10/12/2010von 325 Views – 0 Kommentare

Freveletti: Flieh

Inhalt: Golf von Aden. Die Biochemikerin Emma Caldridge wird im Auftrag der amerikanischen Regierung auf ein Passagierschiff geschleust, das von schwerbewaffneten Piraten bedroht wird.
An Bord: Einhundert Menschen, Special Agent Cameron Sumner – und eine geheimnisvolle chemische Waffe. Emma muss die Waffe entschärfen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Nicole P. meint: Also ich muss sagen das Buch war von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend. Mir hat der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Das Buch ist niemlas langweilig geworden. Mir hat gefallen, dass Emma so ein starker Charakter ist und dass es da diese kleine Liebesgeschichte zwischen ihr und Sumner gab.

Was mir nicht so gut gefallen hat, ist, dass man eigentlich auch am Ende nicht wusste, warum der Geier das Kreuzfahrtschiff haben wollte und wer die eingeschleuste Person war. Also das Buch lässt am Ende wirklich noch einige Fragen offen. Vielleicht ist ja eine Fortsetzung geplant und man hat deswegen die Antworten nicht bekommen.

Kleine Schwierigkeiten hatte ich auch mit den vielen Handlungsorten und verschiedenen Charaktern. Wenn man aber im Buch weiterliest, wird es mit der Zeit immer klarer. Also ich würde das Buch weiterempfehlen.

„Flieh“ (aus dem Ullstein-Verlag) ist als Taschenbuch erhältlich bei Amazon.

Mehr bei den Eselsohren

 
Druckversion Druckversion  
 

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.