12/09/2009von 780 Views – 3 Kommentare

Zum Beispiel Ringelnatz #4

Ringelnatz als Maler. Ich habe keine Ahnung von Malerei. Also: wenig.

Da lasse ich doch am besten andere zu Wort kommen.

Denn ich bin nicht der einzige, der, wir wissen es schon, nicht wusste, dass der überhaupt. Als im Herbst 1928 in Leipzig die bisher vollständigste Ausstellung von Ringelnatz‘ Gemälden stattfand, sagte eine Bardame angeblich zu ihm: „Was, Sie malen auch? Malen Sie richtige Bilder?“ Darauf Ringelnatz: „Nein, ich male nur unrichtige. Ich forme Gesichter aus Quark und die Augen setze ich aus Kirschen ein. Das Ganze wird dann auf einem Holzbrett serviert.“

Nicht zu einer Bardame meinte er allerdings: „Es ist schön, dass Du etwas an meinen Bildern gefunden hast, die ich ja wirklich wenigstens nicht aus Spielerei, sondern mit viel Liebe, wenn auch mit viel Kampf und Unsicherheit male.“

Laut Wikipedia „belegen seine Gemälde einerseits deutlich, dass Ringelnatz kein ausgebildeter Maler war“, andererseits stünden die besten Beispiele in der Tradition von Neuer Sachlichkeit und Surrealismus.“

Alfred Polgar (Österreichischer Schriftsteller und Journalist) sah das von einer anderen Warte: „Man kaufte ihm seine Bilder ab, und deshalb malte er, wenn er Geld brauchte, simultan. Das heißt, er legte auf den Boden seines Zimmers zwanzig oder mehr Bogen Papier und ging dann mit dem Pinsel die Reihe ab, im Schnellschritt. Für jede Farbe eine Tour.“

Die dem Alkohol ja auch nicht abholden Nazis ließen jedenfalls eine Reihe von Ringelnatz‘ Gemälden als „Entartete Kunst“ aus deutschen Museen entfernen.

Auf das hinauf skandieren wir nun alle gemeinsam (Polgar, der 1933 vor den eigentlich Entarteten in die USA emigrierte, hätte vielleicht mitgetan):

An die Masse

Ich halte zu euch, aber liebe euch nicht,
Weil ihr das niemals versteht.
Und ich liebe – ich liebe – ich liebe euch doch,
Weil ihr solcher Liebe entgeht.

Wenn ihr einmal Gelegenheit habt,
Laut zu brüllen gegen Mauern,
Dann schweige ich. Ich bin mehr begabt
Als ihr. Und kann dann nur trauern.

joachim_ringelnatz_hafenkneipe_1933

Mehr Bilder von Ringelnatz gibt es hier zu sehen.

© Werner Schuster

Zum Beispiel Ringelnatz #1 – sein abenteuerliches Leben
Zum Beispiel Ringelnatz #2 – seine (Liebes-)Lyrik und sein Großstatdtroman
Zum Beispiel Ringelnatz #3 – seine Turn-, Seefahrer- und Kindergedichte
Zum Beispiel Ringelnatz #5 – eine persönliche Best-of-best-of-Auswahl

Zum Beispiel Ringelnatz #1 – sein abenteuerliches Leben
Zum Beispiel Ringelnatz #2 – seine (Liebes-)Lyrik und sein Großstatdtroman
Zum Beispiel Ringelnatz #3 – seine Turn-, Seefahrer- und Kindergedichte

3 Kommentare zu "Zum Beispiel Ringelnatz #4"

Trackback | Kommentar RSS Feed

  1. wps sagt:

    und schon gibt‘s Bilder. Ein Foto von Ringelnatz ist unter Seine (Liebes-)Lyrik und sein Großstatdtroman zu sehen.
    Und wenn “Ölbilder” Bilder von Ringelnatz gesucht hat, die sind hier zu finden.

  2. wps sagt:

    liebe Ölbilder, ich schau, ob ich da was tun kann. Aus rechtlichen und finanziellen Gründen verwende ich allerdings nur rechtefreie oder GNU-Fotos.

  3. Ölbilder sagt:

    habt ihr von ringelnatz ein paar bilder die ihr hochladen könntet?

Schreiben Sie doch einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.