30/12/2012von 274 Views – 0 Kommentare

30/12/12: Blümchensex

Nunja, seit der Hälfte (ca. Seite 300) wird mir „Shades of Grey“ etwas langatmig. Es steigern sich zwar die sadomasochistischen Einheiten, aber deshalb habe ich das Buch auch nicht „einhändig“ gelesen. Außen tut sich zwar einiges, aber über die Charaktere erfährt man deswegen nicht (viel) mehr. Sie ist die Erotikliteratur-typische Unerfahrene, hat aber jedenfalls Probleme mit dem Devot-Sein; er ist schön und außerordentlich potent und kann ihr zuliebe auch Blümchensex etwas abgewinnen. Wird er im Band Drei (oder noch später) eine beinahe normale Beziehung mit ihr führen und seine strenge Kammer für immer verschließen?

Mehr bei den Eselsohren

 
Druckversion Druckversion  
 

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.