07/04/2012von 493 Views – 0 Kommentare

Jugendbücher (nominiert zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2012)

Die Nominierungsliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 in der Sparte Jugendbuch.

Am 15. März wurde die Nominierungsliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 veröffentlicht. Die PreisträgerInnen werden am 12. Oktober 2012 auf der Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.

Heute präsentieren wir die nominierten Jugendbücher.


Anne-Laure Bondoux

Die Zeit der Wunder

aus dem Französischen von Maja von Vogel
Carlsen Verlag
“An dem Tag, als die Zollbeamten mich hinten im Lastwagen fanden, war ich zwölf Jahre alt. Ich roch so schlecht wie Abdelmaliks Müllhäuschen. Obwohl Monsieur Ha sich alle Mühe gegeben hatte, den offiziellen Stempel auf dem Foto in meinem Pass wiederherzustellen, glaubten die Zollbeamten nicht, dass ich ein echter kleiner Franzose war. Ich hätte ihnen gerne alles erklärt, aber dafür war mein Französisch zu schlecht. Also zogen sie mich am Kragen meines Pullovers aus dem Lastwagen und nahmen mich mit. So endete meine Kindheit: plötzlich und unerwartet, an der Autobahn A4, als mir klar wurde, dass ich allein im Land der Menschenrechte würde zurechtkommen müssen.” Die Geschichte des Jungen Koumaïl, der aus den Kriegswirren des Kaukasus bis nach Frankreich flieht und nie den Mut und den Glauben an das Glück verliert. Und ein Buch darüber, wie weit Träume tragen.
(Erhältlich in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe // bei Amazon & buch.de) // als E-Book bei bei Libreka


Timothée de Fombelle

Vango. Zwischen Himmel und Erde

aus dem Französischen von Sabine Grebing und Tobias Scheffel
Gerstenberg
Paris, 1934. Zusammen mit vierzig anderen weiß gekleideten Männern wartet Vango, 19 Jahre, ausgestreckt auf den Pflastersteinen vor Notre- Dame auf seine Priesterweihe. Doch dazu kommt es nicht Vango muss fliehen. Mord wird ihm vorgeworfen. Eine waghalsige Verfolgungsjagd beginnt, die Vango über die Dächer von Paris bis an den Bodensee und an Bord eines Zeppelins nach Sizilien führt, weiter auf die äolischen Inseln seiner Kindheit und schließlich nach Schottland zu seiner großen Liebe, der geheimnisvollen Ethel. Immer auf der Flucht und getrieben von der Frage: Wer bin ich? Denn Vangos Herkunft ist auch ihm selbst ein Rätsel … und scheint doch der Schlüssel, um dahinterzukommen, wer genau ihm nachsetzt und vor allem warum seine Verfolger so umbarmherzig sind. (Erhältlich in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe // bei A. & B.)


Kevin Brooks

iBoy

aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
dtv premium
Eben war Tom noch ein ganz normaler Junge. Jetzt ist er iBoy – ein Superheld, allwissend und unbesiegbar. Ein iPhone hat seinen Schädel zertrümmert und ist mit seinem Gehirn eine Verbindung eingegangen, die es Tom erlaubt, jede Sekunde online zu sein und sich in alle Datenbanken der Welt zu hacken. Mit seiner iHaut als Schutzpanzer und den Elektroschocks, die er austeilt, ist er den Typen gewachsen, die sein Viertel terrorisieren und Lucy überfallen haben, in die er verliebt ist. Für Tom zählt nur eins: Er will den Überfall auf Lucy rächen und sie beschützen – mit allen Mitteln. Aber sein Rachefeldzug bringt Lucy in tödliche Gefahr. Um sie zu retten, braucht es mehr als seine iBoy-Kräfte … (Erhältlich in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe // bei A. & B.) //als E-Book bei bei Libreka


Gabi Kreslehner

Und der Himmel rot

Beltz & Gelberg
Darm ist ein Eisklotz und lässt niemanden an sich rankommen, seinen Onkel Kurt nicht und Muskat nicht, mit dem er so oft auf den Wasserwiesen am Fluss sitzt. Auch Jana nicht. Jana liebt Darm. Aber Darm liebt Jana nicht. Darm liebt niemanden. Doch als die Polizisten auftauchen, kommt alles wieder hoch. Was damals, vor mehr als tausend Tagen, passiert ist, als seine Schwester auf tragische Weise verschwand, seine Mutter anfing zu trinken und überhaupt sein ganzes Leben auseinanderfiel. Darm braucht diesen ganzen langen Sommer, bis er endlich reden kann. Doch irgendwann, als Darm mit Jana auf dem Hügel sitzt und der Himmel rot wird, beginnt der Anfang vom Ende. “Vielleicht, dachte er, kann Jana das Wunder vollbringen. Vielleicht ist sie die Prinzessin und ich der Frosch.” (Erhältlich in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe // bei A. & B.)


Nils Mohl

Es war einmal Indianerland

rotfuchs im Rowohlt Verlag
«Ich brauche ein Auto, ich brauche Geld, ich brauche Schlaf. Was ich habe, sind eine Mütze, noch fünf Tage Sommerferien, die Bohrmaschine von Edda.» Für Mohls Roman gilt, was auch schon für seine preisgekrönten Kurzgeschichten galt: «Prosa, deren Skurrilität und deren schnelle Schnitte an Filme wie ‹Short Cuts› oder ‹Pulp Fiction erinnern». (Erhältlich in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe // bei A. & B.) // als E-Book bei bei Libreka


Els Beerten

Als gäbe es einen Himmel

aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler
FJB im S. Fischer Verlag
Jef träumt davon, ein Held zu werden, am liebsten gemeinsam mit seinem besten Freund Ward. Seine Schwester Renée braucht keine Helden. Sie liebt Ward, sein betörendes Spiel auf dem Saxophon und seinen samtenen Blick. Aber es ist 1943. Mitten im Krieg. An der Ostfront wird ein knallharter Krieg gegen die Russen geführt. Die Deutschen erleiden große Verluste und brauchen dringend tapfere junge Männer, um ihnen zu helfen.
Für die Jungen eine Traumchance, ein Held zu werden. Für Volk und Vaterland. Für eine bessere Welt. Ward zieht lieber heute als morgen los. Aber nicht alle denken so.
Eine ergreifende Geschichte über Krieg in Zeiten der Liebe, und über die zerstörerischen Entscheidungen, zu dem ein Krieg die Menschen zwingt. (Erhältlich in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe // bei A. & B.)


Morgen präsentieren wir die nominierten Sachbücher.

Deutscher Jugendliteraturpreis

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.