02/10/2007von 499 Views – 0 Kommentare

Simon, Hermann: Hidden Champions des 21. Jahrhunderts

KurzkritikWas meinen Sie?Ausführliche BesprechungInfos

Buchcover Simon Hidden ChampionsSachbuch
Campus, 2007
Inhalt:

Wer sind diese Hidden Champions und was macht sie dermaßen erfolgreich? Keiner versteht diese Firmen besser als Hermann Simon. Sein Buch deckt ihre Geheimnisse auf: Sie gehen bewusst eigene Wege, sie lehnen kurzlebige Managementmoden ab sie machen fast alles anders als Großunternehmen. Die Hidden Champions sind Vorbilder für effektive Unternehmensführung im 21. Jahrhundert. Von niemandem können Unternehmer, Manager und Nachwuchskräfte mehr über zukunftsorientiertes Management lernen. (Pressetext)

Kurzkritik:

Wieso kennt man die nicht? – Weil ein Teil ihrer Erfolgsrezepte eben das Agieren im Verborgenen ist, besser gesagt: Natürlich will man seine Produkte verkaufen, aber das muss nicht unbedingt mit der Aufmerksamkeit der Medien einhergehen, sonst macht man vielleicht die Konkurrenz neugierig, wie man etwa zum führenden Anbieter von Fischverarbeitungsanlagen, anatomischen Lehrmitteln, Bahnkränen, Handy-Ladegeräten, Zigarettenpapier, Uhrzeigern oder Wettkampfrädern wurde.

Werner gibt  ★★★★☆  (4 von 5 Eselsohren)

Bewerten, kommentieren, kaufen

Haben Sie dieses Buch gelesen?
Bewerten Sie es mit nur einem Klick! schlechthalbwegsmittelgutsehr gut
(Noch keine Bewertung)
Loading...Loading... Sie können auch einen Kommentar schreiben.

Und hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon & buch.de
– bei Libreka als E-Book
Besprechung:

Mehr als tausend Unbekannte

Für Menschen, die Hermann Simons Bestseller “Die heimlichen Gewinner” aus dem Jahre 1996 kennen, dürfte das aktuelle Buch keine grundlegenden Überraschungen bergen, alle anderen werden sich darüber wundern, dass es in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehr als 1.000 Weltmarktführer gibt.

Wieso kennt man die nicht? – Weil ein Teil ihrer Erfolgsrezepte eben das Agieren im Verborgenen ist, besser gesagt: Natürlich will man seine Produkte verkaufen, aber das muss nicht unbedingt mit der Aufmerksamkeit der Medien einhergehen, sonst macht man vielleicht die Konkurrenz neugierig, wie man etwa zum führenden Anbieter von Fischverarbeitungsanlagen, anatomischen Lehrmitteln, Bahnkränen, Handy-Ladegeräten, Zigarettenpapier, Uhrzeigern oder Wettkampfrädern wurde.

Hausverstand

Simon geht es nun nicht darum, investigativ sein zu, er findet jedoch, dass es sich lohnt, die “heimlichen Gewinner” zu erforschen. Denn Simon ist der Überzeugung, “dass dauerhaft herausragende Führung und Strategie eher bei den Hidden Champions als bei Großunternehmen zu finden sind.”

Simons Buch richtet sich an ManagerInnen, aber nicht nur: StudentInnen/BewerberInnen finden Informationen, die sich einmal nicht an den Großunternehmen orientieren, und auch so manchen wirtschaftlich nicht Vorgebildeten mag sich ein Teil der Marktwirtschaft erschließen, weil die Hidden Champions sozusagen “normale” Firmen sind mit klarem Fokus, Kundennähe und globalen Märkten. Solche LeserInnen wird in der Regel auch interessieren, dass die “Hidden Champions” nicht mit kurzlebigen Managementmethoden, sondern mit gesundem Hausverstand zu dem geworden sind, was sie sind.

Andere Experten werden an diesem Ansatz vielleicht etwas auszusetzen haben – und so ist “Hidden Champions” ein Buch sowohl für Fachleute als auch für Laien.

Von Werner Schuster

Interessiert? – Hier können Sie das Buch bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon & buch.de
– bei Libreka als E-Book
 
Infos:

Prof. Dr. Hermann Simon ist Chef der Unternehmensberatung Simon, Kucher & Partners. Er ist regelmäßiger Kolumnist in der Wirtschaftspresse. Bei Campus sind von ihm unter anderem erschienen: »Die heimlichen Gewinner« (1996), »Profit durch Power-Pricing« (1997) sowie »Der gewinnorientierte Manager« (2006).

Über Hermann Simon bei Wikipedia.

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.