18/10/2008von 256 Views – 0 Kommentare

Auflösung Gewinnspiel Nr. 25

Liebe LeserInnen,

an diesem Gewinnspiel nehmen erstmals auch diejenigen Teil, die beim neuen Service „Was lesen?“ „Eselsohren“-LeserInnen Büchertipps geben.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich feststellen, dass es nichts nützt, mehrfach am Gewinnspiel teilnehmen zu wollen: Dieselbe Mail-Adresse und/oder dieselbe Person am selben Wohnort wird bei der jeweiligen Ziehung nur ein Mal berücksichtigt. Außerdem kann ich nur mit Staunen zur Kenntnis nehmen, dass Gewinnspiel-TeilnehmerInnen oft aus Großfamilien kommen (gleicher Familienname, selbe Adresse) – vor allem in Deutschland scheint es davon noch oder wieder sehr viele zu geben. Vielleicht hat Günter Grass’ Roman „Kopfgeburten oder Die Deutschen sterben aus“ aus dem Jahr 1980 eine Trendwende bewirkt?

Die richtigen Antworten auf die Fragen zum „Eselsohren“-Gewinnspiel Nr. 25 sind jedenfalls:

1) Von wem bekam Jacques-Yves Cousteau das Boot geschenkt, das er „Calypso“ nannte?
–> 1950 erhielt Cousteau vom irischen Bierbrauer Guinness ein ausgemustertes Minensuchboot, das ursprünglich in den USA für die britische Royal Navy gebaut worden war, und baute dieses zu einem Forschungsschiff aus, das er Calypso nannte.

2) Welcher österreichische Lyriker schrieb das Gedicht „Calypso“?
–> Ernst Jandl – „Calypso“ siehe unten.

ACHTUNG: Auf Grund der großen TeilnehmerInnen-Zahl ist es mir nicht mehr möglich, alle jene, die nicht gewonnen haben, zu verständigen. Der/die Gewinner/in von „Der Mensch, die Orchidee und der Oktopus“ von Jacques Cousteau und Susan Schiefelbein aus dem Campus-Verlag erhält allerdings eine Mail. Sein/ihr Name wird nächsten Samstag mit den Fragen zum 26. Gewinnspiel bekannt gegeben.

Zeit zum Lesen wünscht
Werner Schuster

–––

CALYPSO

ich was not yet
in brasilien
nach brasilien
wuld ich laik du go

wer de wimen
arr so ander
so quait ander
denn anderwo

ich was not yet
in brasilien
nach brasilien
wuld ich laik du go

als ich anderschdehn
mange lanquidsch
will ich anderschdehn
auch lanquidsch in rioo

ich was not yet
in brasilien
nach brasilien
wuld ich laik du go

wenn de senden
mi across de meer
wai mi not senden wer
ich wuld laik du go

yes yes de senden
mi across de mer
wer ich was not yet
ich laik du go sehr

ich was not yet
in brasilien
nach brasilien
wuld ich laik du go

(Aus „Laut und Luise“, 1966)

–––

„Laut und Luise“ ist wohlfeil bei Reclam und als Band 2 der Werke in 10 Bänden bei Luchterhand erhältlich.
„Calypso“ gibt es mit anderen Jandl-Gedichten auch als eine Art „Jazz und Lyrik“ unter dem Titel „Bist Eulen?“ mit Ernst Jandl und Lauren Newton (Stimme), Wolfgang Puschnig (Altsaxophon, Bassklarinette, Flöte und Stimme), Woody Schabata (Marimbaphon, Vibraphon, Tablas, Tarabuka und Synthesizer), Mathias Rüegg (künstlerische Leitung und Stimme) bei Extraplatte.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.