29/01/2012von 753 Views – 2 Kommentare

Vorschau Leipziger Buchmesse 2012

Buchmessen-Logo
Von 15. bis 18. März findet die Leipziger Buchmesse statt. Was ist neu? Worauf können Sie sich freuen?

Für BesucherInnen wurde eine eigene Service-Homepage eingerichtet – mit Infos zu Ticket-Preisen, Vorverkaufsstellen, Online-Ticketshop, Ausstellerverzeichnis, Internationalem Besucherservice, Wireless-LAN-Service und für mobilitätseingeschränkte Besucher.

Auch auf www.leipziger-buchmesse.de finden Sie wichtige Informationen.

Neuheiten

Leipziger Buchmesse startet autoren@leipzig

Die Leipziger Buchmesse setzt mit autoren@leipzig ein neues Programm für Autoren auf und unterstreicht ihre Kompetenz als Autorenmesse. Viele Autoren suchen auf der Leipziger Buchmesse nicht nur den Kontakt zu den Lesern, sondern darüber hinaus fachliche Anregungen und den Austausch untereinander. Besonders die Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung eröffnen neue Chancen und Herausforderungen in der Zusammenarbeit zwischen Autoren und Verlagen. Mit einem Fortbildungs- und Netzwerkangebot sollen diese neuen Entwicklungen ausgelotet und die Zusammenarbeit von Autoren und Verlagen unterstützt werden.

Programmschwerpunkt „tranzyt. Literatur aus Polen, der Ukraine und Belarus“

Aus dem Osten viel Neues – dafür steht die Leipziger Buchmesse seit Jahrzehnten. 2012 stellt die Messe mit dem Programmschwerpunkt „tranzyt. Literatur aus Polen, der Ukraine und Belarus“ eine reiche Literaturszene mit exzellenten Autoren einem breiten Publikum vor. „Mit dem diesjährigen Projekt ‚tranzyt’ folgt die Leipziger Buchmesse weiter ihrer generellen Zielstellung, neue, interessante Autoren aus der Region Mittel- und Osteuropa einem größeren Publikum zugänglich zu machen und ihre Veröffentlichung bei deutschsprachigen Verlagen zu befördern“, sagt Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse.

Fokus BILDUNG: Neue Submarke des Themenbereichs Bildung und Erziehung

Die neue Submarke der Leipziger Buchmesse „Fokus BILDUNG“ fasst alle ausstellungs- und programmseitigen Angebote zum Thema Bildung zusammen. Die Inhalte reichen von frühkindlicher bis hin zur schulischen Bildung in der Abiturstufe. So erhalten Lehrer, Erzieher, Eltern und Schüler erstmals einen umfassenden Überblick und eine Orientierungshilfe für ihren Alltag auf der Leipziger Buchmesse. Zwei neue Projekte bereichern künftig die besondere Ausrichtung der Leipziger Buchmesse: der „Leipziger Lesekompass“ und die Vergabe des „Schulbuchpreis des Jahres“.

Außerdem

Die digitalen Speichermedien DVD / Blu-ray feiern Premiere und sind auf der Leipziger Buchmesse 2012 erstmalig mit einem Gemeinschaftsstand vertreten.

Liebhaber der Graphic Novel kommen zur Leipziger Buchmesse 2012 auf ihre Kosten. Zahlreiche Einzelaussteller und Publikumsverlage werden die Besucher mit ihren neuesten Publikationen begeistern.

Der Ausstellungsbereich „buch+art – Kunst rund um das Buch“ wird auf der Leipziger Buchmesse 2012 qualitativ aufgewertet. Unter dem Titel Marktplatz Druckgrafik gibt es erstmals eine eigene Fläche für originale Druckgrafiken.

Weltrekordversuch: Am Skoobe-Stand soll am Messefreitag der Weltrekord im Staffel-Lesen gebrochen werden. Die Aufgabe besteht darin, dass so viele Menschen wie möglich einen Satz aus einem Buch von einem iPad vorlesen. Der Lesefluss darf dabei niemals unterbrochen werden. Ein offizieller Schiedsrichter des Guinness Buch der Rekorde wird direkt vor Ort sein und feststellen, ob der aktuelle Rekord gebrochen wurde.

Manga Talente 2012

Bereits zum elften Mal werden auf der Leipziger Buchmesse 2012 die besten Künstler des Zeichenwettbewerbs „Manga Talente“ gekürt. Aus über 1.300 Einsendungen (2010: 1.200) aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wählte die Jury die fünf besten Arbeiten jeder Kategorie. Die Beliebtheit des Nachwuchswettbewerbs unter der Schirmherrschaft der japanischen Botschaft und in Zusammenarbeit mit dem Carlsen-Verlag war wieder enorm hoch. „Wir finden es toll, dass sich in diesem Jahr auch viele Jungs beteiligt haben“, so Jurymitglied Kerstin Libuschewski, Projektreferentin der Leipziger Buchmesse.

Ian Kershaw und Timothy Snyder erhalten den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2012

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2012 wird zu gleichen Teilen an den britischen Historiker Ian Kershaw und an den US-Historiker Timothy Snyder verliehen, so das Urteil der international besetzten Jury.

Beide Autoren befassen sich in ihren jüngsten Studien mit dem Zweiten Weltkrieg, jedoch ist ihre jeweilige historische Fragestellung so unterschiedlich, dass die Werke einander vorzüglich ergänzen und als komplementär zueinander lesbar sind. Beide Werke verbindet auch, dass sie ein tieferes Verständnis Europas für seine eigene Schreckens-geschichte ermöglichen.

2 Kommentare zu "Vorschau Leipziger Buchmesse 2012"

Trackback | Kommentar RSS Feed

  1. Hotel in Leipzig sagt:

    Die Leipziger Buchmesse war ein absoluter Erfolg mit neuen Besucherrekorden.Nicht nur auf der Messe selber waren alle Stände belagert.Auch das ,für Leipzig einmalige Konzept,Leipzig liest wurde wieder überwältigend angenommen.Bei allen ca.2.600 Veranstaltungen, an über 350 Orten drängten sich die Menschen und liesen sich bei Autorenlesungen verzaubern.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.