28/07/2012von 559 Views – 0 Kommentare

Literatur-News: Halbjahres-Bestseller u.a.

News- & Story-Esel

Gesammelte Literatur-News
der letzten Woche:
21. bis 27. Juli 2012


Halbjahres-Bestseller
weiterlesen

Herbst-Novitäten (Börsenblatt-Auswahl)
BelletristikSachbücherHistorische Krimis

„Welt“-Interview mit Isabel Allende
weiterlesen

Großteil der Kindle-Bestseller von Selfpublishing-AutorInnen
weiterlesen

Langenscheidt sucht originellstes Jugendwort
weiterlesen

Testlauf beendet: eBookCards jetzt im Buchhandel
weiterlesen

Preise, Auszeichnungen
weiterlesen
Verstorben
weiterlesen

Die nächsten Literatur-News erscheinen am 26. August.


Die meistverkauften Bücher im ersten Halbjahr 2012

> Jonasson: Der Hundertjährige, der … (Carl’s Books)
> Link: Der Beobachter (Blanvalet)
> Adler-Olsen: Das Alphabethaus (dtv premium)
> Herrndorf: Tschick (Rowohlt)
> Barreau: Das Lächeln der Frauen (Piper)

Buchreport, 25. Juli – Zurück zum Inhalt

–––

Herbst-Novitäten (Börsenblatt-Auswahl)

Herbst-Novitäten Belletristik

Geschichte und Geschichten

> Daniel Alarcón: Stadt der Clowns. ­­Erzählungen (Wagenbach)
Eine Gesellschaft im Umbruch: Der Autor entwirft die Szenerie einer Stadt zwischen Verzweiflung und Hoffnung.
> Dirk Brauns: Im Inneren des Landes (Galiani Berlin)
Noch 24 Stunden, bis der Schuss fällt: Die Geschichte zweier Männer, die sich aus DDR-Zeiten kennen und nun abrechnen.
> Ralph Dohrmann: Kronhardt (Ullstein)
Ein Entwicklungsroman: Fabrikantensohn Willem Kronhardt entwickelt eine kontemplative Haltung zur Wirklichkeit, findet eine Gegenwelt und Glück im Rückzug, in der Schönheit und Zweckfreiheit der Natur, in der Reflexion.

Erzählungen vom Reisen

> Zoran Feric: Das Alter kam am 23. Mai gegen 11 Uhr (Folio)
Die ehemalige Klasse eines Zagreber Gym­nasiums wiederholt nach Jahren ihre Abiturfahrt entlang der dalmati­nischen Küste – alte Geschichten werden aufgewärmt und neue entstehen.
> Andrea Grill: Liebesmaschine N.Y.C. (Otto Müller Verlag)
Wie filmische Short Cuts reihen sich die Episoden der Porträtierten in der Metro­­pole New York zu einem Ganzen.
> Suzanne Joinson: Kashgar (Bloomsbury Berlin)
Die Geschichte zweier junger Engländer­innen, die sich 1923 zur alten Seiden­-
straße aufmachen.

Leidenschaftliche Geschichten

> Thommie Bayer: Vier Arten, die Liebe zu vergessen (Piper)
Bayer erzählt von den großen Themen des Lebens: Respekt, Freundschaft, Liebe und der Kraft, unsere Enttäuschungen zu überwinden.
> Martin Gülich: Was uns nicht gehört (Nagel & Kimche)
Eine tragikomische Geschichte über einen Mann, der alles zu verlieren scheint und dadurch eine nie gekannte Freiheit gewinnt – und eine neue Liebe.
> Iris Hanika: Tanzen auf Beton (Droschl)
Dass Liebesdinge in der Regel scheitern, ist Hanikas Heldin durchaus geläufig – aber wie ungeheuerlich das Liebesunglück zuweilen werden kann, erscheint ihr dann doch verwunderlich.

Ganz eigene Geschichten

> Véronique Bizot: Eine Zukunft (Steidl)
Ein kleines Buch zum Staunen darüber, wie wenig es braucht, damit alles anders kommt und zu welch radikalen Entscheidungen der Mensch in der Lage ist.
> Dietmar Dath: Kleine Polizei im Schnee (Verbrecher Verlag)
In seinen Erzählungen spielt Dath mit Fiktion und Wirklichkeit und stellt damit unsere Vorstellungswelt infrage.
> Sabrina Janesch: Ambra (Aufbau)
Ein Roman über seelische Verletzungen einer Familie, die mit der schmerzvollen Geschichte einer ungewöhnlichen Stadt korrespondieren.

Zur Belletristik-Auswahl

Krisen-Sachbuchtitel des Herbstes

> Heinz Buschkowsky: Neukölln ist überall! (Ullstein)
Die Misere des inzwischen oft schön und trendig geredeten Bezirks ist längst nicht vorbei; sie gibt das Muster ab für immer mehr Gemeinwesen, die von prekären Lebensstilen und Überfremdungsängsten geprägt werden.
> John Casti: Der plötzliche Kollaps von allem (Piper)
Analysiert die Anfälligkeit überkomplexer Gesellschaften gegenüber extremen Ereignissen, sogenannten schwarzen Schwänen.
> Thomas Frank: Arme Milliardäre! (Kunstmann)
Über die neoliberale Lobbyarbeit der Superreichen in den Vereinigten Staaten.

Zur Sachbuch-Auswahl

Neue historische Krimis

> Robert Brack: Unter dem Schatten des Todes (Nautilus)
Die kommunistische Reporterin Klara Schindler soll die Hintergründe des Reichstagsbrands 1933 klären. Dabei gerät sie selbst in den Sog von Nazi-Terror und Intrigen.
> Jürgen Heimnach: Unter Trümmern (Pendragon)
Mainz 1946: Kommissar Paul Koch bekommt es mit seinem ersten Nachkriegsfall zu tun: Bei einem Überfall auf ein Warendepot wird ein Wachposten erschossen.
> Cay Rademacher: Der Schieber (DuMont)
Hamburg im Winter 1947: In den Ruinen einer Werft wird die Leiche eines Jungen gefunden. Als weitere Morde an Jugendlichen stattfinden, gerät Oberinspektor Stave unter Druck.

Zur Krimi-Auswahl

Zurück zum Inhalt

–––

Die unglaublichen Erlebnisse der Isabel Allende

In jeder ihrer Geschichten geht es um das Überleben einer starken Frau: Isabel Allende glaubt an den Feminismus – und an Gespenster. Jetzt wird die Autorin siebzig. Eine kalifornische Begegnung.

Die Welt, 23. Juli – Zurück zum Inhalt

–––

Der Großteil der Kindle-Bestseller stammt von Selfpublishing-AutorInnen

Rund 15 Monate nach dem Start des deutschen Kindle-Programms hat Amazon eine Bilanz gezogen. Das Gros der Kindle-Besteller stammten von Autoren aus dem Kindle Direct Publishing-Programm.

Die Top-10-Kindle-Bestsellerliste für das erste Halbjahr 2012

1. Martina Gercke: Holunderküsschen (Kindle Direct Publishing) 2,99 Euro
2. Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Carl’s Books) 11,99 Euro
3. Fulvio Di Luca: Der Junge, der Träume schenkte (Lübbe) 8,49 Euro
4. Michael Linnemann: Rachezug: Thriller (Teil 1 von 2, Kindle Direct Publishing), wird nur noch in Kombination mit Teil 2 für 2,99 Euro angeboten
5. Michael Linnemann: Rachezug: Thriller (Teil 2 von 2, Kindle Direct Publishing), wird nur noch in Kombination mit Teil 1 für 2,99 Euro angeboten
6. Roswitha Hedrun: Die Hexenköchin (Kindle Direct Publishing) 0,99 Euro
7. Catherine Shepherd: Der Puzzlemörder von Zons (Kindle Direct Publishing) 2,99 Euro
8. Charlotte Link: Der Beobachter (Blanvalet) 8,99 Euro
9. B.C. Schiller: Freunde müssen töten (Kindle Direct Publishing) 2,68 Euro
10. Mathias Frey: EXCESS, Verschwörung zur Weltregierung (Kindle Direct Publishing) 2,99 Euro

Buchreport, 25. Juli – Zurück zum Inhalt

–––

Wettbewerb: Langenscheidt sucht originellstes Jugendwort

Der Langenscheidt-Verlag sucht das Jugendwort des Jahres 2012: Auf der Website www.jugendwort.de kann ab sofort bis 31. Oktober über neue Wörter wie Criley (trauriger Smiley), dietern (lästern), Laseria (extrem gute Party) oder pyro (gigantisch) abgestimmt werden.

Börsenblatt, 22. Juli – Zurück zum Inhalt

–––

Testlauf beendet: eBookCards jetzt im Buchhandel

Nach dem Abschluss der Pilotphase des gemeinsamen Projektes des Kreativunternehmens EPIDU, des Barsortiments Umbreit und der eBook-Plattform ceebo von media control [mehr…] werden die eBookCards nun bundesweit dem Buchhandel zur Verfügung gestellt.

Zum Start gibt es eBookCards für fast 100 ausgewählte Titel von folgenden Verlagen: Bastei Lübbe, Dryas Verlag, DuMont Verlag, EPIDU, Gmeiner Verlag, Carl Hanser Verlag, Karl May Verlag, Klett-Cotta Verlag, Verlagsgruppe Random House, Residenz Verlag, Schaeffer-Poeschel und Unsichtbar Verlag.

Buchmarkt, 24. Juli – Zurück zum Inhalt

–––

Preise, Auszeichnungen

> Porträt: Patrick Modiano erhält am 28. Juli den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur – (Der Standard)
> Thaddäus-Troll-Preis an Sandra Hoffmann für „Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist“ – (Börsenblatt)
> Gustav Seibt erhält den Friedrich-Schiedel-Literaturpreis für „Goethe und Napoleon“ – (BuchMarkt)
> Hesse-Literaturpreis für Annette Pehnt, Förderpreis an Ann Cotten – (Der Standard)

Zurück zum Inhalt

–––

Verstorben

> Kosovo: Lyriker Ali Podrimja ist tot – (Der Spiegel)
> Neuseeländische Kinderbuchautorin Margaret Mahy gestorben („Ein Löwe in der Wiese“, „Barneys Besucher“) – (Die Welt)

Zurück zum Inhalt

–––

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.