27/10/2008von 438 Views – 0 Kommentare

Zell, Helmut: So steigern Sie Ihre Aufmerksamkeit …

KurzkritikWas meinen Sie?Ausführliche BesprechungInfos

Buchcover
… und Ihr Konzentrationsvermögen

Ratgeber
Broschur: VDM, 2004, BoD, 2010
Inhalt:

Gesteigerte Leistungsanforderungen in unserer wettbewerbsorientierten Arbeitswelt und die stetig zunehmende Reizüberflutung in unserer Gesellschaft verlangen eine hohe Konzentrationsfähigkeit und führen zu einer wachsenden Belastung des Individuums. Stress, Schlafstörungen, Nervosität sind oft die Folge. Doch wie lassen sich Aufmerksamkeit und Konzentration trainieren? Der erfahrene Dozent und Trainer Helmut Zell führt alle am Thema Interessierten in die theoretischen und praktischen Phänomene von Aufmerksamkeit und Konzentration ein. Zahlreiche Selbst-Tests und Übungen leiten den Leser an, psychische Probleme zu reduzieren, die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern und aktiv eigene Techniken zur Verbesserung des Konze ntrationsvermögens zu entwickeln. (Pressetext)

Kurzkritik:

Das ist der vorläufige Abschluss meiner Besprechungen von Gesundheits-Ratgebern (siehe „Mentale Stärke“ und „Rückenschule/Stretching“). Und während man in den meisten anderen Ratgebern die jeweiligen – in aller Kürze verabreichten – Grundlagen in der Regel glauben muss und dann Übungen vorgeschlagen bekommt, die man ausprobiert oder auch nicht (hier zählt wohl oft der Buchkauf fürs Werk), weiht Helmut Zell ausführlich und verständlich in die „Theorie der Aufmerksamkeit“ ein.

Dafür lässt der Praxisteil zu wünschen übrig. Es ist zwar in Ordnung, dass Zell die Konzentrationswilligen ihre Übungen selbst aussuchen lassen will, und er veranstaltet auch jede Menge Tests, nur liefert er zu diesen Tests keine Bewertungen, sodass man erst recht nicht weiß, wo’s denn hapert mit der Aufmerksamkeit.

Störungen

Doch wer sich die Mühe macht, den Theorieteil wirklich zu lesen, bekommt dort einen guten Überblick über mögliche Aufmerksamkeitsstörungen – und wer diese zu sich in Beziehung setzen kann, wird schon etwas mitnehmen fürs Leben. Ich zum Beispiel bin draufgekommen, dass ich mich bei der Arbeit schlecht konzentrieren kann, wenn mich diese Arbeit nicht besonders interessiert. Bei den „Eselsohren“ hatte ich dieses Problem noch nie …

Werner gibt  ★★★★½  (4,5 von 5 Eselsohren)

Bewerten, kommentieren, kaufen

Haben Sie dieses Buch gelesen?
Bewerten Sie es mit nur einem Klick! schlechthalbwegsmittelgutsehr gut
(Noch keine Bewertung)
Loading...Loading... Sie können auch einen Kommentar schreiben.

Und hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon
Infos:

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.