03/11/2012von 391 Views – 0 Kommentare

Was Kinder lieben (und andere Literatur-News)

News- & Story-Esel

27. Oktober bis 2. November 2012

+ Mord als Kunst
+ Digitales Vorlesen
+ Verreisen mit Taschenbüchern
+ Gestorben: Calvo & Bernlef
+ Bestseller
+ Preise, Auszeichnungen

Weitere Literatur-News finden Sie tagesaktuell bei Eselsohren/Twitter.

Was Kinder lieben

Börsenblatt, 29. Oktober. – Wie der aktuelle „Kids License Monitor“ des Münchner Jugendforschungsinstituts iconkids & youthmitteilt, befinden sich unter den zehn beliebtesten Lizenzfiguren bei deutschen Kindern gleich sechs Klassiker: Tom und Jerry (80%), Die Maus (69%), Bibi Blocksberg (62%), Winnie Puuh und Tweety (je 61%); Micky Maus belegt sogar Platz 2 der beliebtesten Lizenzfiguren (82%) und muss sich nur dem derzeit äußerst erfolgreichen Ice Age (91%) geschlagen geben.
 

Mord als Kunst

BuchMarkt, 2. Oktober. – Unter dem Motto „Mord als schöne Kunst betrachtet“ versammelt DuMonts neue „Digitale Kriminal-Bibliothek“ Klassiker des literarischen Detektivromans. Ab heute sind in der Reihe zwanzig Titel (je 3,99€) lieferbar – von John Dickson Carr, Earl Biggers, Steve Hamilton, Michael Innes, Charlotte MacLeod, Lee Martin, S.S. van Dine. Weitere Titel sind in Vorbereitung.
 

Aktuelle Studie „Digitale Angebote – neue Anreize für das Vorlesen?“

– Eltern sehen E-Medien als Ergänzung

Börsenblatt, 30. Oktober. – In Berlin haben „Die Zeit“, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn ihre repräsentative Studie „Digitale Angebote – neue Anreize für das Vorlesen?“ vorgestellt. Danach sind für fast 90 Prozent von 500 befragten Eltern Bilder- und Kinderbuch-Apps eine „tolle Ergänzung“, können aber nicht das gedruckte Buch ersetzen. Jede siebte dieser Familien nutzt bislang situativ Bilder- und Kinderbuch-Apps, 81 Prozent haben mindestens ein Smartphone im Haushalt, 25 Prozent ein Tablet.

– Apps machen Appetit auf Bücher

Buchreport, 30. Oktober. – Kann Eltern durch E-Books und Apps das Vorlesen schmackhaft gemacht werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine repräsentative Studie im Auftrag der Stiftung Lesen. Ein Ergebnis: Über digitale Medienangebote lassen sich auch Eltern erreichen, die ihren Kindern bisher selten vorgelesen haben.
 

Taschenbücher zum Verreisen

Buchreport, 31. Oktober. – Mitte Oktober haben Thalia und Bonnier erstmals unter eigener Regie zwei Filialen des neuen Buchhandelsformats „Pocket Shop“ eröffnet. Diese sollen als neues Buchhandelsformat an Reiseverkehrsknotenpunkten eingeführt werden. Den Reisenden werden vorwiegend Taschenbücher sowie einige ausgewählte Hardcover angeboten.
 

Umsatzrückgänge in Frankreich

Buchreport, 29. Oktober. – Die französischen Verlage haben alles in allem mit Umsatzrückgängen zu kämpfen. 2011 gab es jedenfalls mehr Verlierer als Gewinner in der französischen Verlagslandschaft, hat jetzt die Branchenzeitschrift „Livres Hebdo“ mit einer breit angelegten Erhebung ausgerechnet.
 

Gestorben

– Spanischer Autor García Calvo

Der Standard, 1. November. – Der spanische Schriftsteller und Philosoph Agustín García Calvo, der sich als “ewiger Systemgegner” einen Namen gemacht hatte, erlag in seiner Heimatstadt Zamora im Alter von 86 Jahren einem Herzversagen, gab die Stadtverwaltung am Donnerstag bekannt.

– Niederländischer Autor J. Bernlef

Der Standard, 30. Oktober. – Der niederländische Schriftsteller und Dichter J. Bernlef ist im Alter von 75 Jahren in Amsterdam nach kurzer Krankheit gestorben. Das teilte sein Verlag, Querido, am Montagabend mit. J. Bernlef, ein Pseudonym für Hendrik Jan Marsman, wurde mit seinem Roman „Hirngespinste“ bekannt. Dieser 1984 erschienene Roman über Demenz wurde in zehn Sprachen übersetzt und verfilmt.
 

Literaturverfilmungen im Kino

Buchreport, 31. Oktober. – „Wenn die Bienen von der Erde verschwinden, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.“ So soll Albert Einstein einst gewarnt haben. Dass zumindest der erste Teil dieses düsteren Szenarios bald eintreffen könnte, zeigt Markus Imhoof in seiner Dokumentation „More than honey“.
 

Bestseller

  • Goldener (Spiegel-)Bestseller-Herbst – 26 neue Titel bei Hardcover, Paperback und Taschenbuch – Buchreport
  • Die Titel der KrimiZeit im November: “Grenzfall” von Merle Kröger auf Platz 1 – BuchMarkt
  • „Shades of Grey“ dominiert weiter “Spiegel”-Paperback-Bestsellerliste – Buchreport
  • Die SZ/NDR-Sachbücher des Monats November – Nr.1 Szlezáks „Homer oder Die Geburt der abendländischen …“ – BuchMarkt

 

Preise, Auszeichnungen

  • Exil-Literatur: Hauptpreis geht an Ekaterina Heider – Der Standard
  • Peter Stamm wird der Mainzer Stadtschreiber 2013 – Börsenblatt
  • Bachmannpreisträgerin Maja Haderlap mit Ehrendoktorwürde ausgezeichnet – Der Standard
  • Die neuen LesePeter: drei herausragende, aktuelle Bücher der Kinder- und Jugendliteratur – Börsenblatt
  • Nachwuchs-Schreibwettbewerb: Die „Goldene Pick“-Shortlist steht – Börsenblatt
  • Georg-Büchner-Preis an Felicitas Hoppe, weitere Darmstädter Akademie-Preise an Böckenförde & Schlaffer – Börsenblatt

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.