Bisherige Gewinner/innen

Sponsoren:
BODERCAMPUSDIOGENESDTVPIPERRESIDENZROWOHLT

Nr. 29 vom 6. Dezember 2008:
1) Von wem stammt die LP/CD „O Wie Lacht“?
–> Reinhold Bilgeri und Michael Köhlmeier
2) Nennen Sie drei weitere AutorInnen aus Vorarlberg.
–> siehe etwa ORF Vorarlberg
Gewonnen hat Frau K. aus Schrobenhausen, und zwar „In hellen Nächten“ von Sebastian Schinnerl aus dem Residenz-Verlag.

Nr. 28 vom 22. November 2008:
1) Wer schrieb „Berge des Wahnsinns“?
–> H. P. Lovecraft
2) Was steht auf dem Grabstein, den die Verehrer dieses Schriftstellers 1977 setzten?
–> „I AM PROVIDENCE“
Gewonnen hat Lisbeth W. aus Wien, und zwar Suresh und Iyoti Guptaras Jugend-Fantasybuch „Calaspia – Die Verschwörung“ aus dem Rowohlt-Verlag.

Nr. 27 vom 8. November 2008:
1) Für welches Land hat Heinrich Steinfest eine Gebrauchsanweisung geschrieben?
–> Für Österreich.
2) Und welcher Verlag war so „dreist“, das Buch „Darum nerven Österreicher“ herauszugeben?
–> Der Eichborn-Verlag.
Gewonnen hat Kai S. aus Suessen, und zwar Heinrich Steinfests „Mariaschwarz“ aus dem Piper-Verlag.

Nr. 26 vom 25. Oktober 2008:
1) Außer als Schriftstellerin ist Erika Pluhar wie künstlerisch in Erscheinung getreten?
–> Sie ist auch Schauspielerin und Sängerin.
2) Von welchem Sir stammt der Abenteuerroman „Sie“?
–> Von Sir Henry Rider Haggard.
Gewonnen hat Andrea L. aus Hannover und zwar „Er“ von Erika Pluhar aus dem Residenz-Verlag.

Nr. 25 vom 11. Oktober 2008:
1) Von wem bekam Jacques-Yves Cousteau das Boot geschenkt, das er „Calypso“ nannte?
–> 1950 erhielt Cousteau vom irischen Bierbrauer Guinness ein ausgemustertes Minensuchboot, das ursprünglich in den USA für die britische Royal Navy gebaut worden war, und baute dieses zu einem Forschungsschiff aus, das er Calypso nannte.
2) Welcher österreichische Lyriker schrieb das Gedicht „Calypso“?
–> Ernst Jandl
Gewonnen hat Simone B. aus Goslar, und zwar „Der Mensch, die Orchidee und der Oktopus“ von Jacques Cousteau und Susan Schiefelbein aus dem Campus-Verlag.

Nr. 24 vom 27. September 2008:
1) Welche AutorInnen stehen auf der „Shortlist“ für den Deutschen Buchpreis?
–> Dietmar Dath, Sherko Fatah, Iris Hanika, Rolf Lappert, Ingo Schulze und Uwe Tellkamp.
2) Welche AutorInnen haben diesen Preis bisher gewonnen?
–> Julia Franck, Katharina Hacker und Arno Geiger.
Gewonnen hat Sandra S. aus Darmstadt, und zwar „Zehn Wahrheiten“ von Miranda July aus dem Diogenes-Verlag.

Nr. 23 vom 13. September 2008:
1) Wie viele SchriftstellerInnen namens Hauptmann findet man auf „Wikipedia“?
–> Fünf (wenn man unter Suche „Hauptmann“ eingibt; ein fleißiger Teilnehmer kam – mit Fachbüchern und Schriften – auf neun)
2) Wie hieß der Bruder von Gerhart Hauptmann?
–> Carl Hauptmann
Gewonnen hat Melanie R. aus Dortmund, und zwar Gaby Hauptmanns Jugendbuch „Kaya ist happy“ (dtv)

Nr. 22 vom 30. August 2008:
1) Wer wird bei den Salzburger Festspielen 2009 „Dichter zu Gast“ sein?
–> Daniel Kehlmann
2) Welcher Roman dieses Autors kommt im September 2008 im Wiener „Salon5“ in einer Bühnenfassung heraus?
–> „Ich und Kaminski“
Gewonnen hat Sandra K. aus Neustadt und zwar O. P. Ziers „Tote Saison“ aus dem Residenz-Verlag.

Nr. 21 vom 16. August 2008:
1) In welchem Buch muss sich der Teddybär Amos gegen die Marionette Rex behaupten?
–> “Nacht der Zaubertiere“ von Dean R. Koontz.
2) Nennen Sie mindestens drei Pseudonyme, unter denen der Autor dieses Werks einige seiner Bücher veröffentlicht hat.
–> „Leigh Nichols“, „Brian Coffey“, „K. R. Dwyer“, „Deanna Dwyer“, „Owen West“ und „David Axton“.
Gewonnen hat Irene Z. aus Dreieich und zwar Tim Davys‘ “Amberville“ aus dem Piper-Verlag.

Sponsoren:
BODERCAMPUSDIOGENESDTVPIPERRESIDENZROWOHLT

Nr. 20 vom 19. Juli 2008:
1) Welcher kürzlich verstorbene niederländische Schriftsteller hat neun Jahre als Streifenpolizist gearbeitet?
–> Janwillem van de Wetering, Autor von Krimis, Kinderbüchern und Büchern über Zen-Buddhismus sowie bildender Künstler.
2) In welcher Religion suchte dieser erfolglos seine Erleuchtung?
–> Im Buddhismus
Gewonnen hat Jaroslaw B. aus Kelkheim und zwar Arnulf Zitelmanns Jugendbuch “Die Weltreligionen“ aus dem Campus-Verlag.

Nr. 19 vom 5. Juli 2008:
1) Wer hat die meisten Werke von Mario Vargas Llosa ins Deutsche übertragen?
–> Elke Wehr
2) Welchen Preis für herausragende Übersetzungen wurde ihr 2006 zugesprochen?
–> Paul-Celan-Preis
Gewonnen hat Saskia S. aus Berlin und zwar Thomas Brussigs “Schiedsrichter fertig“ aus dem Residenz-Verlag.

Nr. 18 vom 21. Juni 2008:
1) Was hat ein Luchs mit Literatur zu tun?
–> Der Luchs ist ein Literaturpreis für Kinder- und Jugendbücher, der von der Wochenzeitung “Die Zeit” und Radio Bremen gemeinsam verliehen wird.
2) Wann sind Ernst Jandl und Norman Junge diesem Luchs begegnet?
–> 1997 erhielten sie diesen Preis für ihr Buch “Fünfter sein”.
Gewonnen hat Johannes H. aus Wien und zwar Suresh und Iyoti Guptaras “Calaspia – Die Verschwörung” aus dem Rowohlt-Verlag.

Jubiläums-Gewinnspiel “1 Jahr Eselsohren” vom 31. Mai 2008:
Mir gefällt an den “Eselsohren“ (nicht), dass – – Einige Antworten.
Gewonnen haben
– Peter M. aus Wien (Martin Suters “Der letzte Weynfeldt“ aus dem Diogenes-Verlag),
– Michael aus Wels (Richard Brautigans “Willard und seine Bowlingtrophäen“ aus dem Boder-Verlag),
– Bettina K. aus Schrobenhausen (Kurt Palms “Die Hitzeschlacht von Lausanne“ aus dem Residenz-Verlag).

Nr. 16 vom 17. Mai 2008:
1) Zwischen 1903 und 1928 erhielten drei norwegische Schriftsteller den Literatur-Nobelpreis, darunter eine Frau. Wie hieß diese?
–> Sigrid Undset
2) Welches ihrer Werke ist 1995 von Liv Ullmann verfilmt worden?
–> Kristin Lavrans Tochter (Kristin Lavransdatter)
Gewonnen hat Jürgen C. aus Ostfildern und zwar André Four√ßans‘ “Die Welt der Wirtschaft”, zur Verfügung gestellt vom Campus-Verlag.

Nr. 15 vom 3. Mai 2008:
1) Welche österreichische Schriftstellerin hat vor kurzem ihren Internet-Roman abgeschlossen?
–> Elfriede Jelinek
2) Wie heißen jene Romane dieser Autorin, deren Titel ebenfalls aus vier Buchstaben bestehen?
–> “Lust” und “Gier”
Gewonnen hat Anja A. aus Berlin und zwar Adam Davis‘ “Froschkönig”, zur Verfügung gestellt vom Diogenes-Verlag.

Nr. 14 vom 19. April 2008:
) Welcher Autor erhielt heuer den Hans-Christian-Andersen-Preis?
–> Jürg Schubiger
2) Wie heißt sein Landsmann, mit dem der Preisträger 1986 und 2006 gemeinsam Bücher mit Kindergeschichten veröffentlichte?
–> Franz Hohler
Gewonnen hat Florian D. aus Lindenberg und zwar Suresh und Iyoti Guptaras “Calaspia – Die Verschwörung“, zur Verfügung gestellt vom Rowohlt-Verlag.

Nr. 13 vom 5. April 2008:
1) Wie heißt das deutschsprachige Krimifestival, das von 16. bis 20. April erstmals in Österreich stattfindet?
–> Criminale
2) Welche Preise werden im Rahmen dieses Festivals vergeben?
–> Friedrich-Glauser-Preis & Hansjörg-Martin-Preis
Gewonnen hat eine Frau aus Herdecke und zwar Richard Brautigans “Willard und seine Bowlingtrophäen“, zur Verfügung gestellt vom Boder-Verlag.

Nr. 12 vom 22. März 2008:
1) Nach welchem kürzlich verstorbenen Science-Fiction-Autor wurde die Geosynchrone Umlaufbahn benannt?
–> Arthur C. Clarke
2) Welche Kurzgeschichte dieses Schriftstellers hat Stanley Kubrick verfilmt?
–> The Sentinel
Gewonnen hat Frau Hanne F. aus Speicher und zwar Thomas Brussigs “Schiedsrichter fertig“, zur Verfügung gestellt vom Residenz-Verlag.

Nr. 11 vom 8. März 2008:
1) Wem wurde der Friedrich-Hölderlin-Preis 2008 der Stadt Bad Hombur zugesprochen?
–> Ror Wolf
2) Unter welchem Pseudonym schrieb dieser die “Enzyklopädie für unerschrockene Leser“?
–> Raoul Tranchirer
Gewonnen hat Herr Lars H. aus Panketal und zwar Jeremy Rifkins “Das biotechnische Zeitalter“ – zur Verfügung gestellt vom Campus-Verlag.

Sponsoren:
BODERCAMPUSDIOGENESDTVPIPERRESIDENZROWOHLT

Nr. 10 vom 23. Februar 2008:
1) Welche Sprachen (und Dialekte) sprach Tomi Ungerer als Kind?
–> Französisch, Elsässisch und Deutsch
2) Mit welchen Werken schockierte er Mitte der 1960er Jahre sein Publikum?
–> “Geheimes Skizzenbuch“ und “The Party“
Gewonnen hat Frau Petra C. aus Hard und zwar Tomi Ungerers “Die drei Räuber“ – zur Verfügung gestellt vom Diogenes-Verlag.

Nr. 9 vom 9. Februar 2008:
1) Welcher österreichische Schriftsteller schrieb das Gedicht “Tod eines Fußballspielers“?
–> Friedrich Torberg
2) Diesem Schriftsteller gelang es (gemeisam mit einem Kollegen), zwischen 1952 und 1963 in Wien einen Aufführungs-Boykott gegen die Werke eines deutschen Dramatikers durchzusetzen. Wie hieß der Dramatiker?
–> Bertolt Brecht
Gewonnen hat Lena J. aus Flensburg und zwar Thomas Brussigs “Schiedsrichter fertig“ – zur Verfügung gestellt vom Residenz-Verlag.

Nr. 8 vom 26. Jänner 2008:
1) Unter welchem Pseudonym schrieb Kurt Kläber?
–> Kurt Held
2) Wie heißt das Hauptwerk seiner Frau?
–> Erlebnisse und Abenteuer der Kinder aus Nr. 67 (Lisa Tetzners “Die schwarzen Brüder“ wurde auch gelten gelassen.)
Gewonnen hat Falk E. aus Freiberg und zwar Daniel Altmans “24 Stunden“ – zur Verfügung gestellt vom Campus-Verlag.

Nr. 7 vom 12. Jänner 2008:
1) Welcher Schriftsteller ist am 27. Dezember 2007 gestorben?
–> Jaan Kross
2) Wie heißt die Hauptfigur in seinem Roman “Der Verrückte des Zaren“?
–> Timotheus Eberhard von Bock
Gewonnen hat Walter K. aus Niederösterreich und zwar Meir Shalevs “Der Junge und die Taube“ – zur Verfügung gestellt vom Diogenes-Verlag.

Nr. 6 vom 22. Dezember 2007:
1) Von welchem Autor stammt das Gratis-Buch, das im November 2007 in Wien verteilt wurde?
–> Nick Hornby
2) Wie heißt die Buchkolumne von diesem Autor?
–> Bücherliste (Monopol) und Nick‘s ‘Stuff I‘ve Been Reading‘ (Believer).
Gewonnen hat Nicole S. aus Donzdorf und zwar Thomas Brussigs “Schiedsrichter fertig“ – zur Verfügung gestellt vom Residenz-Verlag.

Nr. 5 vom 8. Dezember 2007:
1.) Welches Buch gilt als erster deutscher Frauenroman?
–> Geschichte des Fräuleins von Sternheim
2.) Ein Enkelkind der Autorin ist ebenfalls als Schriftstellerin bekannt. Um wen handelt es sich?
–> Bettina von Arnim
Gewonnen hat Markus P. aus Wien und zwar “Jacques Le Goff erzählt die Geschichte Europas“ – zur Verfügung gestellt vom Campus-Verlag.

Nr. 4 vom 24. November 2007:
1.) Wie lautet die deutsche Übersetzung von “MƒÅrie te p≈ç, tapu te p≈ç“?
–> Stille Nacht, Heilige Nacht
2.) Wer hat den Original-Text zu diesem Lied geschrieben?
–> Joseph Mohr
Gewonnen hat Karin W. aus Niederösterreich und zwar Dick Francis‘ “Gambling“ – zur Verfügung gestellt vom Diogenes-Verlag.

Nr. 3 vom 10. November 2007:
1.) Über den Geburtsort welcher österreichischen Schriftstellerin hat Uwe Johnson 1974 ein Buch verfasst?
–> Ingeborg Bachmann
2.) Wer bekam den nach dieser Schriftstellerin benannten Preis für seinen Text “Krautflut“ zugesprochen?
–> Fanzobel
Gewonnen hat Jan R. aus Filderstadt und zwar Thomas Brussigs “Schiedsrichter fertig“ – zur Verfügung gestellt vom Residenz-Verlag.

Nr. 2 vom 27. Oktober 2007:
1.) In den 70er-Jahren wurde die erste deutsche Science-Fiction-Fernsehserie produziert. – Wie hieß die Serie?
–> Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion
2.) Nach dieser Serie wurde 2003 ein Kinofilm gedreht. – Welche Autorin spielte im Film die TV-Sprecherin?
–> Elke Heidenreich
Gewonnen hat Daniela F. aus Stuttgart und zwar Louise Richardsons “Was Terroristen wollen“– zur Verfügung gestellt vom Campus-Verlag.

Nr. 1 vom 13. Oktober 2007:
1.) Wer wurde 2007 sowohl mit dem Preis der Leipziger Buchmesse als auch mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet?
–> Der israelische Historiker Saul Friedländer.
2.) Der Preisträger sagte heuer am Ende eines Interviews mit der “Zeit“, dass er an einem Buch über einen Schriftsteller arbeitet, der in derselben Stadt wie er geboren worden ist. – Wie heißt der Schiftsteller, über den der Preisträger schreibt?
–> Franz Kafka, geboren 1883 in Prag.
Gewonnen hat Frau Barbara N. aus Wien, und zwar Urs Widmers “Vom Leben, vom Tod und vom Übrigen auch dies und das“ – zur Verfügung gestellt vom Diogenes-Verlag.

Sponsoren:
BODERCAMPUSDIOGENESDTVPIPERRESIDENZROWOHLT

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.