19/02/2011von 344 Views – 0 Kommentare

Leipziger Bücherbrief 2011

Die Leipziger Buchmesse (17.–20. März) hat ihren Bücherbrief Januar 2011 veröffentlicht. Schwerpunktland ist heuer Serbien.

Aus dem Inhalt:

Leipzig ist mobil – Europas größtes Lesefest feiert Geburtstag: Im 20. Jahr präsentiert sich „Leipzig liest“ so lebendig wie immer – auch im Social Web und auf dem Handy.

Die besten Fische fangen – Martin Ebel, Juror beim Preis der Leipziger Buchmesse, über das schwierige Handwerk des Kritikers, Rekord-Jagden im Literatur- betrieb und die Vorteile genauen Zuhörens.

Grüezi, SWIPS! – Unabhängige Verlage stehen für eine vielfältige Bücherlandschaft. Mit dem ersten gemeinsamen Auslands-Auftritt der Schweizer Independents wird Leipzig noch ein Stück bunter.

Lauschangriff – Der Hörbuch-Schwerpunkt der Messe bringt klangvolle Namen auf Tuchfühlung mit dem Publikum – und das Hörspiel auf die Bühne.

Sprachen öffnen Türen – Ich seh’ etwas, was Du nicht siehst: Das AKJ-Symposion auf der Leipziger Buchmesse nimmt Mehrsprachigkeit als Bildungsressource in den Blick.

Die Leipziger Buchverhaftung – Zu Messezeiten swingt die ganze Stadt im Takt der Literatur. Eine magische Verwandlung, die schon den Aufbruch vom Herbst 1989 mitbefördert hat.

Hier geht‘s zum Bücherbrief.

Schwerpunktland Serbien

In den letzten Jahren waren mehrere südosteuropäische Länder zu Besuch auf der Leipziger Buchmesse. In diesem Jahr ist Serbien Schwerpunktland. Das serbische Kultusministerium hat in Zusammenarbeit mit dem Übersetzungsförderprogramm Traduki dafür gesorgt, dass 30 Titel erstmals auf Deutsch erschienen sind.

Neben bereits hierzulande bekannten Namen wie David Albahari oder Bora Ćosić, werden auch Werke von Klassikern wie Aleksandar Tišma sowie von Nobelpreisträger Ivo Andrić vorgestellt. Am 18. und 19. März gibt es im UT Connewitz zudem die Veranstaltung „Der Balkan rockt“ mit Literatur und Musik aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Mazedonien und Serbien.

www.leipziger-buchmesse.de


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.