..
5 (3) Martin Suter: Allmen und die Libellen (Diogenes) – bei A.bei E.
6 (4) Rick Riordan: Percy Jackson – Die Schlacht um das Labyrinth (Carlsen) – bei A.
7 (8) Daniel Glattauer: Theo (Deuticke) – bei A.
8 (6) Tommy Jaud: Hummeldumm (Scherz) – bei A.
9 (10) Jeff Kinney: Gregs Tagebuch: Jetzt reicht‘s! (Baumhaus) bei A..
10 (9) Jeff Kinney: Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt! (Baumhaus) – bei A.

Quelle & mehr Bestseller


BELLETRISTIK (Deutschland, KW 6)

1 (neu) Cast: Gejagt (Fischer)
Zoey ist wieder mit ihren Freunden vereint und Stevie Rae und die roten Jungvampyre sind nicht länger Neferets Geheimnis. Aber eine dunkle Gefahr bedroht die neue Ruhe. Kalona, Neferets neuer Liebhaber, sieht umwerfend aus und hat das gesamte House of Night in seinen Bann gezogen. Und niemand scheint zu bemerken, welche Bedrohung von ihm ausgeht. Der Schlüssel, den es braucht, um seinen immer stärker werdenden Einfluss zu brechen, liegt in der Vergangenheit. Aber was, wenn diese Vergangenheit Geheimnisse offenbart, die Zoey nicht wissen will und Wahrheiten, denen sie sich nicht zu stellen traut? – Erhältlich bei Amazon.

2 (3) Arno Geiger: Der alte König in seinem Exil (Hanser)
Wenn einer nicht mehr denken kann wie früher, was ist das für ein Leben? Arno Geigers Vater hat Alzheimer. Die Krankheit löst langsam seine Erinnerung und seine Orientierung in der Gegenwart auf, lässt sein Leben abhandenkommen. Arno Geiger erzählt, wie er nochmals Freundschaft mit seinem Vater schließt und ihn viele Jahre begleitet. In nur scheinbar sinnlosen und oft so wunderbar poetischen Sätzen entdeckt er, dass es auch im Alter in der Person des Vaters noch alles gibt: Charme, Witz, Selbstbewusstsein und Würde. – Erhältlich bei Amazon.

3 (6) Horst Evers: Für Eile fehlt mir die Zeit (Rowohlt)
Andere nennen es Alltag. Horst Evers nennt es Schikane. „Mir passieren auch schlimme Sachen. Zum Beispiel habe ich eine elektrische Saftpresse zum Geburtstag bekommen. Wenn man erst einmal so weit ist, dass die Menschen es einem nicht mehr zutrauen, das Obst roh, am Stück beißen zu können, sondern einem elektrische Saftpressen schenken, dann weiß man, was die Stunde geschlagen hat. Mit dem Obst fängt es an, aber bald schon wird dir diese Maschine vermutlich auch das Mittag- und Abendessen pürieren. Das ist der Lauf der Welt. Mit Brei beginnen wir, mit Brei enden wir. Die Klammer des Lebens, letztlich ist sie das Püree. Aber am Ende sind wir natürlich froh, dass wir das Püree haben. Die Welt ist sonst schon hart genug.“ – Erhältlich bei Amazon.

4 (2) Dora Heldt: Kein Wort zu Papa (dtv) – bei A.
5 (1) Suzanne Collins: Flammender Zorn (Oetinger) – bei A.
6 (5) Jussi Adler-Olsen: Schändung (dtv) – bei A.
7 (18) Philip Roth: Nemesis (Hanser) – bei A.
8 (4) Martin Suter: Allmen und die Libellen (Diogenes) – bei A.bei E.
9 (7) Ally Condie: Cassia & Ky – Die Auswahl (Fischer) – bei A.
10 (11) Jeff Kinney: Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt! (Baumhaus) – bei A.

Quelle & mehr Informationen


BELLETRISTIK (Schweiz, KW 6)

1 (1) Martin Suter: Allmen und die Libellen (Diogenes) – Zur Eselsohren-Besprechung
Allmen, eleganter Gentleman, Lebemann, Kunstsammler und charmanter Hochstapler, hat das Millionenerbe seines Vaters durchgebracht. So schlecht er mit Geld umgehen kann, so virtuos beherrscht er den Umgang mit Schulden und Gläubigern. Insbesondere die diskrete Geschäftsbeziehung zu einem Antiquitätenhändler hilft ihm immer wieder aus der Bredouille. Anfangs war Allmen guter Kunde, mittlerweile ist er guter Lieferant, erst mit Stücken aus der eigenen Sammlung, dann mit Objekten, über deren Herkunft ein Kavalier besser schweigt. – Erhältlich bei Amazon.

2 (3) Alex Capus: Léon und Louise (Hanser)
Es ist die große Liebe: Léon und Louise begegnen sich an der Atlantikküste im Ersten Weltkrieg, doch dann reißt ein Fliegerangriff die beiden auseinander. Sie halten sich für tot. Léon heiratet, doch Louise, von leidenschaftlichem Temperament, geht ihren eigenen Weg – bis sie sich 1928 zufällig in der Pariser Métro wiederbegegnen. Der Beginn einer hinreißenden Dreiecks-Geschichte, die den Widrigkeiten des Lebens mit Aufrichtigkeit, Humor und Beharrlichkeit standhält. – Erhältlich bei bei Amazon

3 (neu) Arno Geiger: Der alte König in seinem Exil (Hanser)
Wenn einer nicht mehr denken kann wie früher, was ist das für ein Leben? Arno Geigers Vater hat Alzheimer. Die Krankheit löst langsam seine Erinnerung und seine Orientierung in der Gegenwart auf, lässt sein Leben abhandenkommen. Arno Geiger erzählt, wie er nochmals Freundschaft mit seinem Vater schließt und ihn viele Jahre begleitet. In nur scheinbar sinnlosen und oft so wunderbar poetischen Sätzen entdeckt er, dass es auch im Alter in der Person des Vaters noch alles gibt: Charme, Witz, Selbstbewusstsein und Würde. – Erhältlich bei Amazon.

4 (2) Melinda Nadj Abonji: Tauben fliegen auf (Jung&Jung) – bei A.bei E.
5 (7) Philip Roth: Nemesis (Hanser) – bei A.
6 (4) Sandra Brown: Süßer Tod (Blanvalet) – bei A.
7 (6) Martin Suter: Der Koch (Diogenes) – bei A.
8 (5) Ken Follett: Sturz der Titanen (Bastei Lübbe) bei A..
9 (neu) Alice Schmid: Dreizehn ist meine Zahl (Nagel & Kimche) – bei A.
10 (we) Asta Scheib: Das Schönste, was ich sah (Hoffmann und Campe) – bei A.

Quelle & mehr Bestseller


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.