16/03/2013von 543 Views – 0 Kommentare

Bücher für 2- bis 6-Jährige

Leipziger Lesekompass 2013. – Eine Orientierungshilfe im Buch- und Medienmarkt für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher von Leipziger Buchmesse und Stiftung Lesen.

Andreas Német (Ill.)/Hans-Christian Schmidt
Gwendolin Giraffenkind

Moritz Verlag
Bilderbuch, 12 Seiten
ab ca. 2 Jahre

Themen: Krankheit und Gesundwerden, Familie, Bücher, Schlafengehen

Nicht nur die jüngsten Leser werden schon auf den ersten Seiten mitleiden! Das Giraffenkind sieht so mitgenommen aus, dass Mama es umgehend ins Bett verfrachtet. Und was kommt jetzt? Na, klar: „Gwendolin reckt ihren Po, Mama misst das Fieber so …“. Na ja, zumindest bei Giraffen scheint man das noch so zu machen. Beim Betätigen des Schiebeelements am Seitenrand steigt die rote Säule im Fieberthermometer – und der Grund lässt sich auf der nächsten Seite ebenfalls von den Kindern selbst feststellen: Gwendolin hat eine ritzerote Zunge! Die muss sie ganz be­ stimmt noch mal zeigen: Aaaahhhh! Und was passiert dann? Das werden auch die Kleinsten wissen und dem kranken Giraffenkind beim Gesundwerden gerne helfen …

Das gereimte Papp­Bilderbuch knüpft an die Lebenswelt der Kleinsten an und bietet besonders liebevoll und einfallsreich gestaltete Spiel­Elemente. Selbst wenn die ganz einfachen Reime die Zuhörer noch überfordern sollten, wird der Inhalt anhand der ruhigen Bilder perfekt transportiert und durch die witzigen Pop­up­Elemente stimmig veranschaulicht. Hier gibt es beim Vorlesen und Betrachten viel zu erzählen – über eigene Erfahrungen, Gefühle und Bedürfnisse. Und Kindern wird die Botschaft vermittelt, dass Bücher, Geschichten und (Vor­)Lesen etwas mit ihnen und ihrem Alltag zu tun haben! Auf fast jedem Bild kann man ein Buch entdecken …

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH


Petr Horáček
Die Maus sucht ein Haus

Sauerländer Verlag
Bilderbuch, 32 Seiten
ab ca. 3 Jahre

Themen: Zuhause und anderswo, Tiere, Abenteuer, Ernährung, Größenverhältnisse

Der allererste Eindruck: Das Buch fasst sich gut an! Und das Mäuschen, das dem Betrachter schon auf dem Cover aus einem Guckloch entgegenlacht, macht auf Anhieb neugierig. Es ist ja auch wirklich eine spannende Frage, wie die Maus den dicken roten Apfel durch den engen Eingang ihres Mauselochs befördern soll. Der Blick wird in das Dunkel hineingelenkt, nach dem Umblättern fällt der Blick aus dem Guckloch nach draußen. Und da sieht man nur ein kleines Stück vom Apfel verlockend leuchten. Kurz und gut: Der Leckerbissen passt nicht durch! Also macht sich die Maus samt Apfel auf den Weg, um ein passendes Zuhause zu finden. Leider haben aber Maulwurf, Hase, Dachs und Bär selber Platzprobleme in ihren Höhlen. Schließlich müssen zum Beispiel Bücher gestapelt werden …

Das liebenswert, nostalgisch anmutende Tierbilderbuch erzählt eine einfache, ganz und gar stimmige Geschichte, die zahl­ reiche Gesprächsanlässe bietet und von der durchdachten Gestaltung perfekt unterstützt wird. Starkfarbige, flächige Illustrationen spielen mit dem ständigen Kontrast von Hell und Dunkel und bieten durch die Gucklochausschnitte immer neue, überraschende Ein­ und Durchblicke. Erwachsene erinnern sich bestimmt an kindliche Kunstwerke mit Wachsmalkreide oder fangen gleich an, Schnipsel für Collagen zu sammeln. Kinder wollen das Mäuseabenteuer sicher direkt nachspielen – und Äpfel schmecken anschließend allen bestimmt noch besser!

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH


Saskia Pape
Lirum Larum Lecker

Reime zum Reinhauen
Klett Kinderbuch
Vorlesebuch, 48 Seiten
ab ca. 3 Jahre

Themen: Lebensmittel, Lieblingsgerichte, Tischsitten und -manieren, Sprüche und Floskeln

Dieses Buch macht Appetit! Und – piep, piep, piep – schnell haben sich alle lieb, wenn vor dem Essen einer der witzig­ spritzig­hintersinnigen Reime vorgelesen oder im Chor nach­ gesprochen wird. Da reichen sich nicht nur Tiger, Löwe und Katze die Tatze – denn sicher wollen alle mitmachen beim Reim­Spiel­Spaß vorm Reinhauen! Der geglückte Illustrationsmix aus Zeichnungen, Collagen und Fotos bringt zusätzlich Farbe, Komik und Kalorien ins Spiel und lässt beim gemeinsamen Anschauen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Natürlich gilt auch und gerade hier: Alles ist Geschmackssache! Die Mischung macht‘s und jeder wird sein Reime­Leibgericht finden. Wobei hoffentlich der hungrige, aber wohl­ erzogene Menschenfresser nicht der Zensur zum Opfer fällt …

Kinder lieben Reime! Und diese appetitliche Sammlung im handlichen Format eignet sich bestens, um vor dem Essen ein kleines (Vorlese-­)Ritual zu etablieren – ob in der Kita oder zu Hause. Das Spektrum reicht von herrlich sinnfreien Sprachspielereien bis zu gereimten Mini­-Essgeschichten, vom Tischgebet der etwas anderen Art bis zum englischen Frühstücksreim. Hungrige kleine Reimefans werden im Handumdrehen mitsprechen können, ihre Lieblingssprüche küren, mit etwas Hilfe selber Bilder und Collagen fabrizieren, sich an Ge­ sprächen über Tischsitten und Umgang mit Lebensmitteln beteiligen – und vielleicht sogar ihre Suppe auslöffeln!

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH


Iris Wewer
7 grummelige Grömmels und ein kleines Schwein

Oetinger Verlag
Bilderbuch, 32 Seiten
ab ca. 3–4 Jahre

Themen: Angst und Mut, soziales Verhalten, Freundschaft, Familie, fantastische Wesen

Bei einem nächtlichen Ausflug entdeckt das kleine Schwein ein Haus. Und weil es sich bei dem Helden dieser vor Fantasie sprühenden Bilderbuchgeschichte um ein besonders neu­ gieriges, selbstbewusstes, herzensgutes und im allerbesten Sinne argloses Exemplar handelt, läuft die Begegnung mit den Hausbewohnern am nächsten Morgen ganz anders ab, als zu befürchten war. Angst wäre nämlich angesichts einer Familie von haarigen, furchtbar schaurigen und gefräßigen Grömmels eigentlich angebracht gewesen! Nicht so beim kleinen Schwein, das mittels Taschenlampe spitze Grömmelzähne bewundernd erkundet, große Krallen für perfekte Rückenkratz­Instrumente hält und Worte be­ herrscht, die wie Honig in ein Grömmelherz tropfen …

„Am nächsten Morgen war das Schwein noch da …“. Die Wiederholungen im knappen, auf den Punkt formulierten Text machen die Vorlesegeschichte noch eingängiger – und im Vorlesen Ungeübte werden durch grafische Hervorhebungen behutsam an die Hand genommen. Die farbenfrohen Illustrationen erzählen mit Schwung und Witz noch viel mehr als der Text bietet und laden zum immer wieder Betrachten ein. Wer hat schon ein Klo mit Pelzbrille? Ganz nebenbei werden wichtige Themen der Altersgruppe aufgegriffen, die beim Weiterspinnen und Nachspielen der Geschichte vertieft werden können. Freundlichkeit als Allzweckwaffe – eine Botschaft, mit der nicht nur die Kleinen etwas anfangen können!

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH


Kerstin Schoene/Nina Gunnetsreiner
Lullemu, wer bist DU?

Eine Geschichte vom Freundefinden
Coppenrath Verlag
Bilderbuch, 38 Seiten
ab ca. 3–4 Jahre

Themen: Tiere, Freunde finden, Selbstbewusstsein, Kreativität

Warum hat der kleine Hund, der einem auf dem Cover so freundlich entgegenblickt, denn wohl die komischen Äste auf dem Kopf? Da stimmt doch was nicht! Und genauso ist es: Der kleine Hund Lullemu hat zwar ein ganzes Zimmer voller Spielsachen – aber keinen Freund. So macht er sich auf den Weg – voller Zuversicht und mit dem Vorsatz, alles zu tun, um einem eventuellen neuen Freund zu gefallen. Für den Hahn ist ein prächtiges Federkleid wichtig? Da reichen doch sicher ein paar bunte Federn, die sich Lullemu ins Fell steckt. Aber dem Hahn ist das nicht wirklich prächtig genug und er stolziert davon. Auch bei Schaf, Frosch, Hirsch und Marienkäfer blitzt Lullemu ab – trotz kreativer Verkleidungsversuche. Bis er schließlich auf Mullewu trifft …

Ein altbekanntes Thema, das Kinder sehr beschäftigt, ins­ besondere zu Beginn des Kita­Alters. Und genau diese Altersgruppe wird von der einfachen Geschichte angesprochen, die mit der liebevollen Aufmachung und den anrührenden und witzigen Illustrationen eine perfekte Einheit bildet. Die kleinen Tierfans werden sich sofort mit der sympathischen Hauptfigur identifizieren und die Freundschaftssuche sicher auch gerne als Rollenspiel aufgreifen. Mit wenig Aufwand lassen sich entsprechende „Kostüme“ basteln bzw. weitere Tiere in die Geschichte einbinden. Denn Freunde kann man nie genug haben – und nicht nur Gleich und Gleich gesellt sich gern …

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH


Birgit Antoni
Was wir schon über Tiere wissen!

Oetinger Verlag
Sachbuch, 14 Seiten
ab ca.3–4 Jahre

Themen: Tiere, Zoo, Bauernhof, Natur erkunden

Tiere sind ein tolles Thema, das Mädchen und Jungs gleicher­ maßen interessiert. Alle Kinder sind neugierig – und alle Kinder zeigen gerne, was sie wissen. Da ist es doch nahe­ liegend, die Neugier der Kinder durch Pop­up­Elemente zum Klappen und Schieben noch zu steigern, sich der Welt der Tiere spielerisch zu nähern und schon den Jüngsten die Ge­legenheit zu geben, stolz ihr Wissen zu präsentieren. Das großformatige Pappbilderbuch bietet neben liebevoll auf­ bereiteten Sachinformationen jede Menge zum Entdecken, Staunen, Raten, Erzählen und Spielen. Und anschließend weiß jedes Kind, dass nicht nur Vögel, sondern auch Pinguine oder Schlangen aus einem Ei schlüpfen, Gänseeier viel größer als Hühnereier sind, Igel im Winter schlafen – und ein Kaninchenstall regelmäßig sauber gemacht werden muss …

Kinder führen die kleinen Leserinnen und Leser durch dieses sorgfältig gestaltete, farbenfrohe Sachbuch, lernen ge­meinsam mit ihnen in der Natur, im Zoo oder auf dem Bauern­hof viele Tiere kennen und stellen einfache Fragen, deren Antworten sich hinter Klappen verbergen. Natürlich werden Aktions­Ideen für die Jüngsten geliefert, die wahrscheinlich im Anschluss sofort mit Lupe und Einmachglas nach draußen wollen, mit dem Fernglas Erstaunliches beobachten oder sich im Watscheln, Hüpfen und Auf­einem­Bein­Stehen üben. Und die Erwachsenen können sich dann auch mal was erklären lassen – oder das Buch in Kombination mit weiteren Tier­geschichten einsetzen.

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH


Anke Wagner/Eva Eriksson
Timo und Pico ziehen um

Nord Süd Verlag
Bilderbuch, 32 Seiten
ab ca. 4 Jahre

Themen: Umzug/Veränderungen, Freundschaft, Ängste, Kita-Alltag

Timo und sein Kuschelmuschel-­Stofftier Pico sind allerbeste Freunde. Seit immer! Aber jetzt gibt es ein Problem: Der Umzug der Familie nach Katzenbach steht an. Und Pico will nicht umziehen! Da kann Timo ihm noch so vorschwärmen, wie wunderherrlich alles werden wird – Pico ist ganz sicher, dass woanders die Sonne zu heiß, die Bäume zu hoch und die Treppen zu steil sein werden. Und was soll Pico mit einem See um die Ecke, wenn er doch nicht schwimmen kann? Das ist aber noch nicht das Schlimmste. Timo sagt, dass sie nach dem Umzug viele neue Freunde finden werden. Neue Freunde!? Pico braucht doch nur Timo – für immer und ewig! Und vielleicht sind die neuen Freunde viel schöner, stärker und mutiger als er. Oder können sogar schwimmen …

Schon das Cover transportiert perfekt das mulmige Gefühl, das Wechsel und Veränderung verursachen – ob das nun einen Umzug oder eine neue Kita­Gruppe betrifft. Hängende Ohren sind da noch die geringste Nebenwirkung! Leichthändig, sensibel und im perfekten Zusammenspiel von Geschichte und positiv­warmherzigen Illustrationen werden hier Kinder­ ängste aufgegriffen! Besonders gelungen: Der kindliche Held steht der Veränderung neugierig und offen gegenüber – die Ängste werden auf das Kuscheltier „ausgelagert“. Ein rund­ um schönes Bilderbuch zu einem wichtigen Thema, wunder­ bar erzählt und einfühlsam bebildert. Perfekt zum dialogischen Vorlesen geeignet – auch für vorleseungeübte Kinder! Kann mit integriertem Code als Hörbuch geladen werden.

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH


Deborah Underwood/Renata Liwska (Ill.)
Das laute Buch. Das leise Buch.

Ein Wendebilderbuch
Gerstenberg Verlag
Bilderbuch, 160 Seiten
ab ca. 3–5 Jahre

Themen: Hören und Zuhören, Lärm und Stille, Tiere, Gefühle

Wenn der kleine Hase den letzten Schluck aus der Schüssel schlürft, wenn jemand sein Essenstablett fallen lässt, wenn der Applaus für das Theaterstück tost oder man Murmeln durch die Bücherei klackern lässt – dann ist das laut. Aber es ist auch laut, wenn Bonbonpapier im Kino knistert oder ohrenbetäubende Stille herrscht, weil man etwas angestellt hat. Und in einem Hand­ oder besser Buchumdrehen findet man sich dann im leisen Buch wieder, wo man – Pssst! – genau hinhören muss, wenn das Marmeladenbrot runterfällt, Geheimnisse erzählt werden und der erste Schnee fällt. Oder wo man ganz still wird, weil jemand in sein Buch vertieft ist.

Es gibt viele Arten von laut oder leise. Und je nachdem, von welcher Seite man dieses sehr besondere Wendebilderbuch betrachtet, sieht man kleine Hasen, Bären, Igel, Mäuse oder andere Tiere, die in liebevoll gestalteten Szenarien Hörerlebnisse demonstrieren. Die zarten, ausdrucksvollen, nicht überladenen Illustrationen unterstützen perfekt das Erfassen der jeweiligen Hörerfahrung – und der Emotionen, die damit verbunden sind: Freude, Angst, Erschrecken, Übermut, Neugier und Staunen! Hier bietet sich zum Beispiel an, im Anschluss an das Vorlesen, die Situationen pantomimisch nachzuspielen oder neue zu erfinden, Hörerfahrungen zu dokumentieren und über 1001 Alltagssituationen ganz neu nachzudenken!

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH


Nele Moost/Stefan Kaminski (Sprecher)
Wenn die Ziege schwimmen lernt

HeadRoom kli-kla-Klangbücher
Hörbuch, 1 CD
ab ca. 5–6 Jahre

Themen: Schule, Tiere, Selbstbewusstsein, individuelle Fähigkeiten, Freunde, Sport und Bewegungsspiele

Die Schule fängt an! Ziege, Ente, Pferd, Ameise, Elefant und all die anderen Tiere sind schon ganz aufgeregt – was dem Schnauben, Blöken, Wiehern und Schnattern sowie den (Selbst­) Gesprächsfetzen der frischgebackenen Erstklässler deutlich zu entnehmen ist. Und der Stundenplan, der alsbald verkündet wird, klingt, sagen wir mal: spannend! Alle geben sich mächtig Mühe – doch irgendwie will der Ameise das Rückenschwimmen nicht gelingen, die Ente kassiert beim Klettern gleich die erste Fünf und das Pferd fällt im Flugunterricht sehr negativ auf. Da hilft alles Üben nix – und die Lehrer sind ratlos. Eine ganze Klasse voll hoffnungslos unbegabter Schüler? Skandal!

Vor manchen Aufgaben kann – und soll – man sich nicht drücken. Aber manches muss man auch nicht können! Diese nur vordergründig einfache Botschaft kommt in dem turbulent­komischen Hörspiel nach einer Bilderbuch­Vorlage perfekt rüber. Stefan Kaminski beherrscht die Kunst, einen ganzen Zoo und viele verschiedene Charaktere sehr lebendig werden zu lassen. Zusammen mit der pfiffigen Musik – und kleinen Pausen zum Luftholen und Lachen – entsteht so ein höchst vergnügliches Schulabenteuer, das ein bisschen Konzentration verlangt, dann aber nicht nur Kindern jede Menge Stoff zum Nachdenken liefert. Und weder an Aktionsideen noch an Gesprächsanlässen wird es anschließend mangeln: von der Tierolympiade über das eigene Hörspiel bis zur Diskussion über Stärken, Schwächen und Toleranz.

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH


Bjørn Ousland
Ich will einen Drachen!

Ellermann Verlag
Bilderbuch, 48 Seiten
ab ca. 6 Jahre

Themen: Märchen, Drachenkunde (!), Wünsche, Familie, soziales Verhalten, Abenteuer

Es war einmal ein reiches, wunderbares Land mit einem klugen König, einer schönen Königin und – einer unglaublich zickigen Prinzessin! Dieser wenig märchenhafte Albtraum in Rosa mit Krönchen im blond gelockten Haar beginnt eigent­lich jeden Satz mit „Ich will …“ und beendet ihn wahlweise mit neuen Kleidern, Süßigkeiten, einem Flachbildschirm oder einfach irgendetwas Tollem! Die verzweifelten Eltern be­mühen sich redlich, dem biestigen Töchterchen jeden, aber auch wirklich jeden Wunsch zu erfüllen. Sogar, als es dann eines Tages ein richtiger, echter Drache sein soll. Und hier kommt der arme Aschenper ins Spiel: Der verhilft zunächst der Prinzessin zum begehrten Gefährten – und dann sogar diesem Märchen selbst zu einem überraschenden Schluss …

Diese hintersinnige Märchenvariante möbelt Vorlesestunden für jedes Alter auf! Die Bilder warten mit wechselnden Formaten und boshaften Details auf, sind knallig, schräg und auf jeder Seite überraschend. Und die Moral ist pädagogisch erfrischend bedenklich. Ein Märchen darf das! Unerschrockene Kinder und Große, die Spaß am leicht Ab­ gedrehten haben, können sich dann selbst mal an Klassiker­ Neufassungen probieren, Prinzessinnen­-Wunschzettel malen oder die Geschichte als Papp­-Theater inszenieren …

Hier können Sie das Buch in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe bestellen – sowie bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH


Leipziger Lesekompass

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.