27/09/2009von 291 Views – 0 Kommentare

Überschätzt

Evas Lieblingswort ist zur Zeit „überschätzt“. Damit zieht sie mich mit meinen Vorlieben für z.B. Attwenger, Jandl und Grace Jones auf. Das ist o.k. Also, relativ o.k.

Aber ist es nicht unverzeihlich, dass sie auch über das beste Lied aller Zeiten spottet?

Dieses ist natürlich „Electric Guitar“ (aus dem Talking Heads-Album „Fear of Music“).

O.k., die Musik ist gewöhnungsbedürftig, und den Text versteht man (akustisch) nicht, aber gerade dieser Text sagt doch alles aus über Kunst und Kultur und und Kunstmarkt und Kulturpolitik.

Bitteschön:

Electric guitar gets run over by a car on the highway
This is a crime against the state
This is the meaning of life.
To tune this electric guitar

Allein die In-Eins-Setzung von „Verbrechen gegen Staat“ und „Sinn des Lebens“! Und wer schon einmal Gerhard Birschitzky beim Gitarre-Stimmen gesehen hat, weiß ganz genau, was es mit der letzten Zeile auf sich hat.

Doch lesen wir weiter:

An electric guitar is brought in to a court of law
The judge and the jury (twelve members of the jury)
All listening to records
This is a crime against the state
This is the verdict they reach:
Never listen to electric guitar

Genau! Die täten doch nichts lieber, als uns das Gitarre-Hören verbieten! Sprich: Das, was Gerhard Birschitzky und alle anderen auch am liebsten tun! Also: Sich ausdrücken (von mir aus: verwirklichen), es sich dabei gut gehen lassen und – unabhängig sein.

Ein Wunder also, dass dieses Lied immer noch gespielt und gekauft werden darf. Oder doch nicht? Denn:

Electric guitar is copies, the copy sounds better
Call this the law of justice, call this freedom and liberty
I thought I perjure myself, right infront of the jury!
Is this a crime against the state? No!
This is the verdict they reach:
Someone controls electric guitar.

Nicht nur, dass das Jahrzehnte geschrieben worden ist, bevor illegale Downloads überhaupt möglich geworden sind (aber vielleicht verstehe ich da auch was falsch), allgemein gültig ist – und bleibt – doch, dass jemand „electric guitar“ kontrolliert. Also nicht nur unseren Freund Gerhard, sondern alle, die Kunst machen, und wahrscheinlich auch diejenigen, die keine Kunst machen.

Liebe Eva, für mich fühlt sich dieses Lied wahr und wahrhaftig an, was soll(te) dieses „überschätzt“?!?

In großzügigen Momenten kann ich zwar verstehen, dass du „Electric Guitar“ nicht hören magst, aber hast nicht auch du, hat nicht jede/r von uns eine „guitar“, die darauf wartet, gestimmt zu werden?

This is a crime against the state. – This is the meaning of life.

CD-Cover Fear of Music von Talking Heads

Von Werner Schuster


Infos

Eva
Attwenger
Ernst Jandl
Grace Jones
Talking Heads
Gerhard Birschitzky (live mit den „Chilenen Pepperl“ = „Red Hot Chili Peppers“ auf Wienerisch)

„Fear of Music“ ist erhältlich bei amazon.de. Dort spielt‘s auch „Electric Guitar“.

Mehr bei den Eselsohren

 
Druckversion Druckversion  
 

Ähnliche Artikel

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.