11/10/2013von 303 Views – 0 Kommentare

Deutscher Kinder- und Jugendliteraturpreis verliehen

News- & Story-Esel

Folgende fünf Bücher wurden mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Den Sonderpreis für sein Gesamtwerk erhielt Andreas Steinhöfel („Paul Vier und die Schröders“).

Bestes Bilderbuch ist „Wo ist mein Hut“ von Jon Klassen, bestes Kinderbuch „Der unvergessene Mantel“ von Frank Cotrell Boyce, bestes Jugendbuch „Abzählen“ von Tamta Melaschwili, bestes Sachbuch „Der Boxer“ von Reinhard Kleist, der Jugendjury-Preis geht an „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green.

Die Kritikerjury besteht aus neun Erwachsenen, darunter eine Vorsitzende und jeweils zwei Jurymitglieder für die einzelnen Sparten. Die Jugendjury hingegen setzt sich aus sechs Leseclubs aus ganz Deutschland zusammen.

Das Preisgeld pro Sparte beträgt 8.000 Euro, die zwischen Autoren, Illustratoren und Übersetzern aufgeteilt werden können. Zudem gibt es einen Sonderpreis in Höhe von 10.000 Euro für das Gesamtwerk eines Autors.


Bilderbuch

Jon Klassen (Text, Illustration)
Wo ist mein Hut

Aus dem Englischen von Thomas Bodmer
NordSüd Verlag
Ab 4


Der Hut des Bären ist weg! Und er will ihn wiederhaben. Höflich fragt er jedes Tier auf seinem Weg, ob es seinen Hut gesehen habe. Doch keines weiß etwas. Der Bär will schon aufgeben, da fragt ein Hirsch die einzig richtige Frage. Plötzlich fällt dem Bären wieder ein, wo und vor allem auf wessen Kopf er seinen Hut zuletzt gesehen hat, und rennt los, um ihn sich zu holen. Der Hut ist wieder da, der Hase aber ist weg. Und der Bär? Der weiß von nichts …

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH

Die fünf nominierten Bilderbücher

Kinderbuch

Frank Cottrell Boyce (Text)
Carl Hunter, Clare Heney (Fotografie)
Der unvergessene Mantel

Aus dem Englischen von Salah Naoura
Carlsen Verlag
Ab 10

In Julies Klasse ist ein Neuer: Dschingis, ein Flüchtlingskind aus der Mongolei, und Julie soll sich ein bisschen um ihn kümmern. Dschingis hat schließlich keine Ahnung, wie man Fußball spielt, was man zum Schwimmen mitnimmt und dass man nicht den ganzen Tag in einem Fellmantel herumläuft. Im Gegenzug weiß Julie bald alles über die Mongolei, dass dort Riesenblumenbäume wachsen, dass man Adlern dort eine Mütze aufsetzt, um sie zu beruhigen und wie warm ein Fellmantel ist. Und sie lernt, wie man einen Dämon aus Hefeteig backt. Doch dann, eines nachts, werden Dschingis und seine Familie abgeholt. Sie dürfen nicht in Liverpool bleiben, sondern müssen zurück in die Mongolei …

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH

Die fünf nominierten Kinderbücher

Jugendbuch

Tamta Melaschwili
Abzählen

Aus dem Georgischen von Natia Mikeladse-Bachsoliani
Unionsverlag
Ab 16

Mittwoch, Donnerstag, Freitag drei aufregende Tage für Ninzo und Boria, genannt Zknapi. Drei Tage, an denen die 13-jährigen Freundinnen nicht nur die üblichen Freuden und Leiden des Mädchenseins erleben, sondern auch erfahren, was es heißt, in einer gottverlassenen Konfliktzone zu leben, in der sonst bloß noch Kinder, Alte und Krüppel verblieben sind. Gewitzt muss man sein, sich was einfallen lassen. Sonst kommt man nirgendwohin, nicht an Kleider, nicht an Monatsbinden, nicht an Zigaretten und auch nicht an Milch für das Brüderchen. Was zu Friedenszeiten Recht und schicklich war, gilt nun schon lang nicht mehr. Krieg ist mehr als reine Männersache, und doch muss man bei aller mädchenhaften Gerissenheit manchmal ganz, ganz tapfer sein.

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH

Die fünf nominierten Jugendbücher

Sachbuch

Reinhard Kleist (Text, Illustration)
Der Boxer

Die wahre Geschichte des Hertzko Haft
Carlsen Verlag
Ab 16

Reinhard Kleist erzählt das unglaubliche, aber wahre Leben des jüdischen Boxers Hertzko Haft, der im Konzentrationslager von seinen Bewachern zum Faustkampf gezwungen wurde und daraus seine Überlebensstrategie machte. Nachdem Reinhard Kleist mit “Cash” und “Castro” bereits zwei sehr erfolgreiche grafische Biografien gezeichnet hat, geht er nun einen Schritt weiter. Mit “Der Boxer” hat er sich an sein bisher schwierigstes Thema gewagt und herausgekommen ist seine spannendste Graphic Novel.

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH

Die fünf nominierten Sachbücher

Jugendjury-Buch

John Green (Text)
Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Aus dem Englischen von Sophie Zeitz
Carl Hanser Verlag
Ab 13

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander – trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH

Die fünf von der Jugendjury nominierten Bücher

Sonderpreis für Gesamtwerk

Der Autor Andreas Steinhöfel hat den Deutschen Jugendliteraturpreis für sein Gesamtwerk erhalten. Er räume „mit gängigen Klischees im Kinder- und Jugendbuch radikal auf“, begründete die Jury auf der Frankfurter Buchmesse die mit 10.000 Euro verbundene Auszeichnung. „Seine Erzählstrukturen sind voller Paradoxien, er irritiert damit den arglosen Leser und zwingt ihn erbarmungslos zum Nachdenken.“ Zu seinen Büchern zählt „Paul Vier und die Schröders“, das zur Standardlektüre in Schulen gehört.

Mehr über Andreas Steinhöfel bei Wikipedia.

„Paul Vier und die Schröders“ bei bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH

Deutscher Jugendliteraturpreis

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.