10/12/2011von 404 Views – 0 Kommentare

Was bisher geschah (3.–9.12.)

News- & Story-EselGesammelte Literatur-News der letzten Woche:
# Schweiz: Buchpreisbindungskampagne
# Mehrere Frauen in Bertelsmanns-Management
# Bastei Lübbe: Kaufvertrag mit Eichborn
# Wörter des Jahres 2011
# Carlsen-Verleger Klaus Humann gründet neuen Verlag
# Plagiatsvorwurf gegen Heyne-Verlag
# Schriftsteller Werner Kofler gestorben
# Preise, „Auszeichnungen“


Buchpreisbindungskampagne „Ja zum Buch“ in der Schweiz
Werbemittel sollen helfen, die Kunden über die Wichtigkeit der Buchpreisbindung zu informieren. In der Schweiz findet am 11. März 2012 die Volksabstimmung über das Buchpreisbindungsgesetz statt. – (sbvv, 4. Dezember)

Mehrere Frauen in Bertelsmanns Group Management Committee
Das internationale Medienunternehmen Bertelsmann bildet mit Wirkung zum 1. Jänner 2012 ein Group Management Committee (GMC). Darin sind mehrere weibliche Führungskräfte und sechs verschiedene Nationalitäten vertreten. – (buecher.at, 5. Dezember)

Bastei Lübbe unterschreibt Kaufvertrag mit Eichborn
Bastei Lübbe erwirbt neben dem Verlagsnamen, dem Verlagslogo, der Website und dem Warenlager auch die Rechte des Verlags; Ausnahme ist die „Andere Bibliothek“, die Lessing an den Aufbau Verlag verkaufte.
(buchreport.de, 5. Dezember)

Wörter des Jahres 2011
– Nummer Drei der Jugendwörter des Jahres 2011 ist „Guttenbergen“ für „Abschreiben“. – (jugendwort.de, 5. Dezember)
– Österreichische (Un-)Wörter des Jahres: „Euro-Rettungsschirm“, „Töchtersöhne“, „Wo woa mei Leistung?“. – (orf.at, 6. Dezember)

Carlsen-Verleger Klaus Humann gründet neuen Verlag
– „Endlich wieder richtig Bücher machen!“ sagt Humann im Interview. – (boersenblatt.net, 6. Dezember)
– Humanns Nachfolge bei Carlsen tritt Renate Herre (bisher Coppenrath und Hölker) an. – (boersenblatt.net, 6. Dezember)

Plagiatsvorwurf gegen Heyne-Verlag wegen Hannelore-Kohl-Biographie
In einem SZ-Interview kündigen Peter und Walter Kohl erneut an, gegen den Heyne Verlag klagen zu wollen. Grund: Heribert Schwans „Die Frau an seiner Seite“ soll nach Ansicht der Kohl-Kinder zahlreiche Übereinstimmungen zu Peter Kohls Buch „Hannelore Kohl. Ihr Leben“ (Droemer, 2002) enthalten – und darüberhinaus Zeugen aus dem Umfeld der Altkanzlerfamilie sinnentstellt zitieren. – (boersenblatt.net, 6. Dezember)

Schriftsteller Werner Kofler gestorben
Mit dem aus Kärnten stammenden Literaten Werner Kofler ist am Donnerstag nach langer Krankheit ein Künstler gestorben, der immer wieder seinen Zorn auf die Gesellschaft und ihre Oberflächlichkeit, ihre Bigotterie und ihre Verdrängungsmechanismen vermittelte. – (wienerzeitung.at, 8. Dezember)

Preise, „Auszeichnungen“
– Hannah-Arendt-Preis (7.500 €) an deutsch-iranischen Schriftsteller Navid Kermani. (orf.at, 3. Dezember)
– Thomas-Mann-Preis (25.000 €) an Ägyptologen Jan Assmann.(orf.at, 4. Dezember)
– Brüder-Grimm-Preis (10.000 €) an Reinhard Kaiser für Übersetzung von „Simplicissimus Deutsch“. – (derstandard.at, 5. Dezember)
– Hauptpreis der Kurt-Wolff-Stiftung (26.000 €) an Verlag Das Wunderhorn für Verlagsprogramm. – (buecher.at, 6. Dezember)
– Europäischer Buchpreis 2011 an Maxim Leo. – (buchmarkt.de, 7. Dezember)
– Schlechteste literarische Sex-Szene 2011 ist von David Guterson. – (diepresse.com, 5. Dezember); Guterson kommentiert seinen “Bad Sex in Fiction Award”. – (welt.de, 8. Dezember)


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.