- Literaturmagazin Eselsohren –  - https://www.eselsohren.at -

Fitzek, Sebastian: Passagier 23

Posted By Heike On 27/02/2015 @ 08:00 In 2014,AutorInnen F,Gastbeitrag,Krimis & Thriller,Rezensionen | No Comments

Thriller
Hardcover, E-Book
432 Seiten
Erschienen 2014 bei Droemer

Kurzkritik [1]Was meinen Sie? [2]Ausführliche Besprechung [3]Infos [4]
Inhalt:

Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Noch nie kam jemand zurück. Bis jetzt …
Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“. (Pressetext)

Kurzkritik:

Die Geschichte selbst ist von Anfang bis Ende perfekt inszeniert und der Spannungsaufbau von Kapitel zu Kapitel grandios gelungen. Die immer neuen und unerwarteten Wendungen in der Story lassen den Nervenkitzel dramatisch ansteigen, und kaum glaubt man, den Täter erraten zu haben, war man schon wieder auf einer falschen Fährte.

Besprechung:

Auf der „Sultan of the Seas“

Als der Polizeipsychologe Martin Schwarz vor fünf Jahren erfahren hat, dass seine Frau Nadja und sein kleiner Sohn Timmy auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ Selbstmord begangen haben sollen, brach für ihn eine Welt zusammen. Niemand konnte ihm damals genau sagen, was wirklich vorgefallen war.

Mit der unumstößlichen Realität konfrontiert, lebt Martin mehr schlecht als recht als verdeckter Ermittler weiter und begibt sich fortan bei Polizeieinsätzen himmelfahrtskommandomäßig in Lebensgefahr. Als er mitten in einem grauenvollen Fall von Kindesmissbrauch steckt, erhält er einen mysteriösen Anruf einer älteren Dame, die Dauergast auf der „Sultan of the Seas“ ist und angeblich einen Hinweis auf das Verschwinden seiner Familie hat. Widerwillig begibt sich Martin Schwarz auf das ihm so verhasste Schiff, um endlich Licht ins Dunkel der vergangenen Ereignisse zu bringen – mit ungeahnten und unerwarteten Begegnungen und Folgen.

Sebastian Fitzek setzt sich in „Passagier 23“ mit einem realen Thema auseinander. Es verschwinden tatsächlich jedes Jahr gut zwei Dutzend Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Diese schwimmenden Städte stellen isolierte Systeme dar, auf denen tausende von Menschen auf engstem Raum ihren Urlaub verleben und in denen eigene Gesetze herrschen. Keine Polizei, unzählige Versteckmöglichkeiten und die einmalige Bühne für einen einsamen und unbemerkten Abgang.

Adrenalinschübe

In diesem Roman gelingt es Sebastian Fitzek wieder einmal sehr gekonnt, den Leser in schockierende Themenbereiche mit schauderhaften Einzelheiten und Details einzuführen und in seinen Bann zu ziehen. Man wird von einem Adrenalinschub in den nächsten gejagt und die realistisch geschriebene Abhandlung von teils absurden aber dennoch möglichen Szenarien lässt einen nicht mehr los. Die Romanfiguren sind wieder sehr gut getroffen und der Leser kann sich in den Gemütszustand und das Seelenleben der Protagonisten schnell und gut einfühlen.

Fitze setzt immer noch einen drauf

Die Geschichte selbst ist von Anfang bis Ende perfekt inszeniert und der Spannungsaufbau von Kapitel zu Kapitel grandios gelungen. Die immer neuen und unerwarteten Wendungen in der Story lassen den Nervenkitzel dramatisch ansteigen, und kaum glaubt man, den Täter erraten zu haben, war man schon wieder auf einer falschen Fährte. Immer wenn man glaubt die Geschichte sei nun zu Ende, setzt Sebastian Fitzek noch einen drauf. Mir hat der Roman wahnsinnig gut gefallen und hat mir definitiv spannende und unvergessliche Lesestunden beschert. Wer Fitzek-Romane kennt und mag bzw. allgemein Thrillerfan ist, der wird von „Passagier 23“ einfach nur begeistert sein.

Ein Tipp zum Schluss: für alle Leser, die beim Beginn der Danksagung das Buch schon zuschlagen – unbedingt weiterlesen. Sebastian Fitzek hat nach der Danksagung noch eine Überraschung parat.

Von Heike Rainer

Infos:

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Sebastian Fitzek lebt mit seiner Familie in Berlin.

Mehr über Sebastian Fitzek [5] bei Wikipedia.


Article printed from Literaturmagazin Eselsohren – : https://www.eselsohren.at

URL to article: https://www.eselsohren.at/2015/02/27/fitzek-sebastian-passagier-23/

URLs in this post:

[1] Kurzkritik: #kurz

[2] Was meinen Sie?: #user

[3] Ausführliche Besprechung: #rezi

[4] Infos: #infos

[5] Mehr über Sebastian Fitzek: http://de.wikipedia.org/wiki/Sebastian_Fitzek

Copyright & copy; Eselsohren 2013. All rights reserved.