07/07/2012von 424 Views – 0 Kommentare

Literatur-News: ein Sadomaso-Softporno u.a.

News- & Story-Esel

Gesammelte Literatur-News
der letzten Woche:
30. Juni bis 6. Juli 2012


Beliebtes „Geheimes Verlangen“
+ Der Spiegel über „Shades of Grey“
weiterlesen

VolksLesen.tv ausgezeichnet
weiterlesen

US-Gegenwartsliteratur im Radio
weiterlesen

Deutschlands erster BuchKindergarten
weiterlesen

Preise, weitere Auszeichnungen
weiterlesen

Literatur-News finden Sie auch tagesaktuell bei Eselsohren/Twitter.


Beliebtes „Geheimes Verlangen“

Die weltweit aktuell wohl erfolgreichste Autorin E.L. James scheint auch in Deutschland ihren Siegeszug antreten zu können. Schon vor dem offiziellen Verkaufsstart am kommenden Montag (9. Juli) rangiert der erste Band von „Shades of Grey“ (Goldmann Verlag) weit oben auf den Bestsellerlisten:

Auf der kommenden SPIEGEL ONLINE-Taschenbuch-Bestsellerliste Belletristik ist „Geheimes Verlangen“ auf Platz 7 neu eingestiegen. Vermutlich hat der Vorabdruck in der „Bild“-Zeitung Buchhändler zum Vorverkauf animiert. Auf der aktuellen amazon.de-Bestsellerliste liegt der Roman bereits an der Spitze.

In Großbritannien sorgte der Ansturm der Leser im Buchhandel für zwischenzeitliche Lieferprobleme – laut „Bookseller“ mussten u.a. W. H. Smith, Waterstones, Amazon und Blackwell „Ausverkauft“ melden. Daraufhin habe Random House die konzerneigene deutsche Druckerei GGP in Pößneck mit eingespannt, um gemeinsam mit der britischen Druckerei CPI Bookmarque für Nachschub in Großbritannien zu sorgen.

Goldmann hat inzwischen nicht nur die Startauflage von Band 1 von 200.000 auf 500.000 Exemplare erhöht, sondern auch die Erscheinungstermine der Folgebände 2 und 3 vorgezogen: „Shades of Grey. Gefährliche Liebe“ (Band 2) erscheint Ende August, „Shades of Grey. Befreite Lust“ Ende Oktober.

(Buchreport, 3. Juli)

Der Spiegel über „Shades of Grey“

„Fesselnde Story? Oder reine Quälerei? Der Sadomaso-Softporno erzählt von einer Frau, die sich lustvoll einem Mann unterwirft. Jetzt erscheint der heiß diskutierte Bestseller auch in Deutschland. Sie wollen mitreden, ohne das Ding zu lesen?“ – Der Spiegel listet wichtigsten Fakten auf.

Für Star-Soziologin Eva Illouz erzählt der Softporno von einem Gegenentwurf zu unseren modernen Beziehungen. – Regelwerk für Lust und Leid

Zurück zum Inhalt

–––

VolksLesen.tv ausgezeichnet

Die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ zeichnet die Online-Videoplattform VolksLesen.tv für ihren Erfindungsreichtum als „Ausgewählten Ort 2012“ aus.

„Die Webseite VolksLesen.tv gibt traditioneller Buch- und Lesekultur einen festen Platz in der digitalen Welt“, heißt es in der Begründung. „In wöchentlichen Online-Videolesungen stellen jeweils vier Vorleser sich selbst und ihre Lieblingsbücher vor. Mal sind es Taxifahrer, mal Philologen, mal Kulturmanager oder Kleingärtner. Ursprünglich in Berlin gestartet, werden die Vorlesereihen inzwischen regelmäßig auch in anderen Teilen Deutschlands durchgeführt. Woche für Woche wächst das Archiv, das Menschen und ihre Lesegewohnheiten zeigt und so selbst zu einem Spiegel der lesenden Gesellschaft wird.“

(BuchMarkt, 3. Juli)Zurück zum Inhalt

–––

US-Gegenwartsliteratur im Radio

Eine neunteilige Radioreihe widmet sich seit Montag, 2. Juli, der US-amerikanischen Gegenwartsliteratur. Die Ö1-Tonspuren haben mit Paul Auster begonnen, weiter geht es mit Raymond Carver (9. Juli), Bret Easton Ellis (16. Juli), Jonathan Franzen (23. Juli), Richard Ford (30. Juli), Norman Mailer (6. August), Joyce Carol Oates (13. August), Richard Powers (20. August) und David Foster Wallace (27. August).

Die von Alfred Koch zusammengestellte „Reise durch die Seele Amerikas“ läuft jeweils um 21.00 Uhr.

Hier geht es zum Ö1-Webradio.

Zurück zum Inhalt

–––

Deutschlands erster BuchKindergarten in Leipzig geplant

Nach sechsjähriger Vorlaufzeit nimmt ein bemerkenswertes Projekt Gestalt an: Am heutigen Donnerstag feiert der Verein Buchkinder Leipzig Richtfest für Deutschlands ersten BuchKindergarten. Im Frühjahr 2013 soll er sich im Stadtteil Lindenau für insgesamt 119 Kinder öffnen.

(Börsenblatt, 5. Juli)Zurück zum Inhalt

–––

Preise, Auszeichnungen

– Würth-Literaturpreis für Maxim Biller („Liebe auf israelisch“) – (Der Standard)
– Petraca-Preis für europäische Literatur an den sorbischen Dichter Kito Lorenc und den Serben Miodrag Pavlović – (HVB)
– Aus 50 Ländern nach Kärnten gezogen – „Colours of Carinthia“ (Wieser Verlag) erhält Europäischen Bürgerpreis – (HVB)
– Auf der Shortlist des Jean Améry-Preises 2012: Friedrich von Borries, Amin Maalouf, Robert Schindel und Dubravka Ugresic – (Börsenblatt)
– Lauren Oliver erhält für „Delirium“ den Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle 2011 – (Börsenblatt)
– Das Buch der Zukunft: die Sieger des Gestaltungswettbewerbs des Börsenvereins – (Börsenblatt)
– Arno Geiger (“Der alte König in seinem Exil”) erhält den Anton Wildgans-Preis (15.000 €) – (HVB)

Zurück zum Inhalt

–––

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.