08/12/2010von 977 Views – 3 Kommentare

Mark Twains aktueller Bestseller

New York (dpa) – Hundert Jahre nach seinem Tod hat der große amerikanische Schriftsteller Mark Twain (1835-1910) einen Bestseller gelandet.

Der Verleger, University of California Press, hatte mit diesem Interesse nicht gerechnet und musste die Druckerei bereits sechsmal mit Nachschub beauftragen. Die Auflage des ersten Teils der Twain-Autobiografie liegt derzeit bei 275.000 Exemplaren.

Das Buch hat im US-Original 744 Seiten. Twain, der Erfinder von Tom Sawyer und Huckleberry Finn, hatte mehr als 5.000 Seiten Erinnerungen hinterlassen und zur Bedingung gemacht, sie erst 100 Jahre nach seinem Tod herauszugeben. Auf der „New York Times“-Bestsellerliste hat er es mit Teil eins der als Dreiteiler geplanten Autobiografie schon auf Platz 7 geschafft.

Twain war bereits zu Lebzeiten als scharfzüngiger Kritiker von Land und Leuten bekannt, der sich nicht scheute, seine politische Meinung kundzutun und soziale Missstände anzuprangern. Er soll die Veröffentlichung seiner Memoiren so lange zurückgehalten haben, um sich darin völlig frei und ohne Sorge um Auswirkungen auf seine Familie äußern zu können. #


Mark Twain im O-Ton

Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.

Mensch: das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat.

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beissen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch.

Man vergisst vielleicht, wo man die Friedenspfeife vergraben hat. Aber man vergisst niemals, wo das Beil liegt.

Bankier: ein Mensch, der seinen Schirm verleiht, wenn die Sonne scheint, und ihn sofort zurückhaben will, wenn es zu regnen beginnt.

Erziehung ist organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend.

Man könnte viele Beispiele für unsinnige Ausgaben nennen, aber keines ist treffender als die Errichtung einer Friedhofsmauer. Die, die drinnen sind, können sowieso nicht hinaus, und die, die draußen sind, wollen nicht hinein.

Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.

Verschiebe nicht auf morgen, was genausogut auf übermorgen verschoben werden kann.

Seien Sie vorsichtig mit Gesundheitsbüchern – Sie könnten an einem Druckfehler sterben.

Mit dem Rauchen aufzuhören ist kinderleicht. Ich habe es schon hundertmal geschafft.

Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich.


Kurz-Biografie

Mark Twain (eigentlich: Samuel Langhorne Clemens) wurde 1835 in Florida, Missouri, geboren. Er wuchs in der kleinen Hafenstadt Hannibal am Mississippi auf. Die verarmte Familie musste 1842 die einzige Sklavin verkaufen. Als Mark Twain elf Jahre alt war, starb sein Vater, und das Geld reichte nicht für einen weiteren Schulbesuch des Jungen. Obwohl er eine Schriftsetzerlehre absolviert und für die Zeitung seines Bruders in Hannibal geschrieben hatte, ließ er sich ab 1857 auf einem Mississippi-Dampfschiff zum Lotsen ausbilden und erhielt 1859 seine Lizenz, aber durch den Sezessionskrieg kam die Flussschifffahrt zum Erliegen und Mark Twain wurde arbeitslos. Daraufhin zog er mit seinem Bruder Orion nach Nevada, um dort Gold zu schürfen. Aufgrund des Misserfolgs begann er 1862 für die Zeitung „Territorial Enterprise“ in Virginia City, Nevada, zu schreiben. 1863 verwendete er für einen humorvollen Reisebericht erstmals das Pseudonym Mark Twain, einen Begriff aus der Seemannssprache, der „zwei Faden (Wassertiefe)“ bedeutet.

1864 zog Mark Twain nach San Francisco. Sechs Jahre später heiratete er Olivia Langdon und ließ sich mit ihr im Jahr darauf in Hartford, Connecticut, nieder. Sowohl seine Erfahrungen als Schiffslotse, Goldsucher und Journalist als auch seine Beobachtungen auf vielen Reisen schlugen sich in seinem schriftstellerischen Werk nieder. Weltberühmt wurde Mark Twain mit „Tom Sawyers Abenteuer“ (1876) und „Huckleberry Finns Abenteuer“ (1884). Obwohl viele Mark Twain auch heute noch für einen Kinderbuchautor und Humoristen halten, lag seine eigentliche Bedeutung in der Gesellschaftskritik.

1894 kam Mark Twain durch seine Beteiligung an einem Verlag, der Konkurs anmeldete, in finanzielle Schwierigkeiten und musste weltweite Lesereisen unternehmen, um einen Teil seiner Schulden begleichen zu können. Er starb 1910 in Redding, Connecticut.

Mehr über Mark Twain bei Wikipedia.


3 Kommentare zu "Mark Twains aktueller Bestseller"

Trackback | Kommentar RSS Feed

  1. Tanja sagt:

    Das wäre toll! Viele liebe Grüße, Tanja

  2. Tanja sagt:

    Mich würde interessieren ob jemand weiss, ob es die Biografie von Mark Twain schon in der deutschen Ausgabe gibt, oder ob und wann Diese erscheinen wird. Vielen Dank!
    hie zum Bestseller wurde. Twain ist einfach eine aussergewöhnliche Persönlichkeit. Einfach großartig!

    • Werner sagt:

      Ich habe es leider noch nicht herausgefunden. Aber ich denke, dass sich die deutschen Verlage um dieses Buch sehr bemühen werden. Sobald ich weiß, welcher den Zuschlag bekommen hat, werde ich es posten und/oder in den Beitrag schreiben.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.