16/05/2009von 282 Views – 0 Kommentare

Die aktuellen Bestseller (16.5.)

Logo GoldeselLiebe LeserInnen,

und wieder präsentiere ich Auszüge aus den aktuellen Bestenlisten des deutschsprachigen Buchhandels. Die Texte stammen in der Regel von den Verlagen.

BELLETRISTIK (Österreich, KW 18)

1) Daniel Glattauer: Alle sieben Wellen (Deuticke)
Zuerst die gute Nachricht: Emmi und Leo sind wieder da! Und jetzt die schlechte Nachricht: Es sieht so aus, als wäre ihre zauberhafte Geschichte mit diesem Band zu einem endgültigen Ende gebracht. Obwohl – man weiß ja nie –

2) Sarah Kuttner: Mängelexemplar (S. Fischer)
Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, liebenswert und aggressiv, überdreht und traurig. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen.

3) Stephenie Meyer: Bis(s) zum Ende der Nacht (Carlsen)
Sie tun‘s! Sie tun‘s wirklich! Bella und Edward, das heißeste Liebespaar der gegenwärtigen Teenie-Literatur, heiraten!

Quelle: Hauptverband des österreichischen Buchhandels. Mehr Informationen

KINDER- UND JUGENDHÖRBÜCHER (Deutschland, Mai 09)

1) Timothée de Fombelle: Tobie Lolness (Jumbo)
Der gerade mal anderthalb Millimeter große Tobie Lolness lebt mit seinem Volk auf einem riesigen Baum. Doch dieses Volk wendet sich gegen Tobie und dessen Familie, da Tobies Vater, ein Wissenschaftler, nicht preisgegen will, wie man aus dem Baum Energie gewinnt. Wie Tobie seine Familie rettet, das wird spannend erzählt und von Katharina Thalbach nuancenreich in Szene gesetzt.

2) Noel Streatfeild: Ballettschuhe (HörbuchHamburg / Silberfisch)
Der Fossiliensammler Brown sammelt versteinerte Pflanzen und Tiere – und Findelkinder, die in seiner Londoner Wohnung bei dem Kindermädchen Nana aufwachsen. Wie sich die drei Mädchen mit Namen Pauline, Petrova und Posy durchs Leben schlagen, das liest Sascha Icks mit warmherzig frischer Stimme. Ein Kinderbuchklassiker, der Mut macht, seinen ganz eigenen Weg zu gehen.

2) Burkhard Spinnen: Müller hoch Drei (HörbuchHamburg / Silberfisch)
Eigentlich wünscht sich doch jeder Jugendliche, dass die Eltern einfach mal weg sind. Doch als Pauls Eltern ihrem Sohn erklären, dass sie ihn verlassen werden, um zu einer Weltreise aufzubrechen, ist dieser fassungslos. Wie der 14-jährige sich erst allein, dann mit einem Welpen und seiner Schwester durchschlägt, von der er bislang nichts wusste, das wird witzig erzählt und mit Esprit vorgetragen.

Quelle: hr-online. Mehr Informationen

SACHBUCH (Schweiz, KW 19)

1) Eckart von Hirschhausen: Glück kommt selten allein – (Rowohlt)
Kaum ein deutscher Comedian dürfte derzeit erfolgreicher sein! Dr. Eckart von Hirschhausen füllt mit seinem Bühnenprogramm Hallen in ganz Deutschland, ist Dauergast im Fernsehen und schreibt nebenbei noch Bestseller.

2) Remo H. Largo, & Martin Beglinger: Schülerjahre – Wie Kinder besser lernen (Piper)
In der Debatte über Schule und Erziehung fordern die Eltern bessere Lehrer, die Pädagogen mehr Disziplin, und die Psychologen beklagen Tyrannen. Das Wesentliche gerät dabei oft aus dem Blick: das Kind selbst. Jetzt äußert sich Remo H. Largo, der bekannte Entwicklungsspezialist, dessen Erziehungsklassiker „Babyjahre“ und „Kinderjahre“ Generationen von Eltern wertschätzen.

3) Nik Hartmann: Über Stock und Stein – Ein Reisetagebuch quer durch die Schweiz (Edition Fona)
Von Slowfoot und Slowfood: Das Buch zur Erfolgsserie im Schweizer Fernsehen (SF1) mit Wanderrouten durch die Schweiz, Restauranttipps und Rezepten: ein Reiseverführer mit Bildern, Notizen, Gedanken, Geschichten und Begegnungen. Nik Hartmann, Schweizer Fernsehstar, und seine treue (Hunde-)Begleiterin Jabba begaben sich in einem für unsere schnelllebige Zeit ungewöhnlichen Tempo auf eine Reise von Arbon bis Zermatt.

Quelle: SBVV. Mehr Informationen

Zeit zum Lesen
wünscht
Werner Schuster

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.