- Literaturmagazin Eselsohren –  - https://www.eselsohren.at -

Endl, Thomas: Wenn die Trubeljule kommt

Posted By Werner On 20/05/2013 @ 06:00 In AutorInnen E,Kinder- & Jugendbücher,Kinderbücher,Neue Artikel,Rezensionen | 1 Comment

Sieben phantastische Gute-Nacht-Geschichten

Zum Vorlesen, ab 3
E-Book
590 KB
Erschienen 2012 bei edition tingeltangel [1]

Kurzkritik [2]Was meinen Sie? [3]Ausführliche Besprechung [4]Infos [5]
Inhalt:

Eines Sonntagabends taucht im Kinderzimmer von Katharina die quirlige Trubeljule auf. Und die entführt Katharina von nun an jeden Abend an unglaubliche Orte. Da müssen das Bett und sogar Katharinas Teddy Edi Schmusebär erst einmal warten … (Pressetext)

Kurzkritik:

Kurzweilige Gute-Nacht-Reisen nach Ambras, London, Hellbrunn, Prag, München, Versailles und Venedig – informativ und die Phantasie anregend. (Vorerst nur als E-Book für den Kindle.)

Besprechung:

Warten auf die Trubeljule

Wenn abends Mama in Katharinas Zimmer ruft: „Jetzt wird es aber Zeit“, dann geht es erst richtig los. Denn dann erscheint die Trubeljule. Mindestens so alt wie Katharinas Großmutter, aber höchstens so groß wie ihre Schultüte, steht sie auf dem Bett und kräht: „Genau: Jetzt ist es Zeit für …!“

… zum Beispiel Venedig. Das Bett verwandelt sich in eine Gondel, und Katharina staunt, dass es statt Gassen Kanäle gibt. Natürlich ist gerade Karneval, und die Trubeljule führt Katharina in einen Palast zu einem Ball mit prächtig verkleideten Menschen.

Mitten in einen ausgelassenen Tanz ertönt plötzlich Mamas Stimme: „Jetzt ist es aber wirklich Zeit“, und vor dem Einschlafen bekommt Katharinas Schmusebär noch alles genau erzählt …

In den nächsten Tagen führt die Trubeljule Katharina zu einem königlichen Festmahl nach München (das vor über 400 Jahren stattgefunden hat), in die Wunderkammer im Innsbrucker Schloss Ambras, ins Londoner Spukhaus am Berkley-Platz, ins Goldene Gässchen von Prag im Jahr 1599, mit einem Fesselballon ins Schloss Versailles, in die Grotte im Garten von Hellbrunn, – und dann sind die Geschichten leider aus.

Wie wird es weitergehen?

Gerne hätte man sein Kind von weiteren wunderbaren Orten vorgelesen. Oder selbst Trubeljulen-Reisen erfunden. Aber ob man das so gut kann wie Thomas Endl? Ob er noch weitere solcher Gute-Nacht-Geschichten erfinden wird? Oder wird sich das Kind ohnedies immer wieder nach „Wenn die Trubeljule kommt“ verlangen? Vielleicht hat es ja sogar eine Lieblingsgeschichte, die es immer und immer wieder hören will. Und wenn man sich über die vorgestellten Orte und Zeiten schlau gemacht hat, kann man die kleinen Abenteuer ja auch mit weiteren Details ergänzen.

Von Werner Schuster

P.S.: Die Trubeljule gibt es vorerst nur als E-Book für den Kindle.

Infos:

Von Thomas Endl sind schon zahlreiche phantastische Geschichten erschienen. Für den Fantasy-Schmöker „Prinzessin der Nacht“ und für die Grusel- und History-Reihe „Karfunkelstadt“ hat er mehrere Auszeichnungen erhalten. Von seinem Schreibtisch aus blickt er ins Grüne. Und von seinem Kater Max bekommt er so manche verrückte Geschichte ins Ohr geflüstert, die der Kleine geträumt hat.

Mehr über Thomas Endl bei www.endlwelt.de [6].


Article printed from Literaturmagazin Eselsohren – : https://www.eselsohren.at

URL to article: https://www.eselsohren.at/2013/05/20/endl-thomas-wenn-die-trubeljule-kommt/

URLs in this post:

[1] edition tingeltangel: http://editiontingeltangel.wordpress.com/

[2] Kurzkritik: #kurz

[3] Was meinen Sie?: #user

[4] Ausführliche Besprechung: #rezi

[5] Infos: #infos

[6] www.endlwelt.de: http://www.endlwelt.de/

Copyright & copy; Eselsohren 2013. All rights reserved.