12/01/2014von 1.618 Views – 0 Kommentare

McCarthy, Cormac: All die schönen Pferde (kurz)

Roman
Deutsch von Hans Wolf
Rowohlt, 1993

Werner gibt  ★★★★½ 
Inhalt: Zwei junge Ausreißer sind auf dem Weg nach Mexiko. Sie träumen von Abenteuern, heißblütigen Pferden und unberührter Natur. «Eine wunderbare Liebesgeschichte. Und ein Buch über den Verlust von Kindheit und Unschuld, den Verlust auch des großen amerikanischen Traums der grenzenlosen Freiheit.» (Der Spiegel)

Kurzkritik: Am Anfang hat mich noch die seltsame Übersetzung der Dialoge gestört („‘ch bring euch noch Brötchen“), aber bald hat mich diese knappe, karg-poetische Schilderung der „Wilden Westens“ (wie er vielleicht wirklich war) immer mehr für sich eingenommen. Die Beschreibung des Lebens mit Pferden ist anmutig und die eines mexikanischen Gefängnisses atemberaubend; dann gibt‘s noch eine unmögliche Liebe und (vielleicht deshalb) den Versuch des Antihelden, für Gerechtigkeit zu sorgen.
 

Haben Sie dieses Buch gelesen?
Bewerten Sie es mit nur einem Klick! schlechthalbwegsmittelgutsehr gut
(Noch keine Bewertung)
Loading...Loading...  
Oder wollen Sie einen Kommentar schreiben?
Werner und die Eselsohren-BesucherInnen freuen sich darauf.
 
Bestellen bei Amazon oder Thalia DE // AT // CH

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.