07/08/2012von 265 Views – 0 Kommentare

Ach neu im August #2

Liebe LeserInnen,

die Zeit reicht einfach nicht für alle vielversprechenden Neuerscheinungen.

Im August hätten wir gerne gelesen:


Juli Zeh:
Nullzeit

Roman
Hardcover
256 Seiten
Schöffling

Inhalt: Eigentlich ist die Schauspielerin Jola mit ihrem Lebensgefährten Theo auf die Insel gekommen, um sich auf ihre nächste Rolle vorzubereiten. Als sie Sven kennenlernt, entwickelt sich aus einem harmlosen Flirt eine fatale Dreiecksbeziehung, die alle bisherigen Regeln außer Kraft setzt. Wahrheit und Lüge, Täter und Opfer tauschen die Plätze. Sven hat Deutschland verlassen und sich auf der Insel eine Existenz als Tauchlehrer aufgebaut. Keine Einmischung in fremde Probleme – das ist sein Lebensmotto. Jetzt muss Sven erleben, wie er vom Zeugen zum Mitschuldigen wird. Bis er endlich begreift, dass er nur Teil eines mörderischen Spiels ist, in dem er von Anfang an keine Chance hatte. Juli Zehs neuer Roman ist ein Psychothriller in der Tradition von Patricia Highsmith, bei dem der Leser, genau wie Sven, alle Gewissheiten verliert. Zugleich gelingt Juli Zeh ein Kammerspiel über Willensfreiheit, Urteilsfindung, Schuld und Macht.

Die Autorin: Juli Zeh wurde in Bonn geboren und studierte Jura in Passau und Leipzig, wo sie 1998 ihr 1. Staatsexamen machte. Ebenfalls in Leipzig studierte sie von 1996 bis 2000 am Deutschen Literaturinstitut (DLL), an das sie später als Dozentin zurückgekehrt ist. Nach ihrem Diplom am DLL folgte 2003 das 2. Staatsexamen. Zahlreiche Auslandsaufenthalte u.a. für die UN in New York und Krakau und vor allem in Sarajevo, Bosnien und Herzegowina haben ihre Arbeiten geprägt. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Bücherpreis, dem Rauriser Literaturpreis, dem Hölderlin-Förderpreis, dem Ernst-Toller-Preis und dem Solothurner Literaturpreis.

Bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon // buch.de


Jonas Boets:
Spy School – In geheimer Mission

Jugend-Thriller
Taschenbuch
288 Seiten
Übersetzt von Verena Kiefer
cbj

Inhalt: Der 12-jährige Sam Smith ist ein ganz normaler, eher unauffälliger Junge. Aber genau das qualifiziert ihn als Schüler der internationalen Agentenschule in London, denn, wem nützt schon ein Geheimagent, der jedem sofort auffällt? Und so findet sich Sam plötzlich im aufregensten Abenteuer seines Lebens wieder, lernt Verfolgungsund Vermummungstechnik, Bombendemontieren und Wie-befreie-ich-mich-aus-einer-verzwickten-Lage. Als dann der Sohn des Direktors entführt wird, ist Sam das erste Mal unterwegs: In geheimer Mission!

Der Autor: Jonas Boets war immer schon ein großer Fan der Bücher von Anthony Horowitz. Diese und die James-Bond-Filme sowie »Mission Impossible« haben ihn zu seiner Serie „Spy School“ inspiriert. Jonas Boets hat darüber hinaus etliche erfolgreiche Thriller für Jugendliche veröffentlicht.

Bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon // buch.de


Lois Duncan:
Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast

Jugend-Psychothriller
Taschenbuch
288 Seiten
Übersetzt von Anja Galic
cbt

Inhalt: „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast …“, behauptet der Verfasser eines anonymen Briefs und versetzt damit Julie, Ray, Helen und Barry in Angst und Schrecken. Eigentlich war es »nur« ein Unfall – doch an jenem Juliabend vor einem Jahr beschlossen die vier Freunde, das tödliche Ereignis für immer als ihr Geheimnis zu bewahren. Aber irgendjemand kennt die Wahrheit – und will Rache! Und damit beginnt ein albtraumhafter Wettlauf auf Leben und Tod …

Die Autorin: Lois Duncan wurde in Philadelphia geboren und wuchs in Florida auf. Schon als Kind wusste sie, dass sie eines Tages Schriftstellerin werden würde. Ihre erste Geschichte sandte sie im Alter von 10 Jahren an ein Zeitschrift, mit 13 wurde sie erstmals veröffentlicht. Lois Duncan hat über 50 Bücher geschrieben. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre preisgekrönten Jugendbuch-Thriller. Sechs ihrer Romane wurden verfilmt und “Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast” wurde zu einem riesigen Kinoerfolg. Erwachsene Leser werden sie vor allem durch ihr 1993 in Deutschland erschienenes Buch “Wer hat meine Tochter umgebracht?” kennen, in dem sich die Autorin mit dem Mord an ihrer jüngsten Tochter Kaitlyn auseinandersetzt. Lois Duncan gilt mit ihren in den 70er-Jahren erschienenen Romanen als erste Thriller-Autorin im Jugendbuch überhaupt. Die vorliegenden Ausgaben wurden von ihr überarbeitet und modernisiert.

Bestellen:
– in einer Buchhandlung in Ihrer Nähe
– bei Amazon // buch.de


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.