08/10/2009von 455 Views – 0 Kommentare

Brounstein, Marty: Gute Teamarbeit für Dummies

KurzkritikWas meinen Sie?Ausführliche BesprechungInfos

Buchcover Gute Teamarbeit fuer Dummies
Ratgeber
Erschienen 2009 bei Wiley-VCH
Aus dem Amerikanischen von Marion Thomas
Originalausgabe: „Managing Teams for Dummies“, 2001
Inhalt:

Kommunikation, Engagement, Motivation, Konfliktmanagement – Teamarbeit ist ein hartes Stück Arbeit, und das sowohl für den Teamleiter als auch für die Mitglieder des Teams. In diesem Buch finden Sie jede Menge Hilfestellungen, damit aus Ihnen und Ihren Kollegen ein Dream-Team wird! Marty Brounstein erklärt von der Zusammenstellung des Teams über die effektive und aktive Kommunikation bis hin zu Projektplanung und Konfliktlösung das Wichtigste zur erfolgreichen Teamarbeit. Praxisnahe Anregungen machen das Arbeiten im Team zum Kinderspiel. (Pressetext)

Kurzkritik:

Hören Sie zum Beispiel passiv, selektiv, aufmerksam oder aktiv zu? Und wie reden Sie denn mit mir? Aggressiv, nichts sagend, passiv-aggressiv oder produktiv?

Werner gibt  ★★★★☆  (4 von 5 Eselsohren)

Bewerten, kommentieren, kaufen

Haben Sie dieses Buch gelesen?
Bewerten Sie es mit nur einem Klick!
schlechthalbwegsmittelgutsehr gut – 1 Leser/in/nen geben Ø 5,00 von 5 Punkten
Loading...Loading... Sie können auch einen Kommentar schreiben.

Und hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon
Besprechung:

Fürs Leben lernen wir

Mehr aus esoterischen denn rationalen Gründen kaufe ich derzeit Ratgeber für Führungskräfte (– es geht natürlich um die „Eselsohren“). „Gute Teamarbeit für Dummies“ war zwar diesbezüglich das falsche Buch für mich, aus guten Gründen aber dennoch eine richtige Wahl.

Darüber hinaus war es kein teurer Doch-Nicht-Irrtum, weil dieses Buch in der schlanken, wohlfeilen Dummies-Pocketbuch-Reihe erschienen ist.

Wie Sie zuhören

Gemäß Marty Brounstein tendiere ich zwar weniger zu einem Team als zu einer Arbeitsgruppe (hier konzentrieren sich die MitarbeiterInnen mehr auf ihre eigenen Aufgaben als auf das Gesamtziel), aber seine Tipps für Kommunikation, Planung und Problemlösen sind allgemein gültig. Hören Sie zum Beispiel passiv, selektiv, aufmerksam oder aktiv zu?

Merkt man also kaum, dass Sie bei einem Gespräch anwesend sind, hören Sie bloß, was Sie hören wollen, achten Sie nicht auf die nonverbale Komponenten oder nehmen Sie die gesamte Botschaft der SprecherInnen auf, hä?

Sind Sie etwa passiv-aggressiv?

Und was haben wir denn für Redegewohnheiten? Aggressiv, nichts sagend, passiv-aggressiv oder produktiv? Gibt es außerdem andere Möglichkeiten des Problemlösens als Schuld zuweisen, ohne Ende durchkauen, defensiv reagieren und eine Lösung entwickeln, ohne das Problem zu verstehen?

Ist es schließlich förderlich, folgendermaßen mit Konflikten umzugehen: Fingerzeigen, Beleidigungen, verbale Drohungen, defensives Verhalten, Vermeidung, um den heißen Brei herumreden, sich bei anderen als den Problemverursachern beschweren, etc.?

Nein. Ist es natürlich nicht. Und weil wir in der Schule nur mittelbar fürs Leben lernen, ist es gut, dass es solche Dummies-Bücher gibt. Umsetzen müsste man‘s halt.

Von Werner Schuster

Interessiert? – Hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon
 
Infos:

Marty Brounstein ist Vorsitzender eines Schulungs- und Beratungsunternehmens, das sich auf Management- und Unternehmenseffektivität spezialisiert hat.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.