06/03/2013von 285 Views – 0 Kommentare

Die lit.COLOGNE ist gestartet

LOGO_DATUM_2013_blackl

Von 6. bis 16. März 2013: 206 Veranstaltungen an elf Festivaltagen, davon 103 Veranstaltungen im Erwachsenenprogramm, 103 Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, darunter 73 Klassebuchlesungen.

Wie gewohnt gibt es auch auch heuer bei der lit.COLOGNE 2013 klassische Lesungen wie zum Beispiel mit der aktuellen Buchpreisträgerin Ursula Krechel (12.3.) oder der Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller (9.3., ausverkauft). Hinzu kommen eine Vielzahl von Veranstaltungen mit internationalen Bestsellerautoren wie zum Beispiel Elizabeth George (14.3.), P.D. James (8.3.), Connie Palmen (7.3.), Julian Barnes (13.3.), Amos Oz (15.3.), David Mitchell (9.3.), Susanna Tamaro (11.3.), J. R. Moehringer (13.3.), Åsa Larsson (10.3.), Dave Eggers (12.3.), ebenso wie mit nationalen Schriftstellergrößen wie Roger Willemsen (9.3.), Martin Walser (11.3.), Eva Menasse (11.3.) und Juli Zeh (15.3.).

Auch im dreizehnten Jahr wird es zahlreiche, extra für das Festival konzipierte Veranstaltungen geben. Ob Themenabende, interessante Begegnungen oder die traditionellen „lit.COLOGNE-Patenschaften“:
So suchen beispielsweise Senta Berger, Bjarne Mädel und Jörg Thadeusz nach den schönsten Blamagen der Weltliteratur (16.3.).
Roger Willemsen widmet sich einen Abend lang gemeinsam mit Jürgen Tarrach und Carolyn Breuer der Niederlage (9.3.).
Nina Hoss, Martin Reinke, Heinrich von Berenberg und Paul Ingendaay feiern einen Abend lang den chilenischen Autor Roberto Bolaño (7.3.).
Die außergewöhnliche Geschichte des nach einem Unfall querschnittsgelähmten Philippe Pozzo di Borgo und seines Pflegers Abdel Sellou bildete die Vorlage für „Ziemlich beste Freunde“, einen der erfolgreichsten Filme des Jahres 2012. Im Rahmen des Festivals werden Philippe Pozzo di Borgo und Abdel Sellou über ihre Freundschaft sprechen sowie über die Forderungen für eine inklusive Gesellschaft aus Pozzo di Borgos neuem Buch „Ziemlich verletzlich, ziemlich stark“ (10.3.).
Politisch wird es 2013 u.a. mit Kofi Annan: Der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen und Friedensnobelpreisträger 2001 wird seine Autobiografie „Ein Leben in Krieg und Frieden“ vorstellen. Außerdem präsentiert Michail Gorbatschow seine Autobiografie „Alles zu seiner Zeit“. Im Gespräch mit Fritz Pleitgen wird er von den wichtigsten Stationen seines politischen Werdegangs, aber auch von seiner großen Liebe zu seiner verstorbenen Frau Raissa sprechen (16.3.).

Zahlreiche Veranstaltungen der lit.COLOGNE werden vom Medienpartner WDR mitgeschnitten und teilweise als Podcast zur Verfügung gestellt.

Der Deutsche Hörbuchpreis wird erneut im Rahmen des Literaturfestivals verliehen. Er wird 2013 zum elften Mal ausgelobt.

lit.kid.COLOGNE

So stark wie nie vertreten ist dieses Jahr die lit.kid.COLOGNE, das Kinder- und Jugendprogramm des Festivals. Mit insgesamt 103 Veranstaltungen verzeichnet sie einen Zuwachs von fast 40% gegenüber dem Vorjahr. Darunter sind 73 sogenannte Klasse-Buch-Lesungen, die sich an Schülerinnen und Schüler der 1. bis 11. Klasse richten. Die lit.kid.COLOGNE wird maßgeblich gefördert von der Imhoff-Stiftung.

Barrierefrei

2013 wird sich die lit.COLOGNE noch stärker als bisher mit dem Thema Inklusion beschäftigen: Um möglichst vielen Menschen – ob mit oder ohne Behinderung – die Teilnahme am Literaturfestival zu ermöglichen, sorgt die Aktion Mensch für eine umfassende barrierefreie Gestaltung von vier Veranstaltungsorten. Insgesamt 21 von 206 Veranstaltungen werden für Rollstuhlfahrer uneingeschränkt zugänglich sein, mit Akustik- und Induktionsschleifen ausgestattet und zusätzlich von Gebärdensprach- und Schriftdolmetschern begleitet.

lit.COLOGNE 2013

Mehr bei den Eselsohren

 
Druckversion Druckversion  
 

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.