13/10/2011von 450 Views – 0 Kommentare

Joachim Käppner erhält Wirtschaftsbuchpreis

News- & Story-EselJoachim Käppner erhält Wirtschaftsbuchpreis für Beitz-Biografie

Der Journalist und Historiker Joachim Käppner ist für seine Biografie über den Unternehmer Berthold Beitz mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis 2011 ausgezeichnet worden. Käppners Buch über den Aufsichtsratsvorsitzenden des Stahlunternehmens ThyssenKrupp sei „exzellent recherchiert“ und zeuge von Erzählkunst, sagte Gabor Steingart, Chefredakteur des „Handelsblatts“, am Donnerstag bei der Preisverleihung in Frankfurt am Main.

Der Deutsche Wirtschaftsbuchpreis wird seit 2007 gemeinsam vom „Handelsblatt“, der Frankfurter Buchmesse und der Investmentbank Goldman Sachs verliehen. Er ist mit 10.000 Euro dotiert.

Inhalt: Berthold Beitz hat Zeitgeschichte geschrieben. An der Spitze des Krupp-Konzerns war er über Jahrzehnte einer der einflussreichsten Männer der deutschen Wirtschaft, für den soziale Verantwortung stets im Mittelpunkt stand. Seit den fünfziger Jahren machte er Krupp wieder zu einem weltweit anerkannten Unternehmen. Gegen zahllose Widerstände war er einer der Vorreiter der neuen Ostpolitik. Er sprach sich früh für eine Zwangsarbeiter-Entschädigung aus. Erst spät wurde bekannt, dass er während des Krieges in Polen Hunderten von verfolgten Juden das Leben gerettet hat – eine Tat, für die er in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem als “Gerechter unter den Völkern” geehrt wurde. Beitz’ Leben ist geprägt von mutigem, entschiedenem und oft einsamem Handeln, ein Handeln, wie es nur eine große innere Freiheit möglich macht.

Joachim Käppners Berthold Beitz. Die Biographie** (Berlin Verlag) ist erhältlich bei Amazon.

Details zu den anderen für den Wirtschaftspreis nominierten Büchern finden sie hier.


Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.